Polizeireport für Fulda - Symbolbild O|N

KREIS FULDA POLIZEIREPORT

Einbruch in Einfamilienhaus

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Informationen vorliegen - ergänzt. +++

02.08.22 - Einbruch in Einfamilienhaus

NEUENBERG. In ein Einfamilienhaus in der Görresstraße brachen Unbekannte am Sonntagabend (31.07.), zwischen 22.30 Uhr und 24 Uhr, ein. Durch Hebeln an einer Terrassentür gelangten die Einbrecher in den Wohnraum, den sie anschließend durchsuchten. Ob etwas entwendet wurde sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens, ist derzeit noch unklar. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de 

Die Polizei Osthessen gibt Tipps zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls:

Auch im Sommer bieten sich Einbrechern günstige Tatmöglichkeiten. In dieser Jahreszeit ereignen sich Einbrüche mitunter tagsüber und nicht selten während längerer Abwesenheiten von Bewohnerinnen und Bewohnern oder in der Dämmerung am Abend. Insbesondere im Zeitraum der Schulferien eröffnen sich den Langfingern mühelos Tatgelegenheiten, beispielsweise durch die Wahrnehmung von überfüllten Briefkästen, geschlossenen Rollläden, dauerhaft vor dem Haus geparkten Fahrzeugen und Abwesenheitsnachrichten auf dem Anrufbeantworter oder in den sozialen Netzwerken.

Vor diesem Hintergrund bieten Expertinnen und Experten der Präventionsabteilung der Polizei Osthessen interessierten Privat- und Geschäftspersonen kostenlose Beratungen an und informieren über geeignete Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor Einbrüchen. Hierbei suchen sie auch die entsprechenden Örtlichkeiten persönlich auf, analysieren Schwachstellen und geben Tipps, wie zum Beispiel Fenster oder Türen noch besser gesichert werden können. Bereits einfache technische Maßnahmen können dazu führen, dass Einbrechern die Tatausführungen erschwert wird und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie von der weiteren Tatausführung ablassen. Die Ansprechpartner unserer kriminalpolizeilichen Beratungsstellen

Kriminalhauptkommissar Marco Hohmann, Tel. 0661/105-2046 (Landkreis Fulda),
Kriminalhauptkommissar Ralph Bingel, Tel. 06621/932-112 (Landkreis
Hersfeld-Rotenburg) und Polizeihauptkommissar Wolfgang Keller, Tel.
06641/971-130 (Vogelsbergkreis) stehen Ihnen gerne telefonisch jederzeit für Fragen zum Thema Einbruchsschutz
zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang folgende Tipps:

Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit. Ziehen Sie die Türen nicht nur ins Schloss, sondern schließen  Sie immer zweifach ab - auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen. Achten Sie darauf, Ihre Abwesenheit nicht offensichtlich für Unbekannte zu machen (optische Akzente am Wohnobjekt, öffentliche Nachrichten in sozialen Netzwerken oder auf dem Anrufbeantworter). Deponieren Sie ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck.

Weitere nützliche Informationen zum Einbruchsschutz erhalten Sie unter www.polizei.hessen.de oder über Ihren örtlichen Ansprechpartner der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön