24-Jähriger erschien zunächst hilflos, griff dann allerdings zwei Personen an. - Symbolbild: O|N/Jonas Wenzel (Yowe)

HÜNFELD Zwei leicht verletzte Personen

In psychiatrische Behandlung: Randalierer attackiert Lokführer und Reisenden

08.06.22 - Wegen einer Körperverletzung in einer Cantus-Bahn kam es am vergangenen Freitag, gegen 18:45 Uhr, zu einem Polizeieinsatz im Bahnhof Hünfeld. Der Grund dafür war die Attacke eines 24-jährigen Wohnsitzlosen gegen einen Lokführer und einen weiteren Reisenden.

Der 24-Jährige trat zunächst als hilflose Person in Erscheinung. Er hatte sich zuvor im Zug mehrfach übergeben müssen. Als sich der Bahnmitarbeiter um den Mann kümmern wollte, ging dieser plötzlich auf den Lokführer los und versuchte, ihn mit einem Kopfstoß an der Stirn zu verletzen.

Nachdem der 24-Jährige vorerst überwältigt schien, ging er kurz danach erneut auf den Bahnmitarbeiter und einen helfenden Reisenden los. Er konnte wiederum überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei Hünfeld am Boden fixiert werden.

Der Bahnmitarbeiter und der Helfer erlitten beide leichte Verletzungen im Gesicht und am Bein. Zudem wurden eine Brille und ein Handy der beiden beschädigt. Der Lokführer musste seinen Dienst später abbrechen. Der Randalierer kam nach den polizeilichen Maßnahmen in psychiatrische Behandlung. Die Bundespolizeiinspektion Kassel führt die weiteren Ermittlungen und hat gegen den 24-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön