Insgesamt elf Förderbescheide mit einer Gesamtsumme von 15.000 Euro wurden am Mittwochabend für Integrationsprojekte verliehen - Fotos: Lea Hohmann

FULDA Finanzielle Unterstützung

15.000 Euro für Integrationsprojekte: Stadt verleiht elf Förderbescheide

30.06.22 - Feierliche Verleihung am Mittwochabend im Rokokosaal von Palais Altenstein in der Innenstadt: Insgesamt elf Integrationsprojekte von Fuldaer Vereinen und Organisationen, die sich im Bereich Integration engagieren, konnten sich im Rahmen des städtischen Förderprogramms über einen finanziellen Zuschuss freuen. Seit 2018 steuert die Stadt jährlich 15.000 Euro bei, um Maßnahmen zur interkulturellen Öffnung von Vereinen, Projekte zum Thema Migration und Behinderung, Maßnahmen gegen Diskriminierung sowie geschlechtsspezifische Angebote zu fördern.

Bürgermeister Dag Wehner lobte die Willkommenskultur der Fuldaer Bürgerinnnen ...

Auch Vorhaben, die allgemein zum Zusammenhalt von Alt- und Neufuldaern beitragen, indem sie etwa Begegnung ermöglichen, können im Rahmen des Programms eine finanzielle Unterstützung erfahren. Die Bandbreite reicht dabei von 500 bis 2.000 Euro Förderung pro Projekt. "Das Thema Integration ist bei uns in Fulda von enormer Bedeutung", betonte Bürgermeister Dag Wehner bei der Verleihung. "Die Willkommenskultur der Barockstadt verbessert sich von Jahr zu Jahr, das ist wirklich erfreulich. Wir konnten angesichts der aktuellen Lage auch bereits viele Ukrainerinnen und Ukrainer unterbringen. Das ist auch der großen Hilfsbereitschaft der Fuldaer Bürgerinnen und Bürger zu verdanken", lobte Wehner. 

Elf bewilligte Förderanträge

Nach coronabedingter Zwangspause konnte in diesem Jahr erstmals seit 2019 wieder eine öffentliche Bescheidübergabe stattfinden. Über die Vergabe hatte eine Jury, in der neben Bürgermeister Dag Wehner auch Vertreterinnen und Vertreter des Sozialausschusses der Stadtverordnetenversammlung sowie des Jugendamts und der Fachstelle Vielfalt und Teilhabe saßen, im April entschieden. Aus 14 eingegangenen Förderanträgen konnten 11 bewilligt werden, dabei wurde die komplette Fördersumme ausgeschöpft.

Ausgezeichnet wurden:

  • Atelier 14 (vertreten durch Christine Hartmann) mit dem Kunstprojekt "Behind the Masks"
  • AWO Stadtteiltreff Südend (vertreten durch Sina Stein) mit dem "Interkulturellen Gartenprojekt"
  • AWO Lohn und Brot (vertreten durch Verena Schulenberg) mit dem Projekt "Neues lernen, Mobilität fördern, Kompetenzen stärken
  • Migrationsberatung der Caritas (vertreten durch Elsa Gebru) mit dem Projekt FahriCari - Fahrradprojekt mit ausländischen Frauen
  • Fuldaer Afrika Verein (vertreten durch Nelly Djappa) mit gleich drei Projekten: Kids und Lesen, Austausch zwischen Frauen, Chorprojekt
  • Rodnik e.V. (vertreten durch Larissa Timpel) mit dem Projekt "Miteinander wachsen"
  • Welcome In! Fulda e.V., mit den Projekten "Eategration (vertreten durch Jochen Kohlert und Sarah Herrlich), Kreativstudio für Kinder (vertreten durch Viktoria Lorenz und Sarah Herrlich) sowie Frauenclub Stimul (vertreten durch Viktoria Lorenz und Sarah Herrlich)
Im Anschluss an die Veranstaltung hatten alle Gäste bei Getränken und Snacks die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch. (Lea Hohmann/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön