- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Motorradfahrer gestürzt - Betrunken Auto gefahren und mit Haftbefehl gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

16.06.22 - Motorradfahrer gestürzt

OBERSTREU. Am Mittwochabend befuhr ein Motorradfahrer die Ortsverbindungsstraße von Mittelstreu nach Frickenhausen. In einer dort befindlichen Rechtskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr zunächst in den Graben und stieß gegen einen Wasserdurchlass. Hierdurch stürzte er von seinem Motorrad. Durch den Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in den Campus nach Bad Neustadt eingeliefert. Das beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt.


Personalausweis nicht mehr gültig

MELLRICHSTADT. Bei einer Kontrolle auf dem Bahnhofsgelände in Mellrichstadt wurde festgestellt, dass der Personalausweis eines 21-jährigen seit 9 Monaten nicht mehr gültig war. Da Dieser nicht im Besitz eines anderweitig gültigen Ausweisdokuments war, wird eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Personalausweisgesetzes erstattet. 


Pkw gegen Rollator

BAD BRÜCKENAU. Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz in der Sinnaustraße. Eine 75jährige VWFahrerin wollte aus einer Parklücke rückwärts ausparken und übersah dabei eine 82jährige Fußgängerin, die gerade mit ihrem Rollator hinter dem Fahrzeug entlang lief. Diese stürzte durch den Anstoß zu Boden und zog sich dabei leichte Verletzungen zu, weswegen sie sich aber anschließend selbst zum Arzt begab. Am Fahrzeug und dem Rollator entstand kein Schaden. Gegen die Unfallverursacherin wird nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.


Wildunfall mit Reh

GERODA. Am Mittwochmorgen kam es bei Platz zu einem Unfall mit einem Reh, als ein 26jähriger Skoda-Fahrer auf der Bundesstraße in Richtung Waldfenster fuhr. Am Pkw entstand dabei ein Schaden von 1000,- Euro. Das Reh flüchtete nach dem Anstoß in die angrenzende Wiese. Für die Nachsuche wurde der zuständige Jagdpächter verständigt.


Zwei Hinweisschilder beschädigt

MODLOS. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden im Kirchweg zwei Schilder das Ziel von Vandalismus. Die beiden Hinweisschilder auf Erdbeeren und Spargel des nahegelegen Obsthofes wurden mutwillig beschädigt. Der entstandene Schaden wird mit 100 Euro beziffert. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09741/6060 bei der Polizei Bad Brückenau zu melden.


Betrunken Auto gefahren und mit Haftbefehl gesucht

BAD BRÜCKENAU. Am Mittwochabend wurde ein 38jähriger polnischer Staatsbürger mit einem Ford Transporter zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Dabei wurde bei dem Fahrer eine starke Alkoholfahne festgestellt und ein Alko-Test ergab zudem ein Wert von knapp 1,4 Promille. Die Weiterfahrt war für den Polen beendet und er musste mit zu einer Blutentnahme. Sein Führerschein wurde zudem einbehalten. Da bei seiner Überprüfung noch herauskam, dass er mit einem Haftbefehl gesucht wurde, wurde er festgenommen und einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Die geforderte vierstellige Geldstrafe wegen einem anderen Verkehrsdelikt konnte er nämlich nicht begleichen. Wegen dem erneuten Verkehrsdelikt wurde ein Strafverfahren eingeleitet und er muss auch hier mit einer hohen Geldstrafe rechnen. 


Beim Ausparken Unfall verursacht

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch verursachte eine Mercedesfahrerin beim Ausparken einen Schaden in Höhe von ca. 1.800 Euro an einem geparkten Pkw. Die Personalien der Unfallbeteiligten wurden ausgetauscht.

 
Streit endet mit Schlägen - Bei Aufnahme Betäubungsmittel aufgefunden

BAD KISSINGEN. Am Abend des 15.05.2022 kam es zwischen zwei Männern auf dem Parkplatz eines Bad Kissinger Supermarkts zu einer Auseinandersetzung. Der Streit zwischen den beiden Bekannten eskalierte derart, dass es zu einem Schlag mit einer Glasflasche kam, was zu einer leichten Verletzung führte. Zeugen verständigten die Polizei, welche kurz daraufhin eintraf. Bei der Aufnahme des Sachverhalts wurde im Rucksack eines Beteiligten zudem eine kleine Menge Marihuana aufgefunden. Neben einer Anzeige wegen Körperverletzung erwartet den Mann nun auch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

BAD BOCKLET. Am Mittwochabend wurde ein 21-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall zwischen Schmalwasser und Steinach schwer verletzt. In einer Kurve verlor der junge Mann alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Bad Neustädter Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand Totalschaden.
 

Wildunfall mit Reh

BURKARDROTH. Am Mittwochmorgen kreuzte ein Reh die B286 im Bereich Waldfenster und verursachte so einen Unfall mit einem Pkw. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden an dem Pkw von ca. 1000 Euro. Das Reh flüchtete nach dem Unfall. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.


Gartenhaus aufgebrochen und Werkzeug entwendet

MÜNNERSTADT. Die Türe des in Verlängerung der Meininger Straße auf einem Flurstück gelegenen Gartenhauses wurde durch gewaltsame Manipulation des Schlosses aufgebrochen und durchsucht. Der oder die unbekannte/n Täter entwendeten Werkzeug im Wert von 400 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr.: 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.


Bei Kontrolle Betäubungsmittel aufgefunden

NÜDLINGEN. Am Mittwochabend wurde in Nüdlingen ein junger Mann auf einem Fußweg kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde in seiner Hosentasche eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Das Rauschmittel wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. 


Aufzeichnungen nicht mitgeführt

HAMMELBURG. Am Mittwochmorgen wurde ein Kleintransporter auf der Bundesstraße nahe Hammelburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Lieferant für den gewerblichen Güterverkehr unterwegs war. Er hatte aber keinerlei Aufzeichnungen bezüglich seines Fahrtnachweises geführt. Den Fahrer selbst sowie das Unternehmen, für das er tätig ist, erwarten jetzt eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz.


Spezialfahrrad beschädigt

FUCHSSTADT. Am Mittwochmorgen meldete eine Fuchsstädter Schule, dass ein Zwei-Personen-Fahrrad aus dem Schuppen der Schule auf den Schulhof verbracht und beschädigt wurde. Bislang unbekannte Täter hatten an dem Fahrrad, bei dem zwei Personen nebeneinander sitzen und unabhängig voneinander lenken können, den Lenker verbogen und eine Plattform zum Draufstellen abgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter 09732/9060 entgegen.


Hausmauer gestreift

EUERDORF. Am Mittwochabend bog ein Mercedes-Farher in zu engem Bogen nach rechts ab. Dabei streifte er die angrenzende Hausmauer samt Regenfallrohr. Er verursachte einen Fremdschaden von ca. 100€. Der Schaden an seinem Pkw beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Da der Fahrzeugführer zudem in eine Straße einbog, welche mit dem Verkehrszeichen "Verbot der Einfahrt" beschildert war, erwartet ihn nun eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung.


Reh nach Wildunfall erlöst

HAMMELBURG. Am späten Mittwochabend wurde ein Seat-Fahrer auf der Staatsstraße 2294 von einem Reh überrascht. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste das Tier. Das Reh wurde bei dem Unfall unheilbar verletzt und musste von der Streifenbesatzung erlöst werden. Der Schaden am Seat beläuft sich auf ca. 200 Euro. Der Verkehrsteilnehmer konnte seine Fahrt fortsetzen.


Zu tief ins Glas geschaut

OBERTHULBA. Der durstige Herr sprach im Laufe des Mittwochabends in einer Oberthulbaer Gastwirtschaft dem Alkohol zu. Nachdem er offensichtlich genug hatte, wurde er vom Wirt vor die Tür gesetzt. Da er weder Gehen noch Stehen konnte, informierte ein besorgter Bürger die Polizei. Der Mann konnte wenig später von einer Streife unweit der Wirtschaft angetroffen werden. Er hatte sich in der Ortsmitte auf dem Boden schlafen gelegt. Nachdem ein Atemalkoholtest über 1,7 Promille ergab, wurde der Rettungsdienst hinzugezogen. Da dem Herrn nichts weiter fehlte, durfte er die Nacht im Gewahrsamsraum der Polizeiinspektion Hammelburg verbringen. Die Übernachtungskosten werden ihm selbstverständlich in Rechnung gestellt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön