Die Infektion der Person wurde durch einen Laborbefund nachgewiesen. - Grafik: O|N

FULDA Betroffener wird von Gesundheitsamt betreut

Erster Affenpocken-Fall im Landkreis Fulda

21.07.22 - Bei einer Person aus dem Landkreis Fulda sind die Affenpocken nachgewiesen worden. Infiziert ist eine Person aus dem Landkreis Fulda, die symptomatisch erkrankt ist. Die Person befindet sich in ärztlicher Behandlung und wird vom Gesundheitsamt begleitet. So die Information der Kreispressestelle vom Mittwochnachmittag.

Die Infektion der Person wurde durch einen Laborbefund nachgewiesen. Die Person hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit außerhalb des Landkreises in einem anderen Bundesland infiziert und befindet sich nun für insgesamt 21 Tage in häuslicher Quarantäne. Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und entsprechende Maßnahmen ergriffen.

In Deutschland sind mittlerweile mehr als 2.030 Affenpocken-Infektionen nachgewiesen worden, davon in Hessen über 70. Weitere Informationen zu den Affenpocken gibt es beim RKI : https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/A/Affenpocken/Affenpocken.html (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön