Mit finanzieller Unterstützung in den neuen Lebensabschnitt: Landrat Torsten Warnecke (hinten von links) ehrte gemeinsam mit dem Leiter des Staatlichen Schulamts Jürgen Krompholz und der Leiterin des Fachdiensts Schulen und Gebäude der Kreisverwaltung Anja Csenar die Leistungen von (vorne von links) Fiona Nevoigt, Martin Blaurock in Vertretung für seine Schwester Hanna Blaurock, Maurice Kolle, Rudolf Fischer in Vertretung für seine Enkelin Kekona Schölzchen, Emilie Herrmann und Alexandra Nabitz. Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg - Foto: privat

BAD HERSFELD 500 Euro für die besten Abschlusszeugnisse 

Landkreis zeichnet Schüler mit hervorragenden Leistungen aus

16.07.22 - Besser kann der neue Lebensabschnitt nicht starten: Sechs Schülerinnen und Schüler aus dem Schulamtsbezirk Bebra für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurden jetzt für ihre Leistung belohnt. Der Landkreis ehrt das beste Abitur-, Fachabitur-, Real- und Hauptschulzeugnis mit einer Geldprämie in Höhe von jeweils 500 Euro.

Auf Einladung von Landrat und Schuldezernent Torsten Warnecke sowie dem Leiter des Staatlichen Schulamts Jürgen Krompholz kamen am Freitag die besten Schülerinnen und Schüler des Kreises in das Landratsamt nach Bad Hersfeld. "Sie haben Ihren Abschluss mit herausragenden Noten gemeistert", gratulierte Warnecke den Absolventinnen und Absolventen und überreichte ihnen die Geldprämie in bar, ein Glückwunschschreiben und ein Buch. Jürgen Krompholz hält die Idee für einen tollen Anreiz: "Es geht darum, den Schülerinnen und Schülern unsere Wertschätzung zu zeigen."

Das sind die besten Schülerinnen und Schüler im Landkreis

Das beste Hauptschulzeugnis teilen sich die beiden Schülerinnen Emilie Herrmann von der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg und Alexandra Nabitz von der Werratalschule in Heringen. "Teamwork ist Dreamwork" – damit begründeten Hanna Blaurock und Fiona Nevoigt von der Werratalschule ihre hervorragenden Leistungen. Die beiden Schülerinnen wurden für das beste Realschulzeugnis geehrt. Maurice Kolle von den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld nimmt das beste Fachabiturzeugnis entgegen. Das beste Abiturzeugnis des Kreises hat Kekona Schölzchen von der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg. "Mit 894 Punkten ist das das beste Abiturzeugnis, das es in der Jakob-Grimm-Schule jemals gab", lobte Schulamtsleiter Jürgen Krompholz die herausragende Leistung der Schülerin.

Die Idee hinter der Auszeichnung, die sich der Landkreis zusammen mit dem Staatlichen Schulamt erstmals 2018 überlegt hatte, ist, den Schülerinnen und Schülern einen Anreiz für noch bessere Leistungen zu geben. Denn der Kreis möchte seinen Schülerinnen und Schülern nicht nur gute Zukunftsaussichten bieten, sondern deren Erfolg auch entsprechend würdigen, heißt es in der Pressemitteilung des Kreises. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön