Die Polizei hat das Areal weiträumig abgesperrt. - Symbolbild: O|N / Jonas Wenzel

COBURG Areal weiträumig abgesperrt

Bombenalarm in Schule: 360 Personen evakuiert, Verdächtiger festgenommen

20.06.22 - Große Aufregung am Montagmorgen in einer Mittelschule in Ebersdorf bei Coburg (Oberfranken): Dort hatte ein Mann Schülern und Lehrern gedroht, eine Bombe im Gebäude platziert zu haben. Alle Personen an der Schule wurden evakuiert, Polizeibeamten haben den Verdächtigen festgenommen und das Areal weiträumig abgesperrt. Aktuell suchen die Beamten nach Sprengstoff. 

"Gerade läuft ein größerer Einsatz an einer Schule in Ebersdorf bei Coburg. Nach einer verdächtigen Mitteilung wurden alle Personen aus der Schule evakuiert", schreibt das Polizeipräsidium Oberfranken am Mittag auf Twitter. Bürgermeister Bernd Reißenweber sagte der "Neue Presse Coburg", dass der Verdächtige ein etwa 50-jähriger Mann ist, der sich Zugang zum Schulgebäude verschaffen wollte. Am Eingang sei er von Lehrern abgewiesen worden - daraufhin habe er mitgeteilt, dass sich eine Bombe im Schulareal befinde. 

Daraufhin hat der Schulleiter die Polizei alarmiert, etwa 360 Schüler und Lehrer wurden evakuiert. Die Beamten konnten den Mann festnehmen, die Lage sei unter Kontrolle. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön