Glück Auf - Fotos: Kerstin Ihrig-Vogel

NEUHOF "Glück Auf!"

Was eine Ehre: Vollblutsbergmann Gerold Ihrig erhält Lore als Geschenk

08.06.22 - Zum Geburtstag eine restaurierte Bergbaulore geschenkt zu bekommen, das können wahrlich nicht viele behaupten. Doch Gerold Ihrig kann es: Zu seinem 80-jährigen Ehrentag am 1. Juni hat er ein 800 Kilogramm schweres Stück Bergbaugeschichte in seinen Rasen gestellt bekommen. Doch wie kam es zu diesem Geschenk? O|N hat mit Tochter Kerstin Ihrig-Vogel gesprochen.

Geburtstagskind Gerold Ihrig mit seiner Frau und der fertigen Lore

Um die Geschichte zu verstehen, müsse man aber erstmal Gerold Ihrig näher kennenlernen. Der 80-jährige aus Neuhof sei ein Bergmann, wie er im Buche steht. Schon von klein auf hätte er sich für alles im Bereich des Bergbaus interessiert. Jahrelang war er bei K+S in Neuhof-Ellers als Sicherheitsingenieur tätig und häufte in seiner Freizeit eine große Sammlung von allerlei Bergbauartikeln an. Eine Sache hätte ihm in seiner Sammlung aber wohl gefehlt: eine Lore. So sei seiner Familie schnell klar gewesen, was das besondere Geschenk zu seinem 80. Geburtstag sein wird.

Leichter gesagt als getan

Transport aus dem Saarland

Alte Lore aus dem Saarland

Besonderer Dank gilt laut Kerstin Ihrig-Vogel: Julian Kress, Jürgen Kress und Christoph ...

Allerdings war es ein sehr holpriger Weg, von der Planung hin zur Realisierung dieser Idee. Zunächst kam die Frage auf: Woher bekommt man so eine Lore? "Wir haben mit diesen und jenen Menschen darüber geredet, wo man denn eine Lore herbekommen könnte. Bei Kali und Salz war es leider nicht möglich, die noch bestehenden alten Loren aus der Grube heraus zu bekommen. Also wurde weiter gesucht", verrät Vogel. Es fehlte zunächst einfach das nötige Glück. Doch wäre dies keine Bergmannsgeschichte, ohne den klassischen Bergmannsgruß: Glück Auf! Und tatsächlich sollte es nicht nur beim Gruß bleiben, denn nach langer Zeit des Suchens wurde man auf eine Onlineanzeige im Saarland aufmerksam und konnte eine alte passende Lore finden. Diese gehörte einem verstorbenen Bergmann. "Der Vater, dem sie gehörte, war verstorben und sein Sohn wollte den Hof neu machen. Sie war im Weg. Das Herz der Witwe hing daran und sie war froh, alles in guten Händen zu wissen", erklärt Vogel weiter.

Tatkräftige Unterstützung beim Restaurieren und Grundieren

"Aber wie holt man eine alte Lore, die circa 800 Kilogramm wiegt, im Saarland ab? Es wurde sich Gedanken gemacht, ein Fahrzeug besorgt." Gut, dass die Familie rund um Kerstin Vogel bestens vernetzt war. Mit viel Schweißarbeit, Manneskraft und Zentimeterarbeit konnte man anschließend erfolgreich den alten stählernen Zeitzeugen abholen. Da die Lore bereits sichtliche Gebrauchsspuren hatte, musste das gleisgebundene Fördermittel wochenlang restauriert und grundiert werden.

Lore musste mit einem Kranwagen transportiert werden

Abschließend wurden noch das Bergmanns-Logo und der Schriftzug "Glück Auf" hinzugefügt, bevor die fertige Lore in den Garten des 80-Jährigen abgeladen wurde, ganz zur Freude des Geburtstagskindes, der nichts von all dem ahnte. Umso großer war die Freude! "Um 10:00 Uhr war es so weit, etliche Zaungäste waren dabei und sahen zu, wie die Lore vom Saarland aus der Kohle nach Neuhof zum Salz kommt. Und wenn das Einen wirklich ehrt, dann ist es sicherlich Gerold, der mit der Bergbautradition sehr eng verbunden ist. Ein Riesendank gilt allen, die mitgeholfen haben, dass dieses Projekt verwirklicht werden konnte. Das Ganze war nur in einer großen Gemeinschaftsaktion möglich." (Mathias Schmidt)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön