aduco Internet GmbH klärt alles rund um das Thema Hausbau auf - Foto: Pixabay

ANZEIGE Alle Infos über Kosten

Hausbau in Hessen - Kosten im Überblick

21.06.22 - Dass die Immobilienpreise in Deutschland seit Jahrzehnten nur eine Richtung kennen, zählt inzwischen um Allgemeinwissen. Ein Grund dafür ist die immer größere Nachfrage danach. Entsprechend viele Menschen interessieren sich für den Erwerb einer Immobilie, besonders interessant ist für viele der Neubau, weil sich die Immobilie hier sehr individuell gestalten lässt.

Die Preise für den Hausbau hängen sehr stark von der Lage ab – in Süddeutschland ist es beispielsweise teurer als im Norden. Wie steht es hierbei um Hessen? Wo liegen die durchschnittlichen Kosten pro Quadratmeter für einen Neubau? Wie kann man individuell ermitteln, was eine Immobilie in einer bestimmten Lage kostet? Ein Überblick über den Hausbau in Hessen, die Kosten dafür und wie sich dem Kostendruck entgegenwirken lässt. 

Das kostet der Hausbau in Hessen im Durchschnitt  

Im Vergleich zu anderen Bundesländern liegt Hessen hinsichtlich der Baukosten pro Quadratmeter für das Bauen eines Einfamilienhauses im hinteren Mittelfeld: Sie betragen ca. 1.850 €, Stand 2021. Im direkten Vergleich mit anderen Bundesländern fallen einerseits die deutlich niedrigeren Baukosten in Bremen (ca. 1.460 €/m²) als auch die besonders hohen Kosten in Bayern (2.278 €/m²) auf.  

Kosten für den Hausbau selbst ermitteln 

Der Durchschnitt alleine sagt allerdings nicht allzu viel aus, zumindest nicht, wenn es auf individuelle Entscheidungen wie Finanzierungs- und Lagefragen zum Neubau in Hessen ankommt. Stattdessen braucht es Mittel und Wege, konkrete Werte in konkreten Lagen zu bestimmen, um abzuschätzen, mit welchen Kosten man zu rechnen hat. Hessen ist hier vergleichsweise "digital" unterwegs und bietet online die Möglichkeit einer kostenfreien Immobilienschätzung – landesweit und auf die Parzelle genau. Wer ein Bauvorhaben plant, kann sich so durch Immobilien in der Nähe über das lokale Preisniveau einen Eindruck verschaffen. 

Neben der Immobilienschätzung bietet das Land noch viele weitere sehr interessante und fortschrittliche Möglichkeiten für die Informationsbereitstellung aller möglichen geobasierten Themen, beispielsweise 3D-Daten oder Luftbildauswertungen von Kampfmittelrückstanden, um vor dem Neubau zu wissen, ob man mit explosiven Überraschungen zu rechnen hat – was den Baupreis natürlich schnell nach oben treibt. 

Kosten sparen beim Hausbau in Hessen 

Eine etwas unübliche Möglichkeit der Kosteneinsparung ist mit der Luftbildauswertung gegeben. Doch es gibt noch viele weitere alltäglichere Methoden, beispielsweise eine hohe Eigenleistung: Handwerkerleistungen nehmen einen immer größeren Anteil der Baukosten in Anspruch. Wer viel selbst machen kann, dem eröffnet sich hier ein großes Sparpotential. 

Kreditvergleiche bieten ebenso wie die Wahl einer kostengünstigen Konstruktion ebenfalls Sparpotential ohne Qualitätseinbußen. Modulare Bauweisen wie sie Fertighäuser innehaben sind – nicht zuletzt auch durch die geringer ausfallenden Aufwände, seitens Handwerkerleistungen – normalerweise günstiger.  

Zusammenfassung 

Die Kosten für den Hausbau in Hessen liegen deutschlandweit gesehen im Mittelfeld. In Bremen ist das Bauen eines Hauses durchschnittlich am günstigsten, in Bayern wiederum am teuersten. Um sich individuell einen Überblick über das Preisniveau einer bestimmten Lokalität in Hessen zu machen, bietet das Land ein Online-Tool an – ebenso wie für viele weitere wichtige Informationen rund um den Bau einer Immobilie. Sparpotentiale zum Entgegenwirken des Kostendrucks ergeben sich zum großen Teil aus Eigenleistung, aber auch aus Kreditvergleichen und der Wahl einer günstigen Bauweise. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön