Robin Wennemuth und Patrick Pfau gründeten 2015 p36 - ein IT-Unternehmen, welches inzwischen mit internationalen Partnern kooperiert - Fotos: Laura Walter

ANZEIGE Cloud-Lösungen für Life Sciences-Branche

p36 - Ein international agierendes Unternehmen mit regionalen Wurzeln

20.09.22 - Ein international agierendes Unternehmen mit Sitz in Bad Hersfeld. Das ist die Technologie-Firma p36 GmbH aus Bad Hersfeld. Die Idee dazu kam von Patrick Pfau und Robin Wennemuth - den damaligen Gründern und heutigen Geschäftsführern von p36. 

Eine gute Idee und zwei Freunde, die die gleiche Leidenschaft für moderne IT, hohe Qualität und Kundenzufriedenheit teilen - das war der Beginn für das Unternehmen in 2015: "Tatsächlich kennen wir uns seit Kindheitstagen und stammen beide aus der Region. Unsere Wege haben uns dann zum Studium in andere Richtungen verschlagen. Am Lullusfest in Bad Hersfeld haben wir uns wieder getroffen und über unsere Jobs und Gedanken ausgetauscht. So ist die Idee und spätere Gründung von p36, damals noch projektraum36, entstanden", erzählt Robin Wennemuth, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer.  

Robin Wennemuth, Gründer und Geschäftsführer von p36

 Während alles mit Beratung für SAP-Anwendungen im Cloud-Umfeld anfing, entwickelten die Gründer mit den ersten Mitarbeiter:innen parallel das Konzept für ein eigenes Softwareprodukt. Mittlerweile, knapp 7 Jahre nach der Gründung, hat sich das Unternehmen und deren Tätigkeitsfeld stark weiterentwickelt: "Wir bieten sowohl Software-as-a-Service-Lösungen für die Life Sciences-Branche als auch Software-Beratung mit Fokus auf SAP Cloud-Anwendungen", so Patrick Pfau, Gründer und Geschäftsführer von p36. 

Patrick Pfau, Gründer und Geschäftsführer von p36

"Mit unserem eigenen Softwareprodukt unterstützen wir Unternehmen der Medizintechnikbranche dabei, die Daten ihrer Medizinprodukte (z.B. Spritzen) zentral zu pflegen und direkt bei Behörden weltweit (darunter USA, Europa, Südkorea, China) zu registrieren, damit sie dort verkauft werden dürfen. Jedes Land hat eigene Vorgaben für die Registrierung solcher Produkte. Teilweise sind diese Vorgaben bereits bekannt, teilweise sind sie noch unbekannt. Dies stellt Medizintechnikunternehmen vor Herausforderungen, bei denen wir sie aktiv unterstützen" erklärt Pfau.
  
"Die Produktdaten sind nicht nur für die Registrierung bei den Ländern und den anschließenden Vertrieb relevant, sondern dienen auch der Rückverfolgung, falls ein Medizinprodukt zurückgerufen oder ausgetauscht werden muss. Die Patientensicherheit steht hier immer an erster Stelle. Sowohl für unsere Kunden als auch für uns." Mit den steigenden Anforderungen in diesem Bereich entwickelt sich nicht nur die Software, sondern auch das Unternehmen weiter. Mittlerweile agiert p36 international in Europa und den USA. Diese Weiterentwicklung des Tätigkeitsgebiets wirkt sich auch auf die Größe des Teams aus.  

"Innerhalb der letzten Jahre haben wir unser Team trotz der Corona-Pandemie verdoppelt und wir wollen weiter wachsen. Job-Möglichkeiten gibt es grundsätzlich in all unseren Bereichen. Aber vor allem suchen wir Softwareentwickler und -berater, die mit unseren Kunden in Europa und weltweit zusammenarbeiten. Alle derzeit offenen Stellen haben wir auf unserer Webseite ausgeschrieben. In vielen Fällen kommt der erste Kontakt zwischen den Interessent:innen und uns aber initiativ zustande", erklärt Robin Wennemuth. 
p36 zeigt somit wieder einmal, dass unsere Region mehr zu bieten hat, als so manch einer vermutet. Für einen guten Job in einem international agierenden Unternehmen muss man nicht unbedingt in die nächste Großstadt ziehen, sondern lediglich auf den schönen Hof Meisebach nach Bad Hersfeld fahren. 

Einblick in die Softwareentwicklung bei p36.

"Unseren Standort haben wir bewusst in Bad Hersfeld in unserer Heimatregion gewählt, da wir uns hier sehr wohlfühlen. Unsere Projekte erfordern heute nur noch wenige Dienstreisen - und wenn doch, dann sind wir dank der zentralen Lage und guter Zuganbindungen schnell bei unseren Kunden. Und durch flexible Home Office-Möglichkeiten können Mitarbeiter:innen auch von weiter weg bei uns arbeiten." 

Auch der Führungsstil der beiden macht deutlich, dass Arbeiten nicht immer auch Arbeit sein muss. "Das Miteinander ist uns hier schon sehr wichtig - wir leben eine moderne Unternehmenskultur, die auf wertschätzendem Umgang, viel Eigeninitiative und Begeisterung für den Job basiert. Dazu gehört für uns auch, Zeit für (Wissens-)Austausch und Spaß bei der Arbeit zu haben." Gelegenheit dazu bietet sich beispielsweise beim spontanen Grillen in der Mittagspause oder Teamevents.

Robin Wennemuth, Jennifer Meister, Patrick Pfau

"Die Kombination ist wichtig, glaube ich: Wir sind froh, dass wir so ein klasse Team haben, das aus unterschiedlichen Charakteren besteht und die Leidenschaft für spannende IT-Themen teilt. Wir können viel miteinander lachen und danach wieder umschalten und professionell unseren Job machen", so Wennemuth. 
Weitere Informationen zu p36 gibt es auf www.p36.io. (law)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön