BURGHAUN Bergungsarbeiten dauern an

Milchlaster auf A7 umgekippt: Fahrer muss durch Frontscheibe befreit werden

01.08.22 - Gegen 2:50 Uhr kam es in der Nacht auf Montag auf der A7 bei Burghaun, kurz hinter der Tank- und Rastanlage Großenmoor in Fahrtrichtung Fulda zu einem schweren Unfall. Ein Kühl-Lkw war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, in einen Graben gefahren und anschließend umgekippt. 

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 64 Jahre alte Fahrer aus dem dem Kreis Gütersloh circa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Hünfeld / Schlitz auf dem dreispurigen Streckenabschnitt die Kontrolle über seinen Sattelzug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach er die Schutzplanke und kippte um, sodass er auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Liegen kam. Der Fahrer konnte sein Führerhaus zunächst nicht verlassen und konnte erst durch die eintreffende Polizeistreife zusammen mit Ersthelfern aus dem Führerhaus befreit werden. Der Fahrer wurde glücklicherweise durch den Unfall vermutlich nur leicht verletzt und wurde zur weiteren medizinischen Untersuchung durch einen RTW in das Klinikum nach Fulda transportiert.

Die Bergung der Zugmaschine mit Auflieger, in welchem kühlpflichtige Lebensmittel transportiert wurden, dauert derzeit noch an. Dazu wurde der Bereich der Unfallstelle zunächst durch Kräfte der Feuerwehr und anschließend durch die Autobahnmeisterei Fulda von drei auf einen Fahrstreifen verengt. Da vermutlich sowohl Öl aus dem Wrack ausgelaufen ist als auch zu befürchten ist, dass beim Aufrichten des Wracks noch weiterer Diesel auslaufen könnte, wurde die untere Wasserbehörde zur Unfallstelle angefordert.

Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im unteren sechsstelligen Bereich. Zum Zeitpunkt des Unfalls kam es zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen des Verkehrs, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Stau wegen Bergungsarbeiten

Die Bergungsarbeiten dauert den Montag über an. Am Nachmittag (Stand: 17 Uhr) staute sich der Verkehr wegen der Bergungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Niederaula und Hünfeld/Schlitz auf sieben Kilometern Länge. Die beiden drechten Spuren der an der Unfallstelle dreispurigen Autobahn sind gesperrt. (hs/pm/hhb) +++

Der Fahrer musste aus dem Fahrzeug befreit werden Fotos: Henrik Schmitt


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön