- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Freilaufender Hund verletzt Wanderer - Auseinandersetzung im Zug

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

15.05.22 - Freilaufender Hund verletzt Wanderer

RIEDENBERG, Lkrs. Bad Kissingen. Am Samstagvormittag war ein Ehepaar aus dem Landkreis Main-Spessart mit ihrem Hund auf dem Wanderweg zwischen dem Berghaus Rhön und dem Karl-Straub-Haus unterwegs. Das Ehepaar traf hierbei auf einen freilaufenden Jagdhund ohne Besitzer, der nach dem Hund des Ehepaares schnappte. Der 81-jährige Wanderer wurde durch den Jagdhund leicht an der linken Hand verletzt, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Der Besitzer des Jagdhundes konnte im Nachhinein ermittelt werden. Diesen erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Parkrempler am Berghaus Rhön

RIEDENBERG, Lkrs. Bad Kissingen. Sehr vorbildlich verhielt sich ein 72-jähriger Unfallverursacher, der am Samstagabend beim Ausparken einen daneben geparkten Pkw touchierte. Nachdem der Herr zuerst vergeblich versuchte den Besitzer des beschädigten Fahrzeugs im nahen Umfeld ausfindig zu machen, wurde durch diesen ein Hinweiszettel mit seinen Personalien am geparkten Pkw hinterlassen. Anschließend meldete sich der 72-Jährige noch telefonisch bei der Polizei Bad Brückenau und teilte den Sachverhalt mit, sodass der Vorfall durch Beamte protokolliert werden konnte.


Wildunfall mit Reh

HAMMELBURG, Lkrs. Bad Kissingen. Ein Reh wurde Samstagnacht durch einen Fahrzeugführer auf der St2790 zwischen Neuwirtshaus und Untergeiersnest erwischt. Der Fahrer eines VWs konnte den Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro.


Unter Drogeneinfluss Fahrrad geführt

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen. In den frühen Morgenstunden konnte durch Beamte der PI Bad Brückenau ein Radfahrer beobachtet werden, der Schlangenlinien fuhr und augenscheinlich nicht fahrtüchtig wirkte. Bei einer Kontrolle des Radfahrers konnten Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum sowie weitere Ausfallerscheinungen festgestellt werden, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


Erneute Sachbeschädigung im Luitpoldpark

BAD KISSINGEN. In der Zeit vom 13.05.2022 bis zum 14.05.2022 hat ein bislang unbekannter Täter zwei Verkehrsabsperrungen im Luitpoldpark herausgerissen. Eine der Verkehrsabsperrungen wurde in den "Achteckbrunnen" nahe der Bayerischen Spielbank geworfen. Dabei wurde die Sprinkleranlage des Brunnens beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise zu dem Täter werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegengenommen.


Brennende Kunststoff Kiste

BAD KISSINGEN. Am Samstagmorgen geriet aus ungeklärter Ursache vor einem Imbiss in der Schönbornstraße in Bad Kissingen eine Kunststoffkiste in Brand. Diese konnte zeitnah durch die Feuerwehr Bad Kissingen abgelöscht werden. Ein Sachschaden ist nach erster Begutachtung nicht entstanden.


Höhenbegrenzung im Parkhaus abgerissen

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag wollte ein 58-Jähriger mit seinem Pkw auf dessen Dach ein Fahrrad befestigt war, in das Parkhaus "Zentrum" in Bad Kissingen einfahren. Dabei blieb er aber mit dem Fahrrad an der Höhenbegrenzung hängen, sodass diese aus der Verankerung gerissen wurde und auf den Pkw stürzte. Am Pkw entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro und am Höhenschild ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.


Sachbeschädigung an Roller

BAD KISSINGEN. In der Zeit vom 25.04.2022 bis zum 14.05.2022 wurde ein Roller, welcher im Innenhof eines Wohnanwesend in der Salinenstraße stand, durch einen unbekannten Täter beschädigt. Es entstand an der Rückleuchte ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonrufnummer 0971/71490 an die Polizeiinspektion Bad Kissingen zu wenden.


Trunkenheitsfahrt verhütet

BAD KISSINGEN. Am frühen Sonntagmorgen wollten mehrere Personen nach einer Streitigkeit, welche einen Polizeieinsatz zur Folge hatte, vor einer Diskothek in Bad Kissingen den Heimweg antreten. Nachdem ein 22-jähriger Mann, welcher der Gruppe angehört, seinen Pkw-Schlüssel zückte und dieser augenscheinlich alkoholisiert war, wurde er durch die vor Ort befindliche Streifenbesatzung angesprochen. Ein daraufhin auf freiwilliger Basis durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Um eine Trunkenheitsfahrt zu verhüten, wurde dem Herrn die Weiterfahrt untersagt und der Pkw-Schüssel vorübergehend in polizeiliche Verwahrung genommen.


Wildunfall mit Reh

BAD KISSINGEN. Am Samstagmorgen kam es auf der KG 17 zwischen Haard und Nüdlingen zu einem Wildunfall mit einem Reh. An dem beteiligten Pkw Audi entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde telefonisch verständigt.


Mehrere Wildunfälle bei der Waldsiedlung

OERLENBACH. Am Samstagabend kam es auf den Kreisstraßen KG8 und KG 9 in der Nähe der Waldsiedlung Rottershausen jeweils zu einem Wildunfall zwischen Pkw und Reh. Dabei entstand an den Fahrzeugen jeweils ein geschätzter Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.


Im Kreisverkehr gestürzt

OERLENBACH. Am Samstagabend stürzte der 17-Jährige Fahrer eines Kleinkraftrads beim Einfahren in einen Kreisverkehr in Oerlenbach alleinbeteiligt auf die Seite. Durch den Sturz erlitt der Fahrer eine Beinverletzung und wurde zur Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro.


Auseinandersetzung im Zug

MELLRICHSTADT. Am Freitagmittag kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung im Zug von Bad Neustadt in Richtung Mellrichstadt. Während der Fahrt gerieten zwei angetrunken junge Männer in Streit. Im Verlauf dessen erlitt einer der Beiden eine blutige Lippe. Ein uniformierter Polizist, der sich zufällig im Zug befand, trennte die Streithähne und verständigte die Kollegen. Beide Beteiligten erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.


Beim Einfahren Pkw übersehen

OSTHEIM V. D. RHÖN. Am Samstagmorgen wollte ein Pkw-Fahrer aus seiner Hofeinfahrt in die Marktstraße einfahren. Hierbei übersah er eine Pkw-Fahrerin, die bereits die Marktstraße befuhr und touchierte diese mit seinem Pkw. Es entstand hierbei ein Sachschaden von insgesamt rund 5.000 Euro.


Diebstahl eines Kennzeichens

HAMMELBURG. In der Zeit von Freitagnachmittag 16 Uhr bis Samstagmorgen 08:30 Uhr wurde von einem unbekannten Täter an einem Pkw VW Touran, welcher in der Häfnerstraße geparkt war, das hintere amtliche Kennzeichen mit Halterung abgerissen und entwendet. Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel. 097332/9060.


Sachbeschädigung durch Pflasterstein

HAMMELBURG. Im Laufe der Nacht vom Freitag auf den Samstag wurde das Dach eines geparkten Pkw in der Dalbergstraße verkratzt. Als die Halterin des roten Opel Corsa gegen 08:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie auf dem Dach einen abgelegten Pflasterstein fest. Der unbekannte Täter hatte durch das Schieben des Steines Kratzer am Lack verursacht. Hierdurch entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonrufnummer 097332/9060. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön