Ergebnisse aus dem "Strick-Café" - Fotos: goa

HOMBERG (OHM) Ein generationsübergreifendes Projekt

Im "Strick-Cafè": Emotionales Werkeln für die Frühchen und die Sternenkinder

11.09.22 - Es ist den junggebliebenen aktiven Damen des "Strick-Cafès" im Homberger Familienzentrum eine Herzensangelegenheit, das merkt man sofort: Am Dienstag begannen die Initiatorin Gertrud Geistert und ihre Unterstützerinnen die neue "Produktion" von passgenauen Babymützchen und -Schühchen. Sie werden in der Frühchenstation des Uniklinikums Marburg wieder auf dankbare Empfänger stoßen, wie zuletzt im August.

Ute Bromm und Gertrud Geistert.

Frühgeborene Babys brauchen besonders viel Wärme, daher muss der Verlust über die Körperoberfläche, vor allem über die Kopfhaut, minimiert werden - dort liegen die Blutgefäße nämlich besonders dicht an der Oberfläche. Gestrickte Mützen für die kleinen Köpfchen, die in etwa gerade mal so groß sind wie eine Zitrone, sind daher wertvolle Utensilien in einer Frühchenstation.

Gertrud Geistert bekam vor einigen Monaten von dem speziellen Bedarf in ihrem Bekanntenkreis mit. Schnell war die Idee geboren, mit der eigenen Handarbeit nicht nur ihrem Hobby nachzugehen, sondern damit auch Gutes zu tun. Im Familienzentrum der Ohmstadt waren um die Organisationsleiterin Ute Bromm die Damen des Strick-Cafès sofort dabei, und ein Kontakt zur Frühchenstation der Marburger Uniklinik ergab, dass man den wärmenden Textilien für die allerkleinsten Erdenbürger mit Freude entgegenblicken würde. So wurden in den vergangenen sechs Monaten zahlreiche farbenfrohe Strickwaren übergeben, und müde werden die Damen nicht, den steten Bedarf auch künftig decken zu wollen.

Spezielle Pucksäcke für die Frühchen-Sternenkinder

Pucksäckchen für die Frühchen-Sternenkinder Foto: Familienzentrum

Doch damit nicht genug. Eine weitere Gruppe ganz besonderer "Menschenkinder" und die Bedürfnisse deren Eltern fanden das Augenmerk von Gertrud Geistert und ihrer Helferinnen: die Sternenkinder der Intensiv-Frühchenstation. Da die herkömmlichen Babyschlafsäcke, "Pucksäcke" genannt, für sie viel zu groß sind, haben die Damen eine eigene Kollektion von Sterne-Pucksäcken als Patchwork-Schmuckstücke in ihr Portfolio aufgenommen. "Wir wollen die emotional so extrem schwierige Situation im Zusammenhang mit dem Abschied der Eltern von ihren Frühchen-Sternenkindern mit unseren ausschließlich ehrenamtlich handgefertigten kleineren Pucksäcken würdevoller machen", sagt Gertrud im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. "Das wird mit einer besonders schönen Idee verstärkt", ergänzt Ute Bromm: "Die Eltern erhalten aus dem gleichen Stoff, aus dem der Pucksack ihres Kindes gefertigt ist, ein Herz oder einen Stern zum Verbleib."

Win-Win-Win-Situation

Die „August-Lieferung“ wird von den Verantwortlichen der Frühchenstation, ...Foto: Familienzentrum

Die Arbeiten der Strick-Cafè-Damen führen zu vielen Gewinnern: die Frühchenstation als direkte Empfänger, und die Eltern der eingekleideten Babys, die natürlich erfahren, wie viel Liebe und positive Energie von den Homberger Damen zusammen mit der Wolle und dem Stoff in die Textilien eingearbeitet wurden. Nicht zuletzt sind aber auch die Strick-Damen selbst jeden Dienstag Gewinnerinnen - es ist sicher ein besonders bewegendes und motivierendes Werkeln, für diesen großartigen Zweck die Unikate zu erstellen. Und für anregende Gespräche, Kaffee und leckeren Kuchen sind natürlich im Strick-Cafè des Familienzentrums ganz obligatorisch gesorgt.

Das Strick-Cafè wurde bereits kurz nach Eröffnung des Familienzentrums im Oktober 2012 von Christiane Enders-Pfeil, die das FZ bis heute leitet, als einem der ersten Projekte ins Leben gerufen und ist damit eine Erfolgsgeschichte über ein ganzes Jahrzehnt - Ende nicht absehbar...

Große Programmbandbreite des Familienzentrums

Im O|N-Gespräch wird am Rande deutlich, welch große Bandbreite das Familienzentrum neben dem Strick-Cafè noch anzubieten hat. Ute Bromm benennt als Beispiele in den nächsten Wochen interessante Vorträge ("Kindernotfälle" / "Schlaf gut, mein Kind" / "Muss ein ‚Nein‘ sein?") und Veranstaltungen zu Themen wie Selbstbewusstes Auftreten, Selbstverteidigungskurs für Kinder, "Waldentdecker", das "Interkulturelle Frühstück", "Musikalische Früherziehung" oder ein spannendes Event mit Lego-Bausteinen. Details und Zeiten finden sich auf der Homepage. 

Die beiden guten Geister des FZ, Christiane Enders-Pfeil und Ute Bromm, freuen sich auf eine rege Teilnahme und gerne auch über neue Interessierte in einer jederzeit einladenden Atmosphäre. (goa) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön