- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Jugendliche mit Marihuana - Milchautomat aufgebrochen - Böschungsbrand

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

03.08.22 - Geparkter Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Am Montag, 25.07.2022, parkte ein 36-Jähriger seinen schwarzen Pkw, der Marke Daimler/E280 auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in der Sieboldstraße auf Höhe des Tedi-Marktes. Zwischen 15.00 Uhr und 16.30 Uhr wurde das geparkte Fahrzeug von einem bisher Unbekannten im Bereich der rechten vorderen Stoßstange beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 500,- Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen, die vergangene Woche am Montag ebenfalls im Fachmarktzentrum waren und Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen  unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Ohne Führerschein auf Motorroller unterwegs

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend fiel einer Bad Kissinger Polizeistreife ein Motorroller in der Steinstraße auf, der daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Dabei stellte sich heraus, dass der 16-jährige Fahrzeugführer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt, um dieses Kleinkraftrad zu führen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Auffahrunfall

BAD KISSINGEN. In der Hartmannstraße kam es Dienstag, gegen 17:00 Uhr, zu einem Unfall. Hier fuhr eine 24-Jährige mit ihrem Seat auf den vor ihr an der Ampel stehenden BMW auf. Der BMW-Fahrer konnte trotz "grün" nicht losfahren, da die Fußgängerampel ebenfalls "grün" zeigte und eine Fußgängerin die Straße querte. Dies bemerkte die junge Frau zu spät, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Hierdurch ist ein Sachschaden von insgesamt 4.000,- Euro entstanden.

Geldbeutel gestohlen

BAD KISSINGEN. Am Sonntag in der Zeit von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr wurde einer 57-Jährigen der Geldbeutel aus ihrer Handtasche gestohlen. Die Geschädigte befand sich im Rahmen des Rakoczy-Festes in der Innenstadt, wo ihr ihre Geldbörse durch einen unbekannten Täter entwendet wurde. Der Diebstahl fiel ihr erst auf, als sie wieder zu Hause war. Der ihr entstandene Schaden beläuft sich auf 250,- Euro.

Jugendliche mit Marihuana

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend wurden auf dem neuen Bolzplatz in der Schurzstraße vier Jugendliche einer allgemeinen Kontrolle unterzogen. Dabei konnte bei einem der jungen Männer ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana festgestellt werden. Der 15-Jährige, den ein Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz erwartet, wurde nach Belehrung an seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Milchautomat aufgebrochen

BAD KISSINGEN. Dienstag in der Zeit von 02:15 Uhr bis 02:30 Uhr wurde ein Milchautomat vor einem Verbrauchermarkt in der Spitzwiese durch mehrere Täter aufgebrochen. Einer der Täter konnte durch die Polizei bereits identifiziert werden. Bezüglich der Mittäter laufen noch die Ermittlungen der Polizei. Der Beuteschaden belief sich auf ca. 20 bis 30 Euro, während sich jedoch der Schaden an dem Automaten auf ungefähr 500 Euro beläuft.

Wildunfall

MAßBACH. Gegen 21:40 Uhr am Dienstag fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Ford von Maßbach nach Münnerstadt. Kurz nach dem Ortsende von Poppenlauer erfasste er frontal ein die Straße kreuzendes Reh. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde entsprechend in Kenntnis gesetzt.

Böschung hat gebrannt

NÜDLINGEN. Am Montagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, wurde ein Brand an einer Freifläche in Nüdlingen mitgeteilt. Wie sich herausstellte, hatte sich aus unbekannter Ursache die Böschung am Riedbach in unmittelbarer Nähe zum Waldrand entzündet. Die FFW Nüdlingen war mit 20 Einsatzkräften vor Ort, konnte den Brand in kürzester Zeit ablöschen und so Schlimmeres verhindern.

Reh erfasst

NÜDLINGEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Kia die Bundesstraße 287 von Nüdlingen in Richtung Bad Kissingen. Dabei kreuzte ihm ein Reh die Fahrbahn, das von ihm erfasst wurde. Das Tier erlag seinen Verletzungen. An dem Fahrzeug ist ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstanden. Der zuständige Jagdpächter wurde entsprechend informiert.

Zaun angefahren - Wer hat was gesehen?

OERLENBACH. Dienstag, in der Zeit von 02:55 Uhr bis 08:30 Uhr, fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Außenzaun der Bundespolizei. Hierdurch ist ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr.: 09 71 / 71 49 - 0 in Verbindung setzen.

Auffahrunfall

OERLENBACH. Am Dienstag, gegen 13:00 Uhr, kam es an der Anschlussstelle Oerlenbach zu einem Verkehrsunfall. Eine 27-Jährige, die auf der Linksabbiegerspur mit ihrem VW stand, würgte diesen beim Anfahren ab. Dies erkannte die hinter ihr befindliche BWM-Fahrerin zu spät, sodass diese auf den VW auffuhr. Hierdurch ist ein Sachschaden von ca. 300 Euro entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Holzstapel angebrannt - Zeugen gesucht

HAMMELBURG. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ging bei der Integrierten Leitstelle gegen 00:50 Uhr die Meldung über einen in Flammen stehenden Holzstapel in der Diebacher Straße ein. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Diebach und Wartmannsroth konnten den Brand rasch ablöschen, bevor dieser sich bei der Trockenheit ausbreiten konnte. Nach ersten Erkenntnissen hat ein bislang Unbekannter ca. 1,5 Ster Holz, welches in einer Gitterbox auf einem Lagerplatz stand, offensichtlich vorsätzlich angezündet. Das Holz hatte einen Wert von ca. 150 Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg übernimmt die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel.09732/9060 zu melden.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

OBERTHULBA. Am Montag wurde der Polizeiinspektion Hammelburg eine Beschädigung am Zaun des Wasserhauses in der Kissinger Straße gemeldet. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern. Nach jetzigen Erkenntnisstand wurde der Schaden am Zaun, bei dem zwei Metallstangen umgedrückt wurden, durch einen von einer Ladefläche herunterrollenden Heuballen verursacht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

Vorfahrt im Kreisverkehr missachtet

HAMMELBURG. Am Dienstagnachmittag ereignete sich im Kreisel in der Rote-Kreuz-Straße/Kissinger Straße ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines VW Golf missachtete beim Einfahren in den Kreisverkehr von der Rote-Kreuz-Straße kommend die Vorfahrt und stieß mit einem Pkw eines 34-Jährigen zusammen, welcher sich bereits im Kreisel befand. Durch die Kollision wurde die Beifahrerin des Mannes leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Unfall mit Blechschaden

RAMSTHAL. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, gegen 18:30 in  Ramsthal, als ein 20-jähriger Fahrer eines Ford  trotz Einfahrtsverbot die Leo-Günder-Straße befuhr und dort im Kreuzungsbereich mit dem entgegenkommenden Fahrer eines Mercedes zusammenstieß. Alle Unfallbeteiligten blieben zum Glück unverletzt. Allerdings entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

HAMMELBURG. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, gegen 10:50 Uhr, als ein 95-jähriger Fahrer eines Skoda von der Straße "Am Sportzentrum" kommend beim Einfahren auf die Bundesstraße 287 die Vorfahrt missachtete. Er übersah hierbei einen von links kommenden Mercedes Sprinter eines 40-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. 
Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Zwei Wildunfälle

HAMMELBURG. Am Dienstag, um 10:15 Uhr befuhr ein 42-jähriger Fahrer eines Ford Tourneo die Bundesstraße 27 von Gemünden in Richtung Hammelburg, als kurz nach Obereschenbach ein Reh die Fahrbahn kreuzte und vom Pkw erfasst wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

WARTMANNSROTH. Auf der Staatsstraße 2293 ereignete sich gegen 10:30 Uhr zwischen Waizenbach und Windheim der nächste Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein VW-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit seinem Pkw frontal. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. In beiden Fällen kümmerten sich die zuständigen Jagdpächter um die tote Rehe.

Einbruch ins Seniorenheim

MELLRICHSTADT. Einen Einbruch in ein Seniorenheim in Mellrichstadt wurde am Dienstag hiesiger Polizeidienststelle gemeldet. Bislang unbekannte Täter hebelten ein im Erdgeschoss befindlichen Holzfenster auf und stiegen darüber in das Büro des Wohnheims ein. Dort angelangt öffneten und durchwühlten sie alle Schränke und Schubläden. In einem angrenzenden Büro führten die Einbrecher ihre Suche fort. Hier entdeckten sie einen Tresor und versuchten diesen zu öffnen - ohne Erfolg. Ohne Diebesgut verließen die Täter kurze Zeit später das Seniorenheim und zogen von Dannen. Weitere Ermittlungen folgen.

Autoschlüssel verloren

STOCKHEIM. Ihren Autoschlüssel verloren hat am Dienstag eine 82-Jährige Stockheimerin. Zwischen Stockheim und Mellrichstadt muss ihr der Hyundai-Schlüssel mit Lederband abhandengekommen sein. Trotz anschließender intensiver Suche konnte der Fahrzeugschlüssel bisher nicht aufgefunden werden. Wer jemand einen entsprechenden Schlüssel entdeckt hat, wird er gebeten sich bei der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 zu melden. 

Schlüsselbund aufgefunden

In der Bergstraße von Mellrichstadt entdeckte am Dienstag eine 41-Jährige einen Schlüsselbund mit zwei Schlüsseln. Das Fundstück brachte sie anschließend zur Verwahrung auf hiesige Polizeidienststelle. Wer seinen Schlüssel verloren hat, kann sich gerne bei der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 melden.

IPhone und Air Pods aufgefunden und an Besitzer übergeben

MELLRICHSTADT. Bereits Ende Juli gab ein ehrlicher Finder ein in Mellrichstadt aufgefundenes IPhone bei hiesiger Polizeidienststelle ab. Kurze Zeit später konnte der 19-jährige Besitzer ausfindig gemacht und das Smartphone an ihn übergeben werden. Anfang August wurde ein weiteres Fundstück bei der PI Mellrichstadt abgegeben. Hierbei handelte es sich um sog. Airpods. Es stellte sich heraus, dass diese dem 19-Jährigen zusammen mit seinem IPhone abhandengekommen waren. Somit konnten auch die Kopfhörer an den glücklichen jungen Mann übergeben werden.

Hinweisschild beschädigt

STOCKHEIM. Dass ein Hinweisschild mit der Aufschrift "Reiterhof am Waldrand" von Unbekannten in der Mitte durchgesägt worden war, meldete am Dienstag eine 54-Jährige der PI Mellrichstadt. Das Holzschild befand sich in der Nähe der Willmarser Straße in Stockheim. Der mögliche Tatzeitraum lässt sich auf Montag, 01.08. bis Dienstag 02.08. eingrenzen. Ein finanzieller Schaden ist nicht entstanden.Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.

Kleinunfall am Bahnhofsparkplatz

Ein Kleinunfall mit einem entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro ereignete sich am Dienstagabend auf dem Parkplatz am Bahnhof. Beim Ausparken seines Renaults stieß ein 65-Jähriger an einen daneben abgestellten BMW. Weil der Geschädigte zu dem Zeitpunkt nicht vor Ort war, informierte der Verursacher die Polizei und hinterließ einen Hinweiszettel mit seinen Personalien am BMW.

Betäubungsmittel sichergestellt

MELLRICHSTADT. Einer Personenkontrolle unterzogen wurde am Dienstagabend ein 19-Jähriger in der Nähe des Bahnhofes. Dort war er mit einem Kumpel unterwegs. Freiwillig und noch vor der Durchsuchung seiner Sachen händigte der junge Mann den Beamten mehrere Druckverschlusstütchen mit diversen Betäubungsmitteln aus, welche daraufhin sichergestellt wurden. Zudem konnten weitere Rauschgiftutensilien bei dem 19-Jährigen festgestellt werden. Er darf nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt rechnen.

Bei Fakeshop bestellt

MELLRICHSTADT. Auf einen Fakeshop hereingefallen ist Ende Juli eine 43-Jährige aus Mellrichstadt. Über eine Website bestellte sie ein E-Bike im Wert von 2.227 Euro und überwies den Kaufpreis vorab. Seitdem hat die Käuferin nichts mehr von der Firma gehört, auch die Lieferung des Fahrrades erfolgte nicht. Nach durchgeführter Recherche im Internet fand sie heraus, dass in diversen Foren bereits vor der entsprechenden Firma gewarnt wird. Sie erstatte Anzeige wegen Betrugs.+++

 

 

 

 


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön