Bundestagsabgeordneter Michael Brand (Bildmitte) im Gespräch mit Geschäftsführer Martin Rensch (links) beim Besuch des Unternehmens Rensch-Haus in Kalbach-Uttrichhausen. - Foto: privat

KALBACH Mittelstand in der Region stärken

Michael Brand besucht Rensch-Haus: "Gute Infrastruktur ist Standortvorteil"

03.08.22 - Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand besuchte kürzlich das in seinem Wahlkreis gelegene Unternehmen Rensch-Haus, Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF), in Kalbach/Rhön. In dem intensiven Austausch zum Unternehmen selbst sowie zur Lage auf dem Wohnungsmarkt bundesweit betonte Geschäftsführer Martin Rensch die Notwendigkeit, insbesondere die verkehrliche Infrastruktur im ländlichen Raum zu stärken.

"Gerade für Unternehmen im ländlichen Raum sind Mobilität und Logistik unverzichtbare Bestandteile der täglichen Arbeit. Eine belastbare Infrastruktur ist daher essentiell, um Unternehmen und somit Wirtschaftswachstum in der Fläche zu halten und zu stärken", so Rensch. Außerdem ginge es darum, Standortvorteile auf dem Land wieder stärker zu nutzen und Baupolitik nicht ideologisch, sondern bedarfsorientiert zu gestalten.

"Das Einfamilienhaus ist die beliebteste Wohnform in Deutschland und eine garantierte Altersvorsorge, die den Sozialstaat entlastet. Eigentum ist für den Staat kein Fluch, sondern ein Segen", betont Rensch. Zudem speichere ein Holz-Fertighaus dauerhaft Kohlenstoff und weise höchste Energie- und Ressourceneffizienz auf. Ohne den Neubau von zukunftssicheren Ein- und Zweifamilienhäusern werde es weder gelingen, den Wohnungsbedarf zu decken, noch den Gebäudesektor klimaneutral umzugestalten.

Bei einem Rundgang durch die Produktion informierte sich Michael Brand über die Fertigungsprozesse und steigende Energie- sowie Materialkosten der Branche. "Wir können uns glücklich schätzen, ein so starkes Unternehmen wie Rensch Haus bei uns in der Region zu haben", freute sich der heimische Bundestagsabgeordnete. "Die Fertigbau-Branche ist gerade jetzt in einer Phase von Mangel an Baumaterial besonders wertvoll und gefragt, um in großer Zuverlässigkeit Wohnraum und Wohneigentum schaffen zu können", betonte Brand. Er verwies auf die Planungen für einen neuen Autobahnanschluss bei Döllbach, der ein "notwendiger Beitrag für Entlastung von Anwohnern und Entwicklung für die Region ist". (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön