- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

21.05.22 - Streit endet in Schlägerei

BAD BRÜCKENAU. Am Samstag, 21.05.2022, gegen 01.20 Uhr, kam es vor einer Gaststätte in der Bad Brückenauer Altstadt zu einer Rauferei. Weil ein volltrunkener Gast nicht akzeptieren wollte, dass die Kneipe schließt, legte er sich zunächst mit dem Gastwirt an und warf Stühle von der Terrasse in seine Richtung. Nachdem die Stühle geworfen waren, flogen die Fäuste und die Polizei musste einschreiten und die Streithähne trennen. Jetzt wird wegen wechselseitiger Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Einer der Kontrahent wurde dabei leicht im Gesicht verletzt.

Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

OBERTHULBA. Am frühen Samstagmorgen wurden die Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Großeinsatz nach Oberthulba gerufen. Ein LKW-Fahrer parkte auf dem Firmengelände eines dortigen Logistikunternehmens in der Zielstraße seinen LKW mit Auflieger. Beim beabsichtigten Umladen bemerkte der LKW-Fahrer den Austritt einer Flüssigkeit aus dem plombierten Auflieger. Der Auflieger war mit Chemikalien geladen, die als Gefahrenstoffe definiert sind. Zur Verifizierung um welchen Gefahrenstoff es sich handelt, musste die Feuerwehr mit in den Einsatz eingebunden werden, der Rettungsdienst wurde vorsorglich informiert. Insgesamt trat aus dem Auflieger eine Flüssigkeit von ca. 20 Liter aus, die als Polyaluminiumhydroxidchlorid identifiziert werden konnte. Da es nur in einer geringen Menge ausgetreten war, bestand keine Gefahr für Mensch und Natur. Die Ursache des Austrittes konnte nicht geklärt werden. Mit 81 Kräften von Feuerwehr, darunter auch von Feuerwehren aus dem Landkreis Main-Spessart, dem Rettungsdienst und der Polizei war ein Großaufgebot zur Gefahrenabwendung im Einsatz. Mit in den Einsatz eingebunden und vor waren auch das Wasserwirtschaftsamt und der Markt Oberthulba, vertreten durch den Ersten Bürgermeister. Die Polizei Hammelburg bedankt sich bei allen Einsatzkräften, die zur erfolgreichen Bewältigung des Einsatzes beigetragen haben.

Kleinunfall in Hammelburg

HAMMELBURG. Ein sogenannter Klein-Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag in der Hammelburger Dalbergstraße. Ein PKW-Lenker fuhr mit seinem PKW rückwärts. Aus Unachtsamkeit kollidierte sein PKW mit einem anderen PKW, der dadurch im Bereich der Frontschürze minimal beschädigt wurde. Die Personalien der beiden Unfallbeteiligten wurden ausgetauscht. Der Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro.

Gefährdung des Straßenverkehrs

BAD KISSINGEN. Am 20.05.2022 zwischen 07:20 Uhr und 07:53 Uhr kam es im Landkreis Bad Kissingen zu mehreren Straftaten eines 34-jährigen Pkw-Lenkers. Der Pkw Fahrer fuhr mit seinem Mercedes im Bereich des sogenannten "Langen Schiffs" und fiel den Zeugen aufgrund Fahrunsicherheit auf. Der Mercedes-Fahrer überholte riskant im Einmündungsbereich in Fahrtrichtung Nüdlingen und bremste kurz darauf den Zeugen zwei Mal bis zum Stillstand aus. Danach verließ er sein Fahrzeug, gab sich als Polizeibeamter aus, und wollte Führerschein und Fahrzeugschein sehen. Nachdem sich der Zeuge weigerte dem nachzukommen, zeigte ihm der Beschuldigte beide Mittelfinger. Im weiteren Verlauf fuhr der Mercedes-Fahrer zu einem örtlichen Supermarkt in der Bahnhofstraße in Münnerstadt. Beim Abbiegevorgang wurde ein derzeit noch unbekannter Lkw-Fahrer gefährdet. Der Lkw-Fahrer musste stark abbremsen und auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im Bereich einer Tankstelle in Münnerstadt kam es erneut zu einer Gefährdung eines derzeit ebenfalls noch unbekannten Pkw-Fahrers. Die Fahrt des Mercedes-Fahrers setzte sich anschließend über die Ortschaft Poppenlauer über die A71 bis zu einer Tankstelle bei Oerlenbach fort. Dort konnte der 34-jährige von mehreren Polizeistreifen einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurden schließlich drogentypische Ausfallerscheinungen beim Fahrer festgestellt. Weiterhin wurden Betäubungsmittel und ein Einhandmesser aufgefunden. Der Führerschein des Beschuldigten wurde beschlagnahmt. Der Fahrer des Mercedes muss sich nun unter anderem wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und weiteren Straftaten verantworten. Die beiden oben genannten Fahrzeugführer und weitere Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Körperverletzung

BAD KISSINGEN. Am 20.05.2022, kurz vor Mitternacht kam es in einer Gaststätte in der Schönbornstraße in Bad Kissingen zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Ein 43-jähriger Mann geriet mit einem 50-Jährigen in Streit. In dessen Verlauf erteilte der Jüngere dem Älteren eine "Kopfnuss" und versuchte ihn mit einer Flasche zu schlagen. Diesem Schlag konnte jedoch ausgewichen werden. Ebenso wurde der 50-Jährige mehrmals beleidigt. Auf den Täter kommt nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung zu. Der Geschädigte kam mit einem "blauen Auge" davon.

Mehrere Wildunfälle

BAD KISSINGEN. Im Laufe der Nacht vom 20./21.05.22 kam es zu drei Wildunfällen mit Rehen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Auf der B 19 bei Oerlenbach kollidierte ein Audi A 7 mit einem Reh und erlitt einen Schaden im Frontbereich. Bei Brünn verendete ein Reh nach Zusammenstoß mit einem VW Golf. An diesem entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Und in der Klaushofstraße wurde ein Skoda beschädigt, nachdem ein Reh auf die Fahrbahn lief. Insgesamt beläuft sich der entstandene Schaden nach ersten Schätzungen auf ca. 3.600 Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Wiederholt gegen Hausverbot verstoßen

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend kam es in kurzer Zeit zu zwei Missachtungen eines Hausverbotes durch einen 46-Jährigen. Diesem wurde ein Hausverbot für ein Mehrparteienhaus ausgesprochen, was ihn jedoch nicht interessierte, da ihn die Sehnsucht nach seiner Lebensgefährtin so sehr quälte. Letztlich konnte der Hausfriedensbrecher volltrunken auf der Fahrbahn unweit des Wohnanwesens vorgefunden werden. Die Nacht verbrachte er daraufhin zur Ausnüchterung in einem Verwahrraum der PI Bad Kissingen. Den 46-jährigen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am 20.05.2022 hatte sich gegen 14:30 Uhr im Bad Kissinger Stadtteil Hausen ein Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines VW-Kleintransporters hatte den Götzenmühlweg in Fahrtrichtung Nüdlingen befahren. An der Kreuzung, die auf die Nüdlinger Straße führt, war es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden PKW VW gekommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön