In Tann wurde beim Wirtefest heute endlich wieder in der ganzen Stadt geschlemmt - Fotos: Rene Kunze

TANN (RHÖN) Alles im Zeichen von Krammarkt und Kulinarik

Highlight in der Rhön: Endlich wieder ein zünftiges Tanner Wirtefest

12.09.22 - Darauf freuen sich nicht nur die Einheimischen schon lange im Voraus, denn das Tanner Wirtefest ist das Highlight der Rhön: Jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende laden die Gastwirte in der ganzen historischen Innenstadt die Besucher aus nah und fern ein, Musikvereine spielen dazu auf und fliegende Händler bieten allerlei Ware an. Bis zu 30.000 Besucher konnten bei schönem Wetter schon begrüßt werden und schon mancher Ministerpräsident hat sich dieses traditionelle und größte Fest der Region nicht entgehen lassen.

Zwar hätte das Wetter den Feierwilligen ein bisschen besser gesonnen sein können. Doch die ließen sich die Laune nicht verderben und wurden am Sonntagnachmittag auch mit aufklarendem Himmel belohnt. Ein Fest solchen Ausmaßes erfordert einen enormen Aufwand an Organisation und Planung. Rund 3.000 Quadratmeter Fläche wurden ausgerüstet, damit das Wirtefest so wie üblich über die Bühne gehen konnte. Nach der zwangsläufig abgespeckten Version im letzten Jahr konnte das traditionelle Rhöner Wirtefest am 10. und 11. September endlich wieder in gewohnter Weise stattfinden. Wie in den Vorjahren standen auch hier Kultur und Kulinarik wieder im Vordergrund und die fliegenden Händler boten allerlei nützliche Waren zum Verkauf an.

Das Wochenende begann schon am Freitagabend mit einer offenen Sternenparkführung. Treffpunkt hierfür war abends um 21 Uhr der kleine Weiler Dietgeshof. Am Samstag rockte von 15 bis 20 Uhr der Wiener Otto Adelmann die Hauptbühne. Der Profimusiker mit dem charmanten Wiener Dialekt hatte ein umfangreiches Programm aus Schlager–Pop –Rock – Country im Gepäck. Zwischendurch hieß es immer mal wieder "Open Stage". Dann stand die Bühne allen Nachwuchsbands, Tänzern oder Solokünstlern zur freien Verfügung und sorgten für gute Laune. Im Anschluss heizten die "Speedballs" auf dem Marktplatz ein. Unter dem Motto "Back to the 50's!" brachte die Band mit Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und Piano Rock´n´Roll in seiner ursprünglichsten Form zu Gehör, was perfekt zum Mittanzen und Mitfeiern war.

Das Sonntagsprogramm startete um 10 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst, bevor um 11.30 Uhr die offizielle Begrüßung mit zahlreichen Ehrengästen stattfand. Einzige Änderung des gewohnten Festablaufs: auf die Durchführung des Festzuges wurde dieses Mal verzichtet. Um 13 Uhr gab es auf der Hauptbühne zünftige Blasmusik mit dem Musikverein Lahrbach und vor der "Alten Post" sorgte das MusikCorps Tann (Rhön) mit einem breiten Repertoire für musikalische Unterhaltung. Auch die Tanner Museen öffneten am Sonntag bei freiem Eintritt und zeigten ein lebendiges Museumsdorf mit traditionellen Handwerkern und allerlei Interessantem. Vor der Museumsscheune fand außerdem ab 13.30 Uhr ein buntes Folkloreprogramm mit verschiedenen Tanzgruppen statt. Während die Eltern in Ruhe bummeln gingen, konnten sich die Kleinen auf dem Münzelplatz oder beim bunten Betreuungsprogramm der AWO Tann im Museumsdorf austoben. An beiden Tagen bestanden vielfältige Einkaufsmöglichkeiten rund um die Tanner Geschäfte und den großen Krammarkt entlang der Hauptstraße. Dazu bot die Gastronomie regionale Spezialitäten zu günstigen Marktpreisen.(pm/ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön