Der Dachstuhlbrand hielt die Feuerwehren mehrere Stunden lang in Atem. - Fotos: 5vision.media

GROßKROTZENBURG Stundenlanger Einsatz

Dachstuhlbrand im früheren Hotel: 120 Feuerwehrleute vor Ort

03.08.22 - In der Nacht zum Mittwoch kämpften etliche Feuerwehren des Main-Kinzig-Kreises sowie als überörtliche Hilfe aus Bayern die Feuerwehren aus Kahl am Main sowie Alzenau gegen einen ausgedehnten Dachstuhlbrand eines ehemaligen, aktuell leerstehenden, Hotels in Großkrotzenburg.

Das Feuer war vermutlich im dritten Obergeschoss ausgebrochen und griff rasch auf das komplette Dach über. Dieses stand nach kurzer Zeit in Vollbrand. Die Brandursache ist unklar.

Teile des Daches stürzten immer wieder ein, wurden zur Gefahr für die Feuerwehrleute. Nach dem Abstürzen wurden die Teile schnellstmöglich abgelöscht. Verletzt wurde bisher glücklicherweise niemand.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an

Die massive Flammenbildung war, ebenso wie die Rauchentwicklung, kilometerweit sichtbar. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung mittels KatWarn gewarnt, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an. Zu Spitzenzeiten waren vier Drehleitern gleichzeitig vor Ort. Insgesamt waren rund 120 Einsatzkräfte im Einsatz. Die Brandursache ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. (pm/bl) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön