- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Fettbrand führt zu Großeinsatz der Feuerwehren

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

02.08.22 - Fettbrand führt zu Großeinsatz der Feuerwehren

BAD KISSINGEN. Am Dienstagvormittag löste der Brandmeldealarm in einem Verbrauchermarkt in der Steubenstraße einen größeren Feuerwehreinsatz aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren Bad Kissingen, Winkels und Hausen mit 35 Einsatzkräften, dem Rettungsdienst mit 12 Einsatzkräften sowie der Einsatzleitung des Katastrophendienstes, war der Brand bereits durch Mitarbeiter abgelöscht worden. Auf Weisung des Einsatzleiters der Feuerwehr wurden alle im Markt befindlichen Kunden durch das BRK und die Mitarbeiter evakuiert. Wie sich herausstellte, kam es in einem Imbiss,  der im Eingangsbereich des Marktes liegt, zu einem Fettbrand, der sich auf den Dunstabzug und die Wand ausbreitete. Durch das schnelle Eingreifen der dortigen Mitarbeiterin und weiteren Mitarbeitern der angrenzenden Geschäfte konnte ein größerer Brand jedoch verhindert werden. Die Feuerwehr musste auf der Suche nach weiteren Glutnestern die Wände und Decken öffnen, um einen erneuten Brand zu verhindern. Durch die starke Rauchentwicklung musste zudem das Gebäude mittels Ventilatoren gelüftet werden, bevor die Geschäfte für die Kunden wieder freigegeben werden konnten. Die Mitarbeiterin des Imbisses hatte sich beim Löschen eine leichte Handverletzung zugezogen, musste jedoch nicht weiter behandelt werden. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro.

Frischlinge queren Fahrbahn

BAD KISSINGEN. Auf der Fahrt von Oerlenbach in Richtung Arnshausen erfasste am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, auf der Bundesstraße B 286 ein Daimler-Fahrer eines von mehreren Frischlingen, welche die Fahrbahn querten. Das verletzte Tier musste mit einem Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst werden. Ob am Fahrzeug ein Schaden entstanden ist, muss bei Tageslicht geklärt werden. Der zuständige Jagdpächter war vor Ort.


Wildunfall mit Reh

BAD KISSINGEN. Ein Ford-Fahrer erfasste am Montagmorgen, kurz vor 06.00 Uhr, auf der Staatsstraße St 2792 von Bad Kissingen kommend in Richtung Klaushof ein Reh, das die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 500 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.


Getankt und nicht bezahlt

BAD KISSINGEN. Ein bisher unbekannter Fahrer tankte am Montag, kurz nach 18.00 Uhr, für 100,- Euro Diesel-Kraftstoff an einer Tankstelle in der Erhardstraße und fuhr davon, ohne diese zu begleichen. Hinweise, die zur Klärung des Tankbetruges hilfreich sein könnten, nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.


Mit Kleinmenge an Drogen im Kurpark

BAD BOCKLET. Zivile Fahnder der Polizeiinspektion Bad Kissingen konnten am Montagabend einen jungen Mann im Kurpark antreffen. Bei einer durchgeführten Kontrolle übergab dieser den Beamten eine Kleinmenge Marihuana. Da es sich um einen ausländischen Montagearbeiter handelt, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Strafe an. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden aufgenommen.


Geparkter Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

NÜDLINGEN. Am Montag, in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und 11.00 Uhr, wurde ein in der Schenkgasse geparkter, grauer Pkw der Marke BMW von einem bisher Unbekannten an der Fahrertüre beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen, die Hinweise auf diesen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.


Weitergefahren ohne Tankschuld zu begleichen

OERLENBACH. Der Fahrer eines schwarzen Pkw Dacia tankte am Montagnachmittag, kurz nach 14.00 Uhr, für über 90 Euro an einer Tankstelle im Gewerbegebiet An der Heide. Ohne die Tankschuld zu begleichen, fuhr er davon. Da das Kennzeichen bekannt ist, wurden gegen den Fahrer Ermittlungen wegen Tankbetruges aufgenommen. 


Kurze Unaufmerksamkeit führte zu Unfall mit hohen Sachschaden

HAMMELBURG. Ein 18-Jähriger war am Montagabend mit seinem Pkw in der Grenzstraße unterwegs. Hier kam er durch eine kurze Ablenkung nach links und kollidierte dort mit einem am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Mercedes. Der junge Mann blieb zum Glück unverletzt. Allerdings entstand an seinem Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden und der Schaden am Mercedes wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.


Unfall beim Überholvorgang

HAMMELBURG. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag, gegen 12:15 Uhr, auf der Bundesstraße 27 zwischen Hammelburg und Untereschenbach. Ein 52-Jähriger wollte mit seinem Seat zwei vorausfahrende Fahrzeuge mit Anhänger überholen, als er sich bereits auf Höhe des vor ihm fahrendenden Kleintransporters befand, zog dessen 72-jährige Fahrer ebenfalls nach links aus, um zu überholen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, fuhr der Seat-Fahrer äußerst links und touchierte hierbei einen Begrenzungspfosten. Der Anhänger des 72-Jährigen kam ins Schlingern und stieß gegen einen Container, den der erste Lkw geladen hatte. Während am Fahrzeug des ersten Gespannes kein Schaden entstand, wurden am Anhänger des Verursachers der komplette Aufbau und die Bordwand beschädigt und am Pkw die komplette linke Seite verkratzt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 4.500 Euro geschätzt.

 
Auto zerkratzt

HAMMELBURG. In der Zeit von Sonntag, 17:00 Uhr, bis Montag, 11:00 Uhr, hat ein bislang Unbekannter die Beifahrerseite eines schwarzen Volvos zerkratzt. Der Pkw stand ordnungsgemäß in der Von-Hess-Straße am Fahrbandrand. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg unter der Telefon-Nr.: 09732/906-0.


Unfall beim Rangieren
 
HAMMELBURG. Die Fahrerin eines Peugeot war am Montag, kurz nach 10:00 Uhr, in der Rote-Kreuz-Straße unterwegs und wollte diese über die Eisenbahnbrücke in Richtung Kreisel weiterbefahren. Aufgrund von Gegenverkehr rangierte sie an der Engstelle rückwärts und stieß dabei gegen den hinter ihr wartenden Audi einer Frau. Es entstand lediglich ein Schaden am Audi in Höhe von ca. 300 Euro. 


Mobiltelefon geraubt - Kripo sucht Zeugen

BAD KISSINGEN. Einem 40-Jährigen soll am Montagmorgen gewaltsam das Mobiltelefon entrissen worden sein. Der Geschädigte wurde seinen Angaben zu Folge mit Pfefferspray, Schlägen und Tritten attackiert. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Gegen 06:50 Uhr sollen zwei bislang unbekannte Männer Am Seidenschwanz auf einen 40-Jährigen zugegangen sein und diesen nach der Uhrzeit gefragt haben. Als der Mann sein Mobiltelefon aus der Tasche holte, soll ihn einer der Unbekannten, der ca. 170cm groß und schlank gewesen sei, extrem kurz rasierte Haare, ein helles T-Shirt und eine kurze khakifarbene Hose getragen und deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben soll, mit Pfefferspray attackiert haben. Daraufhin habe dieser zusammen mit seinem Begleiter, der ebenfalls schlank und rund 170cm groß gewesen sein, lockiges Haar und ein schwarzes T-Shirt getragen haben soll, auf den Geschädigten eingeschlagen und -getreten. Die Täter entrissen dem Opfer das Handy aus der Hand und flüchteten zu Fuß in Richtung Münnerstädter Straße. Der 40-Jährige wurde durch die Tat leicht verletzt. Trotz sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieb die Suche nach den Tätern bislang erfolglos. Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Gesuchten geben können, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden. 


Weiterer Einbruch in Gartenhütte gemeldet

MELLRICHSTADT. Bereits letzte Woche wurden zwei Einbrüche in Gartenhäuschen in Mellrichstadt zur Anzeige gebracht. Am Montag meldete sich ein weiterer Gartenbesitzer auf dessen Grundstück sich Unbekannte Zugang zu seiner dort befindlichen Hütte verschafft hatten. Bei ihm entwendeten die Täter den Akku eines Rasen-Trimmers im Wert von ca. 60 Euro. Da alle gemeldeten Fälle in den gleichen Tatzeitraum zwischen Mittwoch, 27.07. und Donnerstag 28.07. fallen, wird vermutet, dass überall die gleichen Täter am Werk waren. Hinweise nimmt die PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 entgegen.


Zaun durchtrennt

FLADUNGEN. Dass der Elektrozaun seiner gepachteten Wiese hinter dem Rhönhof bei Rüdenschwinden von Unbekannten durchschnitten und ein Zaunpfahl bei Seite gelegt worden war, musste am Montag der 48-Jährige Pächter feststellen. Auf dem Stück Land konnte er mehrere fremde Fahrzeugspuren, welche evtl. von einem Traktor verursacht wurden erkennen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20 Euro. Der 48-Jährige erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön