Am Samstag steigt in der Johannisau das erste Regionalliga-Heimspiel der SGB - Fotos: ON/Laura Stuppe

FULDA Tickets, Parkplätze, Kapazität

Das müssen Fans vor dem Saisonstart noch wissen

03.08.22 - Endlich geht es los. Am Samstag startet die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz mit dem Heimspiel gegen den TSV Steinbach-Haiger in ihre erste Regionalliga-Saison. Solch hochkarätigen Fußball gab es in Osthessen schon lange nicht mehr zu sehen. Kein Wunder also, dass auch zahlreiche neutrale Fußballfans der Region das Spiel sehen wollen. OSTHESSEN|NEWS sagt, was die Zuschauer vor dem Anpfiff noch wissen müssen. 

Für die Haupttribüne gibt es nur noch wenige Karten

Wie komme ich an Tickets und wird es noch Karten an der Tageskasse geben? 

Karten für das Spiel können sich die Fans am leichtesten im Online-Shop der SGB besorgen. Am Spieltag selbst wird es aber auch Tickets an der Tageskasse geben, dann aber vermutlich nur für die Gegentribüne. "Die Haupttribüne ist schon sehr gut ausgelastet, dort wird es am Spieltag wahrscheinlich keine Karten mehr geben", so die SGB. Wer also auf der Haupttribüne das Spiel verfolgen will, sollte sich die Karte vorher im Online-Shop besorgen 

Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion? 

Aufgrund der Umbauarbeiten ist die Zuschauerkapazität begrenzt. Aktuell dürfen deshalb nur 2.572 Fans ins Stadion. Die Barockstadt rechnet am Samstag mit rund 1.500 Zuschauern. 

Gibt es weitere Einschränkungen durch den Stadionumbau? 

Neben der gedeckelten Zuschauerkapazität entfallen auch die Zuschauerblöcke in den Kurven. Man kann dadurch nicht mehr wie gewohnt von Gegengerade zur Haupttribüne wechseln. Der Zugang zur Gegengerade erfolgt ausschließlich über die Kasse 2 vor dem Vereinsheim und der Zugang zur Haupttribüne erfolgt ausschließlich über die Kasse 1 am Minikreisel.

Wo sind die Gästefans untergebracht? 

Die Gästefans sind auf der Gegengeraden untergebracht. Da es sich bei der Partie gegen Steinbach-Haiger um ein Spiel ohne besondere Sicherheitsstufe handelt, dürfen sich die Fans auf der Gegengeraden frei bewegen. Bei Spielen mit besonderer Sicherheitsstufe wird das dann anders sein. 

Grafik: SGB

Wo kann man parken? 

Aufgrund vieler Baustellen ist die Parkplatzsituation in der Johannisau aktuell angespannt. Die SGB rät deshalb dazu, möglichst frühzeitig anzureisen. Das Stadion öffnet bereits 90 Minuten vor Anpfiff seine Tore. Der Hauptparkplatz befindet sich vor dem Stadion, ein Nebenparkplatz hinter dem Tennisheim. Zusätzlich wird bei Heimspielen auch die Schirmannstraße in Richtung Sickels zu einem halbseitigen Parkplatz umgewandelt 

Wird es auch einen Livestream geben? 

Ja, der wird über die SGB-Homepage buchbar sein. 

Was gibt es sonst Neues? 

Einige Neuerungen gibt es im Cateringbereich. Zukünftig zuständig für das Catering ist ein Team bestehend aus Nahkauf Schaurich, dem Fuldaer Hof und Antonius gemeinsam Mensch. Im VIP-Bereich versorgt die Fleischerei Ulrich Knittel die Zuschauer.

Getränketechnisch setzt die SGB wie gewohnt auf Hochstift Pils und Förstina Sprudel, Backwaren wird es von der Bäckerei Papperts geben. Neu im Angebot ist Pepsi, sowie Kaffee aus der Reinholz Kaffeerösterei. Außerdem hat der Verein auf ein nachhaltiges Mehrwegbechersystem umgestellt. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön