St. Florians-Medaille des Kurhessisch-Waldeckschen Feuerwehrverbandes in Bronze für Christian Nuhn, Andreas Huras und Michael Nuhn - Fotos: Feuerwehr Niederaula

NIEDERAULA Führungskräfte einstimmig wiedergewählt

Feuerwehr-Bilanz: 92 Einsätze - Nachwuchs macht Freude - viel Bürokratie

21.05.22 - Die turnusgemäßen Wahlen standen im Fokus der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren in der Marktgemeinde Niederaula. Im Bürgerzentrum im Ortsteil Kerspenhausen votierten die Kameradinnen und Kameraden bei mehreren Enthaltungen in offener Wahl einstimmig für die Wiederwahl von Gemeindebrandinspektor Matthias Schenk, seinem Stellvertreter Mike Völker und Gemeindejugendfeuerwehrwart Thorsten Nuhn. Neuer Schriftführer ist Dorian Pfaff, der bisherige Schriftführer Jörg Keileweit hatte auf eine erneute
Kandidatur im Vorfeld verzichtet.

Schenk ist seit über 16 Jahren Gemeindebrandinspektor. In seiner Rede hatte er eine wichtige Botschaft: "Ich trete heute Abend letztmalig als Gemeindebrandinspektor an." Zudem stellte er fest: "Wir stehen in vielerlei Hinsicht hervorragend da, haben aber auch Herausforderungen vor der Brust."

Eine dieser Herausforderungen: Gerade der Verwaltungsaufwand nehme stetig zu, immer mehr Aufgaben würden vom Land, aber auch vom Landkreis und dem Fachdienst "Gefahrenabwehr" herangetragen. "Aus meiner Sicht muss sich die Marktgemeinde Niederaula die Frage stellen, ob das Arbeitspensum ihres Gemeindbrandinspektors auch zukünftig noch ehrenamtlich gestemmt werden kann?", sagte Schenk. Eine Thematik, mit der sich viele Kommunen beschäftigen müssen. Schenk lobte die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister Thomas Rohrbach. Auch helfe gerade der Sachbearbeiter Brandschutz in der Verwaltung der Feuerwehr bei der Vielzahl der bürokratischen Aufgaben.

Landrat Torsten Warnecke nahm die Worte von Schenk auf und bestätigte den Verwaltungsaufwand, der aber auch aus Vorschlägen der Hilfsorganisationen heraus entstehe. Daraus entstünden zum Beispiel Gesetze oder Verordnungen.

40 Jugendlichen in vier Jugendfeuerwehren

Erfreulich ist die Entwicklung beim Nachwuchs. In den vier Jugendwehren sind insgesamt 40 Jugendliche gemeldet, in den Ortsteilen Kerspenhausen und Mengshausen konnte die dortige Jugendfeuerwehr reaktiviert werden. Dies ist auch dem Engagement der Löscheulen zu verdanken. Dort tummeln sich 45 Mädchen und Jungs unter zehn Jahren. Gemeindejugendfeuerwehrwart Thorsten Nuhn und Isabell Apel von den Löscheulen berichteten von den erfreulichen Entwicklungen und den vielfältigen Aktionen im Nachwuchsbereich und dankten auch der Unterstützung vieler Kameradinnen und Kameraden.

Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Albracht dankte für das Engagement. Entgegen den Befürchtungen von höheren Stellen sei im Landkreis zu beobachten, dass sich deutlich mehr Kinder und Jugendliche für die Feuerwehren interessieren und sich hoffentlich später in den Einsatzabteilungen engagieren. Eine wichtige Entwicklung, denn die Aufgaben haben zugenommen. Sie geben ihren Mitmenschen das Gefühl von Sicherheit. Eine nicht zu unterschätzende ehrenamtliche Leistung gerade in der heutigen Zeit. Die Feuerwehren der Marktgemeinde Niederaula wurden im Jahr 2021 zu 92 Einsätzen alarmiert. Dies entspricht 1.280 Einsatzstunden. 56 Kameradinnen und Kameraden können als Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden. Sie werden auch überörtlich alarmiert. Insgesamt 171 Kameraden und 21 Kameradinnen zählen die Einsatzabteilungen der Feuerwehren im Gemeindegebiet.

Trotz der Einschränkungen wegen der Coronaviruspandemie absolvierten die Einsatzkräfte 25 Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene. 19 Beförderungen konnten ausgesprochen werden. Die gewohnten Ausbildungsveranstaltungen mussten größtenteils online durchgeführt werden. Schenk lobte die Organisation der Impfangebote wegen der Coronaviruspandemie für die Feuerwehrleute im Landkreis. In Sachen Schutzausrüstung erhielten die Einsatzkräfte 100 neue "Rosenbauer"-Helme und die vorherige "Texport"-Bekleidung.

In ihren Grußworten dankten Landrat Torsten Warnecke, Bürgermeister Thomas Rohrbach und der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Thomas Specht sowie Kreisbrandmeister Udo Mohr für die Einsatzbereitschaft und dem Engagement der ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden. Sie berichteten von Neuigkeiten in ihren jeweiligen Fachbereichen. Nach den Ehrungen, Anerkennungen und Beförderungen stellten Christian Nuhn und Matthias Schenk die Nutzung der neuen Alarmierungs-App "DE-Alarm" vor.

Feuerwehr, DLRG und Sportverein: Deutsches Sportabzeichen


Bei allen notwendigen Online-Möglichkeiten: Die körperliche Fitness ist gerade auch für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr wichtig. Neben dem regelmäßigen Angeboten der Dienstsport-Gruppe bietet die Feuerwehr Niederaula in Zusammenarbeit mit der Leichtathletikabteilung des Sportvereins Niederaula und dem Ortsverband Kirchheim der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG seit diesem Jahr das Training und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens an. Hier warb GBI Schenk um zahlreiche Teilnahme.

Silbernes Brandschutzehrenzeichen für Matthias Glück, Oliver Ritz, Alexander ...

Anerkennungsprämie für 10 Jahre aktiven Dienst für Felix Zettl, Patrick Wichers, ...

Beförderung zum Feuerwehrmann für Timo Graubner und Adam Zawila, zum Oberfeuerwehrmann ...

Übersicht Ehrungen, Anerkennungen und Beförderungen:

Ehrungen:

St. Florians-Medaille des Kurhessisch-Waldeckschen Feuerwehrverbandes Bronze für Christian Nuhn, Andreas Huras und Michael Nuhn.

Silbernes Brandschutzehrenzeichen für Matthias Glück, Oliver Ritz, Alexander Wolfert, Benjamin Deist, Stefan Daube und Andreas Nuhn.

Goldenes Brandschutzehrenzeichen für Udo Mohr, Jörg Stockhardt, Hans-Dieter Allendorf, Mike Völker und Jörg Eisenacher.

Eisernes Feuerwehrleistungsabzeichen für Sabrina Junker, Bronzenes

Feuerwehrleistungsabzeichen für Oliver Ritz und Maximilian Stöcklein.

Anerkennungen:

Anerkennungsprämie für 10 Jahre aktiven Dienst für Felix Zettl, Patrick Wichers, Laura Herrmann und Nico Ludwig, für 20 Jahre aktiven Dienst für Stefan Daube, für 40 Jahre aktiven Dienst für Jörg Stockhardt.

Beförderungen:

Beförderung zum Feuerwehrmann für Timo Graubner und Adam Zawila, zum Oberfeuerwehrmann für Benjamin Patzelt & Dennis Cordt und zum Brandmeister für Stefan Wolfert. (hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön