Die Sonderausstellung g „TISCHBEIN – Meisterwerke des Hofmalers“ ist auf Schloss Fasanerie vom 11. Juni bis 9. Oktober geöffnet - Fotos: Laura Walter

EICHENZELL Im historischen Badehaus

Ausstellung auf Schloss Fasanerie: "TISCHBEIN – Meisterwerke des Hofmalers"

11.06.22 - Vom 11. Juni bis 09. Oktober hat das historische Badehaus in Schloss Fasanerie wieder imposantes zu bieten: Anlässlich des 300. Geburtstags von Johann Heinrich Tischbein der Ältere werden die Meisterwerke des Hofmalers gezeigt.  

Museumsdirektor Dr. Markus Miller

Johann Heinrich Tischbein gilt als der komplexeste und talentierteste Maler in der Familie und wurde nach der Anstellung als Hofmaler wurde er zu einem der anerkanntesten Künstler Deutschlands. Er war nicht nur Porträtist, sondern ebenso Landschaftsmaler wie Historienmaler, wobei jedes der Gemälde faszinierend ist. Neben dem Ausstellungsanlass des 300. Geburtstags von Tischbein gibt es für Fasanerie ebenfalls einen familiären und geschichtlichen Bezug: "Tischbein war der Hofmaler der Landgräfin Hessen von Kassel und wurde schließlich von Wilhelm der 8. angestellt", verrät Museumsdirektor Dr. Markus Miller.  

Insgesamt 70 Exponate von detailreichen Landschaftsgemälden bis zu Porträts zahlreicher Prominenter und angesehener Personen. Neben den Objekten aus dem Eigentum des Hauses Hessen wird die Ausstellung ergänzt durch Leihgaben der Museumslandschaft Hessen Kassel, dem Gleimhaus in Halberstadt und Bildern von privaten Leihgebern. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Tischbeins Porträts und zeigt seine Rolle als Hofmaler dreier hessischer Landgrafen in Kassel.  

Exponate, die teilweise noch nie dem Publikum gezeigt wurden

Ein Kunstwerk, das mehrmals von Deutschland nach Paris gewandert ist, eine Zeitlang als verschollen galt und schließlich seit 1937 das erste Mal wieder in der Öffentlichkeit präsentiert wird, ist eines der vielen Besonderheiten in der Ausstellung. "Das ist ein ganz besonderes Gemälde, das schon bei den Zeitgenossen Tischbeins berühmt war. Er hatte es an eine Wand in seinem Haus in Kassel montiert, sodass Besucher dachten, die Familie würde da tatsächlich sitzen", erklärt Dr. Miller.  

"Mit der Sonderausstellung geben wir viele bislang unbekannte Einblicke in Tischbeins beeindruckendes Schaffen und zeigen dessen ganze Bandbreite: von kleinen, familiären Skizzen im Oktavformat über schlichte Porträts aus dem bürgerlich-intellektuellen Umfeld bis hin zum prächtigen, repräsentativen Fürstenporträt", sagt Donatus Landgraf von Hessen. Übrigens: Der Besuch der Sonderausstellung lohnt sich nicht nur aufgrund der Qualität der Kunst. Auch die Rahmen sind beeindruckend: detaillierte Prunkrahmen, die sich direkt auf die dargestellten fürstlichen Personen beziehen. 


Wer sich die Meisterwerke des Hofmalers Tischbein nicht entgehen lassen will, der der hat ab heute bis zum 9. Oktober Zeit, dienstags bis sonntags zwischen 11 und 17 Uhr im historischen Badehaus vorbeizukommen. Die Tickets werden bereits für sechs Euro angeboten, Schüler dürfen sich über einen Eintritt von drei Euro freuen. Wer im Juni das Landkreisfest besuchen will, der hat die Möglichkeit die Ausstellung kostenlos besuchen zu dürfen. (pm/law)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön