- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Gartenzaun beschädigt - Fensterscheibe an Scheune eingeschlagen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

22.07.22 - Gartenzaun beschädigt

NORDHEIM. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist der Gartenzaun eines 72-jährigen Nordheimers beschädigt worden. Das Gartengrundstück des Mannes befindet sich in der Pfalzgasse/ Ecke Bahnhofsstraße. Ein bislang unbekannter Fahrer hatte den Maschendrahtzaun angefahren und sich anschließend unerlaubt entfernt. Bei dem Unfall wurden ebenfalls vier Zaunpfosten in Mitleidenschaft gezogen. Sollte jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung gemacht haben, wird er gebeten sich mit der PI Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Berührung im Begegnungsverkehr

BISCHOFSHEIM. Auf der Hochrhönstraße kam es am Donnerstagnachmittag zur Berührung zweier Verkehrsteilnehmer, während diese aneinander vorbeifuhren. Hierbei touchierte der Außenspiegel eines Wohnmobils die Ladefläche eines Lkw. Aufgrund der Angaben der beiden Fahrzeugführer konnte allerdings nicht geklärt werden, wer für den Zusammenstoß verantwortlich war. Lediglich am Wohnmobil entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Ein Austausch der Personalien wurde durchgeführt.

Meldepflicht nicht nachgekommen - Anzeige

MELLRICHSTADT. Da sich ein 22-Jähriger nicht ordnungsgemäß an seiner Wohnanschrift angemeldet hat, folgt nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Bundesmeldegesetz. Der junge Mann wohnt schon seit geraumer Zeit an der Adresse, welche er auch bei verschiedenen Stellen als seinen Wohnort angab. Allerdings hatte er es bisher noch nicht "geschafft" seiner Pflicht nachzukommen und bei der zuständigen Verwaltungsgemeinschaft vorstellig zu werden, um dort seinen Wohnsitz anzumelden.

Auf Hintermann gerollt

OSTHEIM. Gegen 09:45 Uhr am Donnerstagmorgen befuhren zwei Verkehrsteilnehmer die Bahnhofstraße stadteinwärts in Ostheim v. d. Rhön. An der Einmündung zur Paulinenstraße musste der 85-jährige Vorausfahrende verkehrsbedingt halten. So weit, so gut. Allerdings unterließ es der Mann richtig auf die Bremse zu treten und rollte aufgrund dessen rückwärts auf der leicht abschüssigen Straße auf eine hinter ihm stehende 37-Jährige. Beide Pkw wurden leicht beschädigt. Die Personalien wurden ausgetauscht. Der 85-Jährige wurde vor Ort verwarnt.

Weiterfahrt wurde untersagt

EUERDORF. Für einen 19-Jährigen endete die Fahrt mit seinem Kleinkraftrad am späten Donnerstagabend nach einer Verkehrskontrolle. Der junge Mann war mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße 287 unterwegs und eine Streifenbesatzung stellte bei einer Nachfahrt fest, dass dieser mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h fuhr. Am Krad war allerdings nur ein Versicherungskennzeichen angebracht. Im Laufe der Kontrolle gab der 19-Jährige an, dass er am Kleinkraftrad Veränderungen vorgenommen hat, um die Fahrleistung zu optimieren. Zudem besaß er keinerlei Fahrerlaubnis, weshalb er nun mit einer Anzeige wegen einer Verkehrsstraftat sowie eines Verstoßes nach der Straßenverkehrszulassungsverordnung rechnen muss.

Fensterscheibe an Scheune eingeschlagen - Zeugen gesucht

HAMMELBURG. Im Tatzeitraum von Montag, 13:00 Uhr, bis Donnerstag, 17:00 Uhr, wurde eine Sicherheitsglasscheibe an einer Scheune von einem Unbekannten eingeschlagen. Die Scheune befindet sich in der Von-Hess-Straße in Richtung Mönchsturm. Der Schaden beträgt ca. 400 Euro. Die Polizei prüft derzeit, inwieweit die Tat in Zusammenhang mit zwei weiteren Sachbeschädigungen steht, die in der Nacht zum Dienstag verübt wurden. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, in Verbindung zu setzen.

Drogen am Steuer

BAD BRÜCKENAU. Hinweise auf Drogenkonsum im Zusammenhang mit dem Führen eines Pkw ergaben sich am Donnerstagabend beim Fahrer eines Audi, der in der Ancenisstraße in Bad Brückenau von einer Polizeistreife gestoppt wurde. Ein Vortest ergab ein positives Ergebnis. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und die Weitefahrt unterbunden. Sollte die Blutanalyse das Testergebnis bestätigen, ist der Führerschein des 18-jährigen Fahranfängers aus dem Raum Fulda in Gefahr. Daneben würde ein empfindliches Bußgeld verhängt werden.

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

BAD BRÜCKENAU. Fast zeitgleich mit dem Unfall bei Volkers (siehe Artikel oben) ereignete sich auf der Bundesstraße 286 kurz vor Römershag ein weiterer schwerer Verkehrsunfall. Die Baustellenampel in Richtung Bad Brückenau zeigte "rot". Zwei Pkw warteten dort bereits. Dies übersah der 30-jährige Fahrer eines Kleintransporters, der sich von Schildeck her näherte. Er prallte ungebremst auf den hinteren Pkw und schob diesen noch auf das davor stehende Fahrzeug. Während dessen Fahrer mit dem Schrecken davon kam, wurden die beiden anderen Beteiligten mit Schockverletzungen in Kliniken eingeliefert. Der Sachschaden liegt wegen des massiven Aufpralls bei geschätzt über 40.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich keine konkreten Hinweise auf die Unfallursache, so dass vorbehaltlich weiterer Ermittlungen von Unaufmerksamkeit ausgegangen wird.

Holzdiebstahl

OBERLEICHTERSBACH. Ein Diebstahl von ca. 25 Ster Fichtenholz wurde am Donnerstag bei der Polizei Bad Brückenau angezeigt. Von einem Polter mit ursprünglich 100 Ster Stammholz war bereits im Frühjahr ein Teil verkauft worden. Nun stellte der Eigentümer fest, dass weitere 25 Ster von den vier Meter langen Stämmen fehlen. Gibt es Hinweise auf den Abtransport des Holzes, das nahe der alten Bundesstraße 27 auf Höhe Buchrasen gelagert war? Die Tatzeit könnte schon Monate zurückliegen.

Parkrempler - Verursacher gesucht

WILDFLECKEN. Bereits am Mittwoch zeigte eine 77-jährige Dame einen Schaden an ihrem Pkw an. Nach ihren Angaben sei sie am vergangenen Montagnachmittag auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Wildflecken gestanden und hätte nach dem Einkauf festgestellt, dass die vordere Stoßstange ihres Toyota Verso stark eingedrückt war. Gibt es Zeugen, die am Montag ein derartiges Geschehen beobachtet haben?

Lkw-Fahrer verletzt sich bei Ladearbeiten schwer

ZEITLOFS. Beim Aufladen von Stammholz kam es am Mittwochvormittag zu einem Arbeitsunfall im Forst bei Roßbach. Auf der Hochstraße wollte der 42-järige Fahrer eines Holzzuges mit dem fahrzeugeigenen Kran seinen Lkw beladen. Nachdem er einen technischen Defekt behoben hatte und wieder auf den Bedienplatz des Krans kletterte, stieß er sich den Kopf an den scharfen Zacken des Lademauls derart heftig an, dass er sich eine große, stark blutende Wunde zuzog. Glücklicherweise kam eine Spaziergängerin kurz darauf vorbei, die Hilfe herbeirief. Beim Eintreffen der Polizeistreife lag der Mann leicht benommen vor seinem Lkw. Er wurde von den Polizeibeamten erstversorgt und dem später dazu kommenden Rettungsdienst übergeben. Er wurde in eine Klinik eingeliefert.

Rettungswagen stößt gegen Pkw

BAD KISSINGEN. Ein Rettungswagen stieß am Donnerstagnachmittag, kurz vor 14.00 Uhr, im Rahmen einer Einsatzfahrt mit Sondersignalen an der Kreuzung Nordring/Pfalzstraße mit einem Pkw zusammen. Eine Pkw-Fahrerin wollte von der Pfalzstraße kommend bei Grünlicht nach links in den Nordring einbiegen. Der Rettungswagen befand sich auf dem Nordring und wollte geradeaus Richtung Hausen fahren und touchierte dabei den einfahrenden Pkw. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand ein geringer Schaden von wenigen hundert Euro an beiden Fahrzeugen.

Lottogewinn vorgetäuscht

BAD KISSINGEN. Eine Bad Kissinger Bürgerin erhielt vergangene Woche den Anruf mit der Mitteilung, dass sie bei einem Lotteriespiel einen größeren Geldbetrag gewonnen hätte. Für die Zustellung bzw. den Erhalt des Gewinnes wurde die vermeintliche Gewinnerin in Vorkasse gebeten. Daraufhin kaufte die Dame Google-Play-Karten und übermittelte diese an die angebliche Lottofirma. Statt Geld zu erhalten, wurde die Dame um einen Betrag im vierstelligen Bereich erleichtert. Ermittlungen wegen Betruges wurden aufgenommen.

Nach dem Schwimmbadbesuch war der Pkw beschädigt

BAD KISSINGEN. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 15.15 Uhr und 17.30 Uhr, wurde im mittleren Bereich des Parkplatzes des Terrassenschwimmbades ein geparkter, weißer BMW der 1er Reihe an der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 1.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen, die Hinweise auf diesen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Rauchmelder schlug an

BAD KISSINGEN. In einem Mehrfamilienhaus in der Hohmannstraße vernahm am Donnerstagabend, gegen 23.00 Uhr, ein aufmerksamer Nachbar den akustischen Alarm des Rauchmelders aus der Nachbarwohnung. Da der Mann seine Nachbarn nicht erreichen konnte, alarmierte er die Feuerwehr. Dieses musste jedoch nur Lüftungsmaßnahmen in der Wohnung durchführen, denn die Mieterin hatte das im Ofen vergessene Essen, welches die Rauchentwicklung verursachte, aus dem Ofen entfernt.

Scheibe beschädigt - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Mittwoch, 22.15 Uhr, bis Donnerstag, 18.45 Uhr, wurde die Scheibe der Beatmungs-WG im Stadtteil Garitz in der Dr.-Georg-Heim-Straße von einem bisher Unbekannten beschädigt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 400 Euro.

Auf geparkten Pkw aufgefahren

BAD KISSINGEN. Eine Opel-Fahrerin befuhr am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, die Theresienstraße in Richtung Maxstraße. Trotz Gegenverkehrs wollte sie an mehreren geparkten Fahrzeugen vorbeifahren. Da sie jedoch zu weit rechts fuhr, stieß sie gegen einen ordnungsgemäß geparkten KIA. Es entstand ein Schaden von circa 3.500 Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Amtliches Kennzeichen verloren

BAD KISSINGEN. Ein 21-Jähriger kam zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und meldete den Verlust des amtlichen Kennzeichens seines Kleinkraftrades. Dieses hat er vermutlich während diverser Fahrten in dieser Woche im Landkreis Bad Kissingen bzw. Landkreis Schweinfurt verloren. Der ehrliche Finder möge dieses doch bitte bei der nächsten Polizeidienststelle abgeben.

Gartenbrand schnell gelöscht

BAD BOCKLET. In einem Garten eines Einfamilienhauses im Ortsteil Aschach im Quellenweg kam es am Donnerstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, zu einem Brand aufgrund der getrockneten Bepflanzung. Ein aufmerksamer Schüler, der in der Nachbarschaft wohnt, bemerkte die Rauchentwicklung und unternahm erste Löschversuche mit dem Gartenschlauch. Eine Spaziergängerin bemerkte die Rauchentwicklung ebenfalls und verständigte die Polizei. Glücklicherweise entstand kein Schaden und es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr unterstützte den Schüler bei der Brandbekämpfung und schloss mögliche Glutnester aus. Die Brandursache konnte nicht ermittelt werden.

Totes Reh nach Wildunfall

BAD BOCKLET. Zu einem Wildunfall mit einem toten Reh und einem Schaden von circa 1.500 Euro kam es am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr. Ein Mazda-Fahrer erfasste auf der Fahrt von Unterebersbach in Richtung Steinach auf der Staatsstraße St 2292 frontal ein Reh, das die Fahrbahn querte. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Reh entfernt sich nach Kollision

MÜNNERSTADT. Zu einem Wildunfall kam es am Freitagmorgen, gegen 05.20 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Roth an der Saale und Reichenbach. Ein KIA-Fahrer erfasste etwa 200 Meter vor dem Sportplatz von Reichenbach ein von rechts nach links die Fahrbahn querendes Reh. Nach dem Unfall entfernte sich das Tier. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro.

Pkw mit Farbe beschmiert

NÜDLINGEN. In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmittag wurde ein in der Neubaustraße abgestellter, roter Pkw im Frontbereich von einem oder mehreren Unbekannten mit weißer Farbe beschmiert. Da sich die Farbe problemlos entfernen ließ, entstand dem Fahrzeughalter zum Glück kein Schaden. Es werden unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 Zeugen gesucht, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön