Rundgang mit der Ministerin für Wissenschaft und Kunst Angela Dorn (Bündnis 90/Die Grünen) in Wehrda - Fotos: Hans-Hubertus Braune

HAUNETAL Ministerin Angela Dorn begeistert

Eine besondere Perle: "Wehrda auf dem Weg zur Kunst" - Aktionstag

04.08.22 - Gemütlich sitzen Kunstministerin Angela Dorn (Bündnis 90/Die Grünen), ihre Mitarbeiterin

Dorothee Stuckhardt stellt den Aktionstag am 21. August 2022 vor

 Alina Hanske-Vogt, Landrat Torsten Warnecke und die Erste Beigeordnete Ulrike Klawonn gemeinsam mit mehreren Künstlerinnen und Künstlern im Vorgarten zusammen. Bei Schmandekuchen und einer kühlen Johannisbeerschorle erzählt Dotothee Stuckhardt von ihrem Herzensprojekt: Am 21. August dieses Jahres ist der Aktionstag "Wehrda auf dem Weg zur Kunst" geplant.

Angela Dorn und ihre Mitarbeiterin Alina Hanske-Vogt freuen sich über das besondere ...

Landrat Torsten Warnecke

In Wehrda (Haunetal, Landkreis Hersfeld-Rotenburg) zeigen Künstlerinnen und Künstler aus dem kleinen Dorf mit seinen rund 600 Einwohnern ihre Projekte und Werke: Kunst in vielen Facetten, von Menschen wie Du und Ich. "Auf der Langen Wiese, in romantischem Flair, entführen wir Sie in eine dörfliche Kunstmetropole. Alle Künstler und Mitwirkenden laden herzlich ein", steht auf dem Flyer zum Veranstaltungstag von 11 bis 16 Uhr.

Idee entstand in der Dorfkneipe

Mit dem Programm "LandKulturPerlen" fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst Projekte, die Kunst und Kultur in den Ländlichen Raum bringen und Menschen einladen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. In der Dorfkneipe hat Stuckhardt von dem Förderprogramm gehört und dann ging es schnell. Der Antrag wurde gestellt, und als die Zusage kam, war Stuckhardt förmlich aus dem Häuschen.

Beim Besuch der Ministerin waren die Vorfreude, die Leidenschaft und das Herzblut zu spüren. Dorn ist begeistert, dass das Förderprogramm genau dieses Ziel in Wehrda erreicht: "Wir müssen die Kunst nicht in den ländlichen Raum bringen, die ist längst da. Hier in Wehrda ist ein ganz besonders Projekt entstanden, welches die Perlen zum Glänzen bringen", sagte die Ministerin für Wissenschaft und Kunst bei ihrer Sommer-Tour in Haunetal.

In Wehrda sind unglaublich engagierte Menschen am Werk. Rund zwölf Künstler werden am 21. August dieses Jahres dabei sein, vielleicht kommen weitere Menschen dazu. Der Tag soll auch die oftmals vorhandene Hemmschwelle lösen. Einfach Mitmachen - zum Beispiel bei den Workshops von Ines Kilgus und Udo Friedrich.

In Wehrda sind unglaublich engagierte Menschen am Werk

Jetzt hoffen vor allem Dorothee Stuckhardt und ihre Projektpartner, dass auch der Wettergott ein Herz für die Kunst hat. Es ist ihnen zu gönnen. Gerade der ländliche Raum mit der Natur vor der Haustür bietet Inspiration, um künstlerisch tätig zu sein. Wie sagt Dorn treffend: "Dafür braucht man definitiv keine Großstädte, um Kunst zu erleben. An solchen Orten kann man ganz besonders die Seele baumeln lassen." Hier stört höchstens mal ein brummender Schlepper oder ein Lieferlaster. Aber beim Aktionstag am 21. August in der Straße Auf der langen Wiese wird diese für Fahrzeuge gesperrt. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön