- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Drogenfahrt gestoppt - Parkrempler auf EDEKA-Parkplatz - Zeugenaufruf!

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

01.07.22 - Drogenfahrt gestoppt

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, gegen 20:00 Uhr kontrollierte die Polizei ein Fahrzeug, welches auf der Feldstraße unterwegs war. Die Beamten nahmen bei dem Mann starke Ausfallerscheinungen wahr. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv. Es konnten THC und Amfetamin festgestellt werden. Anschließend wurde die Wohnung des Mannes durchsucht und es konnten Betäubungsmittel verschiedener Art sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und den Betroffenen erwartet eine Anzeige wegen verschiedenster Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

E-Bike Fahrerin stürzt

BAD KISSINGEN. Eine 52-jährige Frau befuhr am Donnerstag, gegen 20:00 Uhr mit ihrem E-Bike die Fußgängerbrücke Sannersteg in der Lindesmühlpromenade. Hierbei stürzte sie alleinbeteiligt und verletzte sich am rechten Bein. Die Frau wurde zur Behandlung ins Eli-Krankenhaus in Bad Kissingen verbracht.

Parkrempler auf EDEKA-Parkplatz - Zeugenaufruf!

BAD KISSINGEN. Wer hat etwas mitbekommen? Am Donnerstag zwischen 17.00 und 17.15 Uhr parkte eine 54-jährige ihren grauen Audi A3 auf dem EDEKA-Parkplatz an der Spitzwiese. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Schaden an ihrer Stoßstange fest, welcher sich auf ca. 1.500 Euro beläuft. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tele.: 0971/7149-0 entgegen.

Und wieder fährt der Unfallverursacher einfach davon

BAD KISSINGEN. Ein weiterer Unfallflüchtiger wurde der Polizei am Donnerstag gemeldet. In der Zeit von 15:00 bis 16:00 Uhr parkte eine 55-jährige Frau ihren roten Mercedes A-Klasse auf dem Aldi-Parkplatz "Im Lindes". Als sie ihre Einkäufe erledigt hatte und zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie einen größeren Schaden an ihrer Stoßstange fest. Der Unfallverursacher hatte sich bereits entfernt. Geschätzt wird der Schaden auf ca. 2.500 Euro. Wer hat hierzu etwas wahrgenommen? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tele.: 0971/7149-0 entgegen.

Geparktes Auto angefahren und davongefahren

BAD KISSINGEN. Wieder hat ein bislang Unbekannter ein parkendes Fahrzeug angefahren und ist ohne sich zu kümmern davongefahren. Bei dem beschädigten Pkw handelt es sich um einen blauen Volvo, der in der Zeit von Mittwoch 20:00 Uhr bis Donnerstag 13:00 Uhr in der Hemmerichstraße am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellt war. Als der 59-jährige Fahrzeughalter zu seinem Wagen kam, entdeckte er die eingedrückte und zerkratze Frontstoßstange. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Vermutlich ist der Unfallverursacher rückwärts mit seiner Anhängerkuppel auf den Volvo aufgefahren. Wer hat hierzu etwas beobachtet? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tele.: 0971/7149-0 entgegen.

Einbruch im Kiosk in der Spitalgasse - Zeugenaufruf!

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Mittwoch, 17:30 Uhr bis Donnerstag, 05:30 Uhr wurde in einem Kiosk in der Spitalgasse eingebrochen. Als der Inhaber zu seinem Laden kam, sah er die aufgebrochene Tür. Der Dieb hatte den Schließzylinder komplett herausgeschlagen. Es wurden alle sichtbaren Zigarettenschachteln entwendet. Das Diebesgut wird auf ca. 1.600 geschätzt. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wer hat etwas Verdächtiges hierzu wahrgenommen? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise unter der Tele.: 0971/7149-0.

Wildunfall zwischen Münnerstadt und Brünn

MÜNNERSTADT. Am Donnerstag, gegen Mitternacht kam es auf der Staatstraße 2282 zu einem Wildunfall. Ein 64-jähriger war mit seinem Opel von Münnerstadt kommend in Richtung Brünn unterwegs. Dabei kreuzte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier humpelte davon. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Hinweisschild demoliert - Wer hat etwas beobachtet?

MÜNNERSTADT. An der Musikschule in der Schützenstraße wurde im Zeitraum von Dienstag, den 28.06.22 bis Donnerstag, den 30.06.22 ein Schild demoliert. Zwei kugelförmige Endkappen und die Befestigung wurden herausgerissen. Vermutlich hatte der Täter die Teile mitgenommen, denn vor Ort konnte nichts mehr aufgefunden werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet sachdienliche Hinweise unter 0971/7149-0 zu melden.

Verunfallter Rollerfahrer

NÜDLINGEN. Am 30.06.2022 hatte ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer, gegen 23:20 Uhr einen verunfallten 26-jährigen Rollerfahrer zwischen Münnerstadt und Nüdlingen neben der Fahrbahn festgestellt. Dieser kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Der Unfallhergang ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. In diesem Zusammenhang werden dringend Zeugen gesucht. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 entgegengenommen.

Teenager wird beim Stehlen ertappt

NÜDLINGEN. Eine junge Frau hatte sich am Donnerstag, gegen 11:20 Uhr sprichwörtlich die Taschen vollgemacht. Sie entwendete im Tegut im Mühlweg mehrere Kosmetikartikel. Der Versuch scheiterte jedoch, denn sie wurde direkt an der Kasse entlarvt. Die Kassiererin forderte sie auf ihre Tasche zu zeigen. Darin befand sich das Diebesgut. Die Diebin flüchtete daraufhin, konnte jedoch von einer Zeugin identifiziert werden und von der Polizei Zuhause gestellt werden. Die junge Frau brachte zusammen mit ihrer Mutter die gestohlenen Kosmetikartikel zurück in den Supermarkt. Auf den Teenager kommt nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl zu.

Brennender Motor in Garage

THUNDORF. Nach längerer Standzeit in der Garage versuchte am Donnerstag, gegen 07:15 Uhr ein 61-jähriger Mann aus Rothhausen sein Fahrzeug zu starten. Dies gelang zuerst nicht. Beim zweiten Startversuch kam es zu einem Knall und einer gleichzeitigen Brandentwicklung im Motorraum. Der Mann versuchte zunächst das Feuer selbst zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang. Letztlich wurde das Feuer dann durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren Rothausen, Maßbach, Stadtlauringen und Thundorf gelöscht. Nebst dem Sachschaden am Fahrzeug wurde ein Teil der Garage sowie darin befindliche Gegenstände durch das Feuer beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Flächenbrand bei Ernte ausgebrochen

EUERDORF. Beim Einsatz eines Mähdreschers geriet am Donnerstag, kurz nach 16:00 Uhr, aufgrund unbekannter Ursache ein Stoppelfeld in Brand. Der Landwirt führte selbst das Fahrzeug, als sich hinter ihm das Feld entzündete. Sein umsichtiges Wirken konnte Schlimmeres verhindern. Er grub mit seinem Traktor das Feld um, sodass es ihm gelang, bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte den Brand weitestgehend zu löschen. Die Feuerwehr aus Euerdorf übernahm dann die Löscharbeiten der restlichen kleineren Glutnester. Insgesamt brannte eine Fläche von ca. 3.000 m². Der Mähdrescher wurde noch mit einer Wärmebildkamera überprüft, hier konnte jedoch keine konkrete Ursache für den Brand festgestellt werden.

Besitzer blau-schwarzer Sporttasche gesucht

HAMMELBURG. Bei der Polizeiinspektion Hammelburg ging am Donnerstag, die Meldung über eine herrenlose blaue Sporttasche ein, welche an einer Ruhebank neben der St 2294 am Lagerberg stehen würde. Da zudem eine besorgte Frau am Vortag, also am Mittwoch, dort eine männliche Person mit vermutlich eben dieser Tasche gesehen haben will, informierte sie vorsorglich die Polizei. Derzeit liegen keine konkreten Hinweise auf eine Notsituation oder Straftat vor. Auch eine Absuche im Umfeld des Fundortes durch eine Streifenbesatzung brachten keine weiteren Erkenntnisse. Wertsachen oder Hinweise auf den letzten Besitzer befanden sich nicht in der Sporttasche.

Aus diesem Grund bittet die Polizeiinspektion Hammelburg den rechtmäßigen Besitzer oder Personen, die diesbezüglich sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der PI Hammelburg unter der Tel.-Nr. 09732/9060, in Verbindung zu setzen.

Nach Amfetamingenuss kontrolliert

BAD BRÜCKENAU. Wohl unmittelbar nach dem Genuss illegaler Substanzen wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine 43-jährige Frau in der Kissinger Straße kontrolliert. Aufgrund von Amfetaminresten im Gesicht wurde nach weiteren Betäubungsmitteln gesucht. In nächster Nähe vom Kontrollort fanden sich noch zwei Gramm der harten Droge, die die Beschuldigte wohl beim Anblick der Polizeibeamten weggeworfen hat. Es besteht der Verdacht eines strafbaren Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rechts vor links nicht beachtet - Pkw schleudert an ein Haus

BAD BRÜCKENAU. An der "Rechts vor Links-Kreuzung" Sinnaustraße / Alter Schlachthofweg kam es am Donnerstag gegen 11.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Zwar wurde niemand verletzt, jedoch entstand hoher Sachschaden. Der 82-jährige Fahrer eines vorfahrtberechtigten Suzuki wollte von der Sinnaustraße in den Alten Schlachthofweg einbiegen. Die Fahrerin eines sich von der Unterhainstraße von links nähernden Skoda erkannte die Vorfahrtsregelung nicht und prallte im Kreuzungsbereich mit dem Pkw des älteren Herrn zusammen. Dessen Fahrzeug wurde an ein Wohnhaus geschleudert. Sachschaden entstand somit nicht nur an den beiden Pkw, sondern auch an der Fassade des Anwesens. Insgesamt geht die Polizei von einem Schaden von ca. 10.000 Euro aus. Der Verursacherin wird ein Vorfahrtverstoß zur Last gelegt, der ein Bußgeld nach sich ziehen wird.

Arbeitsunfall und Sicherheitsmängel auf einer Baustelle - Bau ruht vorerst

MOTTEN.  Von einer Leiter stürzte ein 62-jähriger Arbeiter am Donnerstagmorgen bei Arbeiten auf einer Baustelle im Gemeindebereich Motten. Er zog sich schwere Verletzungen zu und kam mit dem Hubschrauber in eine Klinik. Bei der Aufnahme des Arbeitsunfalls ergaben sich Hinweise auf Sicherheitsmängel, verursacht durch die verantwortliche Baufirma. So sollte ein Kranführer Teile an Stellen versetzen, die er nicht einsehen konnte. Ein geeigneter Einweiser für den Kranführer stand jedoch nicht zur Verfügung. Nach Rücksprache haben Fachbehörden die weitere Bearbeitung übernommen. Der Bauherr selbst beendete vernünftigerweise die Arbeiten selbst und moniert seinerseits bei den beauftragten Firmen.

In Gartenhütte eingebrochen

UNSLEBEN. Ein bislang unbekannter Täter hat sich, vermutlich in der Zeit zwischen dem 28.06.2022 und 30.06.2022, gewaltsam Zutritt zu einer Gartenhütte in Unsleben verschafft. Die Hütte befindet sich in einer Kleingartenanlage in der Beetländer Straße. Nach ersten Erkenntnissen zerschlug der Einbrecher mit einem Ziegelstein mehrere Glasscheiben, um in das Innere des Gartenhauses zu gelangen. Im Inneren öffnete er mehrere Schränke und Schubkästen. Ob etwas gestohlen wurde, muss durch den Besitzer noch überprüft werden. Bisher entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Sollte jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung gemacht haben, wird er gebeten sich mit der PI Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Fahrrad gestohlen

UNSLEBEN. Am Donnerstagabend bemerkte ein 23-Jähriger, dass sein Mountainbike aus seinem Garagenabteil gestohlen worden war. Als er sich mit seinem 17-jährigen Kumpel über den Vorfall unterhielt, teilte dieser ihm mit, dass er gerade zufällig mit besagten Rad unterwegs sein. Auf Nachfrage, wie er zu diesem gekommen sei, gab er an, dass er das Fahrrad von einem Freund ausgeliehen hatte. Dieser wiederum hätte es von einem Bekannten mindestens eine Woche zuvor geschenkt bekommen. Der 17-Jährige brachte das Bike umgehend zu seinem rechtmäßigen Besitzer zurück. Via Social-Media konnte er den "Ausleiher" identifizieren. Am Rad entstanden keine Schäden. Der 23-Jährige erstattete Anzeige wegen Fahrraddiebstahls.
 
Täter in Windeseile ausfindig gemacht

UNSLEBEN. Weil eine 78-Jährige aus Unsleben am Mittwochnachmittag bei ihrer Rückkehr nach Hause einen großen Schriftzug in schwarzer Farbe an ihrem Garagentor feststellen musste, informierte sie umgehend die Polizei. Im Anschluss an die Sachverhaltsaufnahme vor Ort konnten die Beamten in der Nähe des Tatortes zwei Jugendliche entdecken und befragten diese zum Vorfall. Überraschenderweise gab einer der beiden nach Belehrung zu, die Tat begangen zu haben. Der 17-Jährige zeigte sich einsichtig und erklärte sich bereit, seine Schmierereien wieder zu beseitigen und das Hoftor der Geschädigten eigenhändig zu streichen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön