Deutschlehrerin Katharina Müller (links) und Theaterpädagogin Natasha Wilde (rechts) leiten die Kinder im Deutsch-Sommer an. In der Mitte Koordinatorin Julia Druschel, Sozialpädagogin (MA) - Fotos: Winfried Möller

RASDORF (RHÖN) Spielerisch lernen in den Ferien

Sprachkompetenz nachhaltig verbessern beim "Deutsch-Sommer"

12.08.22 - Deutsch-Sommer ist ein Modellprojekt der Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt am Main. Seit dem Jahr 2007 findet es jährlich in den ersten drei Wochen der hessischen Sommerferien statt. Träger in Fulda ist der Bildungspartner Grümel e.V., der das Modellprojekt zum dritten Mal in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Fulda durchführt. Projektort ist die Sturmiusschule Fulda. Finanziert wird der Deutsch-Sommer vom Hessischen Kultusministerium.

Die 30 Kinder aus der Sturmius-, Bonifatius-, Cuno-Raabe-, Marquard-, Geschwister-Scholl-, Don-Bosco- und Adolf-von-Dalberg-Schule werden in zwei Gruppen von einer Deutschlehrerin und einer Theaterpädagogin betreut. Koordiniert wird die Arbeit von Julia Druschel, Sozialpädagogin (MA). Weitere Mitarbeiterinnen sind die Deutschlehrerinnen Tamara Bednarek und Katharina Müller, die Theaterpädagoginnen Carolina Ziegert und Natasha Wilde sowie die Sozialpädagoginnen Anna Ulbricht und Annika Winheim.

Den Rahmen bildet das Buch "Ronja Räubertochter" von Astrid Lindgren. Die Drittklässler mit Migrationshintergrund bekommen unter dem Motto "Deutsch-Sommer, Ferien, die schlau machen" eine Sprachförderung. Theater und kreative Workshops verbessern und festigen auf spielerische Weise die Deutschkenntnisse. So solle den Kindern, die oft in Deutschland geboren wurden, aber zuhause die Landessprache der Eltern sprechen, ermöglicht werden, in der 4. Grundschulklasse gute Leistungen zu erbringen, so Julia Druschel. Dieses sei Voraussetzung für den Übergang in weiterführende Schulen. In den Workshops bauen die Kinder die Burgen nach, basteln "Räuberinstrumente" und Theaterkostüme, erweitern ihren Wortschatz durch das Schreiben von Tagebüchern und durch gemeinsames Erfinden von Räubergeschichten.

Höhepunkt des Deutsch-Sommers war ein Ausflug auf die Burgruine Ebersburg , wo die Kinder die Burgruine erforschten und Szenen aus Ronja Räubertochter nachspielten. Ein weiterer Höhepunkt wird die Theateraufführung für die Eltern am 12. August um 14.30 Uhr in der Sturmiusschule sein. (wim/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön