Silvia Brünnel zu Besuch bei YouRoPa - Foto: privat

FULDA Brünnel zu Besuch bei YouRoPa

Förderung der Beteiligung junger Menschen im Nordend

17.08.22 - Die GRÜNE-Landtagsabgeordnete Silvia Brünnel startet ihre Sommertour und ist unter anderem im Landkreis Fulda unterwegs: "Ich möchte die nächsten zwei Wochen nutzen, um mit Einrichtungen, Institutionen und Vereinen ins Gespräch zu kommen. Der Einblick in die Praxis zeigt, wo weiterhin Handlungsbedarf besteht und ist deshalb von großer Bedeutung für die politische Arbeit."

Am Dienstag war sie im Austausch mit YouRoPa Fulda e.V. in den Räumlichkeiten der L14zwo. "Die L14zwo ist eine generationsübergreifende Begegnungsstätte mit einem vielfältigen Angebot. Wir möchten engagierten Ehrenamtlichen den Raum und/oder das Know-how geben, das sie für die Umsetzung ihrer Projekte benötigen", so Christian Schmitt, der Koordinator und Jugendbildungsreferent des Projekts L14zwo in einer Pressemitteilung zum Besuch der Landtagsabgeordneten.

Der Verein YouRoPa, der auch anerkannte Träger der Kinder- und Jungendhilfe ist, bietet Menschen ein Netzwerk für Projekte und soziokulturelle Angebote vor Ort. Der Schwerpunkt liegt zum einen auf der internationalen Projektarbeit mit Partnern in Rumänien und weiteren Partnern in Europa und zum anderen auf sozialen Projekten und Kultur- und Bildungsarbeit sowie Kinder- und Jugendförderung in Fulda.  "Jede*r ist bei uns willkommen, eigene Ideen einzubringen und bei der Verwirklichung von Veranstaltungen, Workshops oder Projekten mitzumachen. Wir orientieren uns immer an den Bedarfen des Gemeinwesens bzw. den Bedürfnissen und Interessen der jungen Menschen vor Ort", so Manuel Lebek, Vorstandsmitglied des Vereins.

Im Rahmen des Sonderförderprogramms "Wir für unser Quartier – junge Menschen beteiligen sich in ihren Lebensräumen" fördert das Land Hessen ein Projekt des Vereins in Kooperation mit dem Quartiersmanagement für das Quartier "Nordend" mit 9.750 Euro. "Corona hat unser Leben verändert – insbesondere das der jungen Menschen. Mit dem Förderprogramm sollen diese die Möglichkeit erhalten, sich aktiv einzubringen und ihre Lebensorte mitzugestalten. Es sollen wohnortnahe Angebote entstehen, die die Bedarfe der Bürger*innen vor Ort abdecken", führt Brünnel aus.

Ziel des Projekts ist die junge Beteiligung im Nordend Fulda zu stärken. Im Rahmen des Projekts wurde bereits im Mai 2022 ein Beteiligungsworkshop durchgeführt, in dem gemeinsam mit den Menschen vor Ort Ideen für eine konkrete Beteiligung gesammelt wurden. Derzeit suchen sie nun Räumlichkeiten, in denen ein kultureller Begegnungsort für Jugendliche, junge Erwachsene und Studierende des Stadtteils "Nordend" realisiert werden kann. Die Mittel des Förderprogramms sollen für eine Anschubfinanzierung von Miete und Ausstattung sowie ein Projekt-Kulturfest verwendet werden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön