Bürgermeisterkandidatin Anke Hofmann möchte ein besseres Radwegekonzept für Bad Hersfeld initiieren. - Foto: Privat

BAD HERSFELD Fahrradtourismus ausbauen

Bürgermeisterkandidatin Hofmann will bessere Rahmenbedingungen für Radler

30.06.22 - Der Fahrradtourismus boomt und bietet nach Ansicht von Bürgermeisterkandidatin Anke Hofmann auch große Chancen für die Vermarktung der Stadt Bad Hersfeld. "Allerdings müsste das Angebot noch attraktiver gestaltet werden", so Hofmann. 

"Die Stadt Bad Hersfeld hat bereits im Jahr 2019 ein Radverkehrskonzept erstellen lassen. Für die Umsetzung der sich hieraus ergebenden Maßnahmen zur Verbesserung der Situation im Freizeitverkehr sowie die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer möchte ich mich stark machen", so die Bürgermeisterkandidatin. Als passionierte Fahrradfahrerin liege ihr die umweltbewusste Mobilität sehr am Herzen. "Neben dem Ausbau der Infrastruktur sind eine stärke Vernetzung der verschiedenen Angebote und die Vermarktung im Verbund – auch mit anderen Kommunen - erforderlich", ist sich Hofmann sicher. "Idealerweise schaffen wir es, ein Wegenetz zu entwickeln, welches vielen Fahrrad-Zielgruppen gerecht wird. Dabei sollte unsere Fahrrad-Region attraktiv für Jugendliche, aber auch für Familien und Seniorinnen und Senioren sein. Moderne E-Bikes ermöglichen allen Generationen, sich auf dem Fahrrad nicht nur auf den klassischen, sondern auch auf anspruchsvollen Strecken zu bewegen." Die Region um Bad Hersfeld habe ein riesiges, touristisches Potenzial, welches zukünftig gemeinsam besser genutzt werden soll.

Gesundheitsaspekte im Blick

Hinzu komme, dass Radfahren in der Gesellschaft wieder das Synonym für ökologische und gesunde Mobilität ist. Um dies zu fördern, tritt Hofmann auch für das Bike-Leasing seitens der Kommune als Arbeitgeber ein. "Hier kommt der Stadt Bad Hersfeld als Vorbild eine ganz besondere Rolle zu." Mit dem beschlossenen Klimanotstand sollten auch Angebote der Stadt einhergehen. Nicht zu vergessen ist laut Hofmann auch ein Blick auf die Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. "Laut Studien der Weltgesundheitsorganisation erkranken Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die per Rad zur Arbeit kommen, um ein Drittel weniger als solche, die auf den Pkw oder öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen." Zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter sei Radfahren also eine wirkungsvolle Methode. Hofmann möchte daher im Falle ihrer Wahl auch den Kontakt zu Krankenkassen und Fahrradhändlern aufnehmen und Arbeitgeber gezielt informieren.

"Ich fahr' so gerne Rad" – hat bereits Peter Petrel im Jahr 1978 gesungen. Dies trifft im Übrigen auch auf das Team um Anke Hofmann zu. Bereits bei der Aktion "Stadtradeln" hat die Bürgermeisterkandidatin mit ihrem Team "Bad Hersfeld gemeinsam gestalten" einige Kilometer für Klimaschutz, Gesundheitsvorsorge, Stressabbau und zum Vergnügen "erradelt". (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön