Einen brutalen Raubüberfall meldet die Frankfurter Polizei am Sonntag - Symbolbild: pixabay

FRANKFURT AM MAIN Gefesselt und geknebelt

56-Jähriger in seiner Wohnung brutal im Schlaf überfallen und ausgeraubt

12.06.22 - Am frühen Morgen des Sonntages (12. Juni 2022) ging beim Polizeinotruf in Frankfurt/Main der Anruf eines 56-jährigen Mannes ein, der angab, in seiner Wohnung in der Offenbacher Landstraße ausgeraubt worden zu sein. Das teilt das dortige Polizeipräsidium mit. 

Gegen 04.00 Uhr wurde das Opfer von vermutlich zwei Tätern im Schlaf überrascht und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Anschließend wurde er mittels Klebeband gefesselt und ihm wurden die Augen und der Mund zugeklebt. Nach etwa einer Stunde war es ihm gelungen, sich zu befreien und die Polizei zu verständigen. Die gesamte Wohnung war durchwühlt. Die Täter hatten verschiedene Uhren und Bargeld im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro entwendet. Vermutlich waren sie durch das Küchenfenster in die Wohnung eingedrungen. Da der Geschädigte durch die Schläge schwer verletzt wurde, musste er in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen durch die Frankfurter Kriminalpolizei dauern an.

Die Polizei bittet Personen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 069-75551299 zu melden. Natürlich nehmen auch alle anderen Polizeidienststellen Hinweise entgegen. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön