Strahlende Gewinner:innen beim Finale der Pianale in Schloss Fasanerie - Fotos: Veranstalter

REGION Mert Yalniz (18) gewinnt Jurypreis

Mitreißendes Abschlusskonzert der Pianale mit hochkarätigen Leistungen

05.08.22 - Haowen Gao, Dongping Wang, Vincent Ling und Mert Yalniz lösten Begeisterungsstürme beim festlichen Abschlusskonzertes des "Pianale Piano Festival - Fulda beflügelt" im großen Saal von Schloss Fasanerie aus. Sie wurden mit zahlreichen Stipendien und Konzertengagements ausgezeichnet. Mert Yalniz (18) gewann den Jurypreis und Publikumspreis und tritt am 6. November wieder in Fulda auf.

Donping Wang

Haowen Gao

Mert Yalniz

Das große Finale der Pianale zog trotz der hohen Temperaturen zahlreiche Fans des Pianale Piano Festivals-Fulda beflügelt in den großen Saal von Schloss Fasanerie. Vor ausverkauftem Haus begrüßte Uta Weyand, Gründerin der Pianale, erfreut das erwartungsvolle Publikum und ließ die Highlights der letzten 12 Tage der 15. Pianale Revue passieren. "Es war nicht nur das extrem hohe Niveau der jungen Pianistinnen und Pianisten, das uns alle während der zahlreichen Konzerte Sternstunden der Klaviermusik beschert hat, sondern auch die fantastische und freundschaftliche Verständigung untereinander." Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 15. Pianale seien es gewesen, die die diesjährige Pianale zu einem ganz besonderen Ereignis gemacht hätten. "Wir haben viel erarbeitet, viel gelacht, viel erlebt und dafür sind wir dankbar. Die Stimmung untereinander hat uns alle sehr berührt" erzählt Uta Weyand. Ihren Dank an alle Sponsoren, die Mitglieder des Vereins Pianale Freunde e.V. und alle helfenden Hände verkündete sie glücklich, bevor sie das Prozedere des Abends erklärte. Das Konzert fand ohne Pause statt, die Reihenfolge der 4 Finalisten war ausgelost. Am Schluss sollte ein farbiger Zettel für einen Kandidaten abgegeben werden, welchen das Publikum gerne am 6. November mit dem Beethoven Orchester Hessen im Fürstensaal des Stadtschloss in Fulda wieder-hören möchte.

Vinzent Ling

Haowen Gao (16) aus China eröffnete den Abend mit dem brillanten Mephisto Walzer von Liszt. Er zeigte nuancenreiches Spiel in der Barcarolle von Liadow und beschwingte das Publikum mit einer Bearbeitung von Strauss´ "Soirées de Vienne" von Grünfeld. Dongping Wang (20) ebenfalls aus China brachte eine überzeugende Interpretation des ersten Satzes der 1. Brahms Sonate zu Gehör und bewies mit einer Konzertetüde von Kapustin eine extreme Vielseitigkeit seines Spiels. Der 22-jährige Vincent Ling aus England führte sein Publikum mit seinem As-Dur Präludium und Fuge von Bach mit sicherer Hand zurück in den Barock. Die darauffolgende Beethoven Sonate op. 110, ebenfalls in As-Dur, interpretierte er mit tiefer Konzentration und erzeugte spannende, stille Momente im Saal. Zum Schluss trat Mert Yalniz (18) aus Braunschweig auf. Das selten zu hörende große Werk "People United Variationen" von Rzewski wäre für den Abend zu lange gewesen. Seine kluge Zusammenstellung von Auszügen aus dem berührenden Werk bewegte die Zuhörerinnen und Zuhörer zunehmend. Alle vier Finalisten erhielten stürmischen Applaus, bevor sich die Jury zur Wahl des Jurypreisträgers zurückzog und der Publikumspreis ausgezählt wurde.

Zu Beginn der Preisverleihung wies Uta Weyand daraufhin, dass es zwei Sonderpreise für die Alterskategorie der Junioren (13-18 Jahre) gebe, die zuerst verliehen würden. Den Sonderpreis für den besten Lernerfolg erhielt Hiroto Ishimoto (16) aus Japan. Über den Sonderpreis Soroptimist International Club Fulda für eine herausragende Pianistin durfte sich die Halbfinalistin Phoebe Papandrea(15) aus England freuen.

Die Preise und Stipendien für die vier Finalisten wurden im Anschluss wie folgt verliehen:

-Stipendium zur Teilnahme an der Pianale2023, Emcy-Preis und Sonderpreis der Gemeinde Eichenzell: Haowen Gao
-Stipendium Pianale Freunde e.V., Emcy-Preis und Steingraeber&Söhne Preis: Dongping Wang
-Polonius-Stipendium und Sonderpreis der Stadt Fulda (Konzert innerhalb der Konzertreihe "Junge Elite" im     Fürstensaal): Vincent Ling
-Stipendium der Sparkasse Fulda, Jurypreis und Publikumspreis (Konzert am 6. November):Mert Yalniz

Ein großartiger Abend ging zu Ende. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften beim Farewell Dinner auf der Terrasse des Restaurant Die Fasanerie noch feiern. Auf Wiedersehen im nächsten Jahr hieß es. Das Pianale Piano Festival 2023 soll wieder vom 23. Juli bis 6. August stattfinden. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön