Prof. Dr. Rastan las bei der Veranstaltung "Literatur am Kirchplatz". - Fotos: Johannes van Horrick

BAD HERSFELD Abwechslungsreiche Bücherauswahl

Wegen Regen diesmal drinnen: "Literatur am Kirchplatz" wieder ein voller Erfolg

13.09.22 - In der katholischen Kirche St. Lullus-Sturmius fand am Wochenende wieder die Veranstaltung "Literatur am Kirchplatz" statt. Wegen der ungünstigen Wetterprognose diesmal nicht im Pfarrgarten, sondern in der Kirche. Durch das Progamm führten Mechtild Struß und Dr. Martin Nitsche. Mit Gittare, Mundharmonika und Gesang spielte Dr. Michael Schupmann Lieder von Bob Dylan, deren Texte oftmals Wurzel aus dem Alten Testament haben.

Das Vorlesepult

Dank durch Mechtild Struß an die Beteiligten

Prof. Dr. Ardawan Rastan las aus dem Roman "Der Buchspazierer" von Carsten Henn über einen alten Buchhändler, der abends seinen Stammkunden die bestellten Bücher vorbeibringt. Als er seine Anstellung verliert, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, bis sich alles zum Guten wendet.

Die Krankenhausseelsorgerin Irene Riedl stellte anschließend das Buch "Alte Sorten" von Ewald Arentz über die beiden Protagonistinnen Sally und Liss vor - zwei völlig unterschiedliche Frauen. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit auf dem Hof und im Garten problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Sally bleibt und hilft bei der Arbeit bei den alten Obstbäumen. Dabei kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

Nach der Pause mit Brezen und Getränken ging es weiter mit dem Roman von Alena Schröder "Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, Blaues Kleid", aus dem die Schulleiterin der Ernst-von-Harnack-Schule, Karina Schnaar, vorlas. Hinter dem sperrigen Titel versteckt sich eine Geschichte - wohl mit biographischen Bezügen der Autorin - um ein im Dritten Reich geraubtes und verschollenes Kunstvermögen, dem die junge Frau Hannah nachspürt. Das wird zu einer spannenden Lebensgeschichte der Oma und der Mutter.

Bank der Vorleser

Musiker Dr. Martin Schupmann

Irene Riedel

Karina Schnaar

Dr. Martin Nitsche und im Hintergrund Matthias Laufer-Klitsch

Matthias Laufer-Klitsch

Am Schluß stand das Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit" von Hubertus Meyer-Burckhardt, in dem der Autor seinen Umgang und die Reflektionen über sein Leben nach einer Krebsdiagnose beschreibt. Gelesen von Matthias Laufer-Klitsch, wurde der Augenblick der Mitteilung über die Diagnose und die ersten Reaktionen zum Wiedergewinnen des Optimismus. 

Für die ca. 50 Zuhörer endete damit ein spannender Abend. Rasch leerte sich der Büchertisch; ein Zeichen dafür, dass die Auswahl gut getroffen war. Die Veranstaltung, sozusagen ein Überbleibsel des Hessentags 2019, wird seitdem jährlich durchgeführt. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön