Abschluss an der Marienschule - Fotos: Marienschule

FULDA Unter Motto "Erwach(s)en"

Feierliche Stunde: Abschlussfeier der Realschulklasse 10 der Marienschule

22.07.22 - Erwach(s)en - unter diesem Motto feierten 26 Marienschülerinnen der Realschulklasse 10 am Donnerstag, den 14. Juli, das Erreichen der Mittleren Reife und ihren gebührenden Abschluss an der Marienschule in Fulda.

Beginnend mit dem Abschlussgottestdienst um 15:30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Fulda zog sich das gewählte Motto der Klasse 10R wie ein roter Faden durch das Programm der Abschlussfeier. Der Gottesdienst wurde von der Klasse 10R mithilfe der Religionslehrerin Frau Zink vorbereitet und von Pfarrer Biber gehalten. Dabei wurde zum Ausdruck gebracht, dass das Erwachsenwerden und der Begriff "Erwachen" unweigerlich miteinander verbunden sind. Musikalisch wurde der Gottesdienst durch das Orgelspiel der Klassenlehrerin Frau Knobloch sowie durch die Schülerinnen Maja Will, Romy Rimmel, Valerie Ebert und Hanna Schreiner an Saxophon, Querflöte und Gitarre begleitet.

Im Anschluss an den Gottesdienst versammelten sich die Abschlussschülerinnen mit ihren Angehörigen und Lehrern auf dem Schulhof der Marienschule zur Abschlussfeier der Realschule. Maja Will am Saxophon und Valerie Ebert an der Gitarre leiteten gegen 17:00 Uhr die Feierlichkeit musikalisch ein.

Anschließend begrüßte der stellvertretende Schulleiter Alexander Schmitt die Absolventinnen sowie die Gäste. Schmitt vertrat den Schulleiter Karsten Keller, richtete aber Grüße an die Schülerinnen der Abschlussklasse aus. In seiner Begrüßungsrede betonte er, dass den jungen Frauen die Türen der Marienschule immer offen stehen - Ehemalige sind immer willkommen.

Daraufhin richtete Barbara Scholz das Wort an das Publikum. Als Leiterin der Realschule der Marienschule begleitete sie die Schülerinnen seit Beginn der Jahrgangsstufe 5 im Jahr 2016 auf ihrem Weg des Erwachsenwerdens. Frau Scholz erinnerte die jungen Frauen an ihren ersten Tag an der Marienschule sowie an erste Begegnungen. Sie kristallisierte heraus, dass nicht jedes Kennenlernen zu einer Begegnung wird, denn ein Kennenlernen würde erst zu einer Begegnung, wenn dies uns im Leben weiterbringe. An Begegnungen könne man also wachsen, ganz passend zum Motto. In ihrer Rede ermöglichte Frau Scholz dem Publikum Einblicke in den Schulalltag der Absolventinnen, indem sie Erinnerungen an besondere Momente aller Schülerinnen der Klasse 10R mitteilte. In den Abschlussprüfungen, die die Schülerinnen mit Bravur gemeistert hatten, zeigte sich nach Frau Scholz, dass die Schülerinnen durch ihre Potentiale und Begabungen gewachsen und herangewachsen sind. Frau Scholz betonte, dass die jungen Frauen der Abschlussklasse nun nach dem Abschluss aufbrechen und ihr gewohntes Umfeld verlassen werden. Dafür gab sie ihnen drei Dinge mit auf den Weg, die die Absolventinnen begleiteten sollen:

"Entwickelt Achtsamkeit. Bleibt Suchende. Gott ist bunt." Abschließend wünschte die Leiterin der Realschule den jungen Frauen "eine spannende, aufregende und lehrreiche Zukunft" und gab ihnen den Rat mit, nie aufzuhören, an ihre Ziele zu glauben.

Ein besonderer Programmpunkt folgte anschließend: Frauke Goldbach trat mit ihrem Poetry Slam über Mary Ward auf und erzählte aus der Sicht der Schulpatronin, wie diese die Entwicklung der Klasse vom Mädchenalter bis hin zu jungen Erwachsenen begleitete. Dabei ging es neben einer Vielzahl von schönen und lustigen Momenten in der Klassengemeinschaft auch um Streit und Stress - ehrlich und unverschönt, wie der Schulalltag eben ist. Und am Ende des Poetry Slams ließ sich der rote Faden wieder erkennen: Die Schülerinnen der 10R sind während ihrer Schulzeit an der Marienschule gewachsen.

Auch die Klassensprecherinnen Vivian Sophie Link und Leah Josefine Becker hielten eine Ansprache an das Publikum. Sie teilten ebenfalls Erinnerungen an das Klassenleben, Ausflüge und die Abschlussfahrt nach Hamburg. Aus Dank für all die Bemühungen und die lehrreiche Zeit übergaben die Klassensprecherinnen ihrer Klassenlehrerin Frau Knobloch einen Blumenstrauß und ein Klassenfoto. Außerdem dankten sie auch allen Lehrkräften, die sie auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleitet hatten, den Eltern und ElternvertreterInnen sowie ihren Mitschülerinnen für die schöne gemeinsame Zeit in den letzten sechs Jahren.

Ebenso sprach im Namen der Eltern der 10R die Elternvertreterin Frau Becker ihren Dank an alle Lehrkräfte aus. Insbesondere während der schweren Zeit des Lockdowns hätten die Lehrkräfte geschafft, die Schülerinnen sowohl technisch als auch persönlich zu erreichen, damit der Online-Unterricht stattfinden konnte.

Als musikalische Zwischendarbietung führten die Schülerinnen der 10R ihren selbstgeschriebenen Abschlusssong auf, den sie unter der Leitung von Frau Pesold eingeübt hatten. Die heitere Melodie von "Don’t worry Be happy" (Bobby Mc Ferrin) brachte das Publikum zum Schnipsen und Klatschen.

Nachfolgend wandte die Klassenlehrerin Frau Knobloch das Wort an die Klasse 10R. Sie gratulierte den Schülerinnen zur bestandenen Mittleren Reife und gab den Schülerinnen einen Schlüsselanhänger mit dem Symbol eines Lebensbaums mit auf ihren weiteren Weg. Sie erläuterte, dass der Stamm des Baumes, der für Stabilität sorgt, für die gewonnenen Kompetenzen während der Schullaufbahn der jungen Frauen stehe, durch diese die Absolventinnen Halt für die Zukunft erlangen könnten. Frau Knobloch erklärte zudem, dass die Äste ein Symbol für die Stärken der Absolventinnen sind. Sie sollen sich an ihren Stärken bedienen, diese weiterentwickeln und an Hindernissen wachsen. Als Highlight der letzten drei Jahre als Klassenlehrerin betitelte Frau Knobloch die kürzlich vergangenen Klassenfahrt nach Hamburg. Sie bedankte sich für die schöne Zeit mit der Klasse 10R und für die offene, interessierte Art der Schülerinnen, die so "erfrischend" sei. Auch Frau Knobloch lud die Schülerinnen ein, in Kontakt mit der Marienschule zu bleiben. Im Anschluss folgte die Zeugnisübergabe durch den stellvertretenden Schulleiter Herrn Schmitt, die Reaschulleiterin Frau Scholz und die Klassenlehrerin Frau Knobloch.

Folgende Schülerinnen der Klasse 10R der Marienschule erreichten erfolgreich die Mittlere Reife und erhielten ihr Abschlusszeugnis: Mara-Sophie Arend, Leah Josefine Becker, Aleyna Birer, Anne-Sophie Brack, Nele Diegelmann, Valerie Ebert, Tanischa Förster, Felicitas Fröhlich, Frauke Goldbach, Laura Grimm, Jennifer Christina Heil, Lilli Herrmann, Milena Marie Hohmann, Lena Kloss, Hannah Knopf, Emely Nicole Koch, Jamelia José Kretsch Perez, Celina-Chiara Lindner, Vivian Sophie Link, Emily Pardue, Romy Rimmel, Hanna Schreiner, Nina Maria Sippel, Nele Stehling, Maylin Stoltenberg, Maja Will.

Nach der Zeugnisübergabe erfolgten die Ehrungen der Schülerinnen. Herr Henning ehrte Leah Josefine Becker für ihr Engagement in der Schülervertretung. Frau Pesold ehrte im Namen der Schulband und von Herrn Ebert die Schülerin Maja Will für ihre musikalische Leistung, für die sie eine Urkunde vom Hessischen Bildungsministerium erhielt. Zudem bedankte sich Frau Noll bei den Schülerinnen Maja Will, Lilli Herrmann, Jennifer Christina Heil, Milena Marie Hohmann, Jamelia José Kretsch Perez, Celina-Chiara Lindner und Leah Josefine Becker für ihr Engagement in der Hausaufgabenbetreuung.

Frau Knobloch würdigte die zehn Schülerinnen, die ihre Mittlere Reife mit einem Einser-Schnitt abgeschlossen hatten und gratulierte den Schülerinnen Vivian Sophie Link und Nele Stehling zu einem Schnitt von 1,0. Für die hervorragende Leistung überreichte die Klassenlehrerin den genannten Absolventinnen jeweils ein Buch, das die beiden anregen soll, weiterhin mit Neugier und Wissensdurst durch das Leben zu gehen.

Abschließend bedankte sich die Realschulleiterin Frau Scholz bei allen Beteiligten, die zum Gelingen der Abschlussfeier der 10R beigetragen hatten. Dazu gehörten: die Eltern und ElternvertreterInnen, die Lehrkräfte der 10R, insbesondere die Klassenlehrerin Frau Knobloch, Pfarrer Biber, die Sekretärinnen Frau Weber und Frau Hofmann-Schmöger, Herr Kusch für den Druck der Zeugnisse, Frau Pesold für die musikalische Gestaltung, Herr Kotulski für die Technik, Frau Wingenfeld und Frau Hahling für die Fotos und die Eltern sowie Schülerinnen der Klasse 9R für die Vorbereitung der Feierlichkeit.

Nach dem Musikstück "Irische Segenswünsche" von Maja Will, Romy Rimmel und Frau Pesold wurden vor den blühenden Blumen und Sträuchern des Schulgartens Fotos gemacht und mit kühlen Getränken und Häppchen klinkte die Abschlussfeier aus – vorbereitet von den Eltern der Kl. 9R. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön