- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Manipulation an Weidezaun - Betrunken auf dem E-Scooter unterwegs

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

04.06.22 - Gelddiebstahl am Bankautomaten

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr kam es nach den Angaben eines 85jährigen Seniors zu einen Diebstahl von Bargeld an einem Bankautomaten in der Innenstadt. Der ältere Mann wollte dort Geld abheben und hat dieses nach dem Abbuchungsvorgang im Ausgabefach vergessen. Als er kurz darauf zurückkam war es nicht mehr da. Offensichtlich hat ein Unbekannter in der Zwischenzeit das Bargeld in Höhe von 500 Euro unerlaubt an sich genommen. Die weiteren Ermittlungen zu dem Täter werden nun von der Polizei Bad Brückenau geführt. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09741/6060 bei der Polizei Bad Brückenau zu geben.


Nach Kleinunfall geflüchtet

BAD BRÜCKENAU. Am Freitagnachmittag ereignete sich auf dem Parkplatz einer Einkaufsmeile in der Sinnaustraße ein Kleinunfall zweier Pkw bei dem einer der Beteiligten sich unerlaubt entfernte. Beide Fahrzeuge parkten gleichzeitig aus gegenüberliegenden Parkplätzen rückwärts aus und stießen dabei leicht zusammen. Die 64jährige Führerin eines BMW gab dabei nicht ihre kompletten Daten an und entfernte sich vor dem Eintreffen der Polizei, die von der 51jährigen Führerin eines Opel verständigt wurde. Die Flüchtende wurde kurz darauf an ihrer Wohnadresse angetroffen und es wurde ein Strafverfahren wegen einer Unfallflucht eingeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand bei dem Zusammenstoß lediglich leichter Schaden in einer Gesamthöhe von 1.000 Euro.


Unfall nach Vorfahrtsverletzung

BAD BRÜCKENAU. Zu einem weiteren Unfall kam es am Freitagnachmittag an der Einmündung der Sinnaustraße mit dem Alten-Schlachthofweg. Ein 74jähriger Audi-Fahrer befuhr die Unterhainstraße ortsauswärts und wollte in die Sinnaustraße nach links einbiegen. Dabei wurde ihm die Vorfahrt von einem 24jährigen BMW-Fahrer genommen, der vom Alten-Schlachthausweg kommend ebenfalls in die Sinnaustraße einbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß entstand am BMW ein Schaden von 1.000 Euro und an dem Audi ein Schaden von 2.000 Euro. Auf den Unfallverursacher kommt nun ein Bußgeld und Punkte in Flensburg zu.


Pkw-Reifen zerstochen - Hinweise erbeten

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 06.00 Uhr bis 23.00 Uhr, parkte eine Dame ihren grauen Pkw Opel Corsa auf dem Parkplatz in der Bergmannstraße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, musste sie feststellen, dass der linke Vorderreifen mit insgesamt sieben Einstichen von einem oder mehreren bisher Unbekannten beschädigt wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 115 Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

 
Anderen PKW angefahren und sich entfernt - Von Zeuge dabei beobachtet

BAD KISSINGEN. Am Freitag, den 03.06.22 erstattete die Besitzerin eines weißen Audi A5 Anzeige wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Sie hatte ihren PKW am Mittwoch-Vormittag, den 01.06.22 im Theater Parkhaus in Bad Kissingen ordnungsgemäß abgestellt. Gegen 11 Uhr des gleichen Tages versuchte schließlich eine Fahrerin mit ihrem grauen VW, Eos daneben einzuparken. Dies misslang jedoch und hierbei wurde der Audi hinten rechts am Stoßfänger durch Dellen und Kratzer beschädigt. Der Schaden am Audi beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 500 Euro. Die Verursacherin entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Glücklicherweise konnte ein unbeteiligter Zeuge die Tat beobachten und sogleich auch vollumfänglich aufklären. Er hinterließ vorbildlich seine Visitenkarte samt Erreichbarkeit am geschädigten weißen Audi, so dass sich die junge Frau nun an die Versicherung der Verursacherin wenden kann. Die VW-Fahrerin erwartet nun eine Strafanzeige.

 
Kosmetika gestohlen  

BAD KISSINGEN. Bereits am 17.05.2022 wurden in einem Verbrauchermarkt in der Heiligenfelder Allee Kosmetika im Wert von 87.90 Euro entwendet. Die Täterin konnte zu diesem Zeitpunkt unerkannt entkommen. Aufgrund der gesicherten Videoaufzeichnungen konnte nun eine Verkäuferin die Diebin am Freitagnachmittag wiedererkennen, als diese erneut im Verbrauchermarkt aufschlug. Gegen die 58-jährige Täterin wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

 
Betrunken auf dem E-Scooter unterwegs

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend wurde in der Groppstraße in Bad Kissingen der Fahrer eines E-Scooters durch die Polizei angehalten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der E-Scooterfahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Bei ihm wurde daher eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. 


Vor Polizeikontrolle geflohen und Rauschgift aufgefunden

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass zwei Jugendliche auf einem E-Scooter unterwegs sein sollen, an welchem kein Kennzeichen angebracht ist. Die Jugendlichen konnten schließlich von den Beamten am Valentin-Weidner-Platz angetroffen werden. Als der Fahrer die Beamten erkannte, floh dieser zunächst zu Fuß, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung am Berliner-Platz festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des 15-Jährigen wurden eine geringe Menge Betäubungsmittel und ein verschreibungspflichtiges Medikament aufgefunden. Nach Anzeigenaufnahme wurde der Minderjährige an die Erziehungsberechtigten übergeben. Ihn erwarten nun diverse Anzeigen. Im Zuge der gleichen Sachverhaltsaufnahme sollte ein anderer Jugendlicher an der Einsatzörtlichkeit kontrolliert werden. Da er die Angabe seiner Personalien verweigerte wurde auch er durchsucht. Hierbei konnte ein verbotenes "Butterfly-Messer" aufgefunden werden. Auch ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

 
Verkehrsunfall beim Fahrstreifenwechsel

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend befuhr ein 71-Jähriger mit seinem Pkw Opel die Würzburger Straße in Richtung Arnshausen. Der 71-Jährige wollte zunächst nach links in eine Einfahrt abbiegen und ordnete sich hierzu in Richtung Fahrbahnmitte ein. Er entschied sich jedoch kurzfristig um, um in einer Einfahrt auf der rechten Fahrbahnseite zu Wenden und zog deshalb mit seinem Pkw nach rechts. Hierbei kollidierte er mit dem nachfolgenden Pkw Toyota eines 55-Jährigen. Der Gesamtschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 9.000,- Euro. Der Toyota des 55-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste von einem verständigten Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden.


Manipulation an Weidezaun

OERLENBACH. Bei einer routinemäßigen Weidekontrolle stellte ein Landwirt in Rottershausen eine Manipulation am Weideschutzzaun fest, welcher eine Rinderherde einhegt. Nach ersten Ermittlungen manipulierte eine bislang unbekannte Person den ordnungsgemäß errichteten 8000 Volt-Zaun so, dass der gesamte Strom vom Zaun genommen war. Eines der Rinder war bereits dabei außerhalb des Zaunes zu grasen, konnte jedoch problemlos wieder zurückgeführt werden. In unmittelbarer Nähe befinden sich die an Rottershausen entlang führenden Bahngleise. Wären die Tiere aufgrund der mutwilligen Manipulation aus ihrem Gehege ausgebrochen, hätte es unter Umständen zu schweren Zugunfällen kommen können. Es ergeht daher der Appell solche oder ähnliche Aktionen tunlichst zu unterlassen.  

Unfall im Gegenverkehr - Verursacher flüchtet

HAMMELBURG. Am Nachmittag des Freitags befuhr ein 81-Jähriger mit seinem Pkw die Gauschacher Straße in Richtung Neubessingen. Auf Höhe des Kindergartens kam ihm ein Traktor mit einem Anbaugerät entgegen. Im kurvigen Bereich ragte das Anbaugerät des Traktors so weit in die Fahrspur des Pkw, sodass dieser nach rechts ausweichen musste und dennoch im Bereich der Fahrerseite touchiert wurde. Der entstandene Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. Der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Im Rahmen der folgenden polizeilichen Ermittlungen konnten sowohl Fahrzeug, als auch Fahrzeugführer ausfindig gemacht werden. Der Unfallverursacher muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön