ALSFELD Fahrer (63) leicht verletzt

Keine Vollsperrung: Lkw durchbricht die Leitplanke auf der A5 bei Alsfeld

14.09.22 - Für Verkehrsbehinderungen sorgte am Mittwochmorgen ein Lkw-Fahrer, der auf der A5 in die Leitplanke krachte und anschließend in einem Feld zum Stehen. Durch den Aufprall flogen Fahrzeugteile auf die Gegenspur. Außerdem verlor der Lkw eine größere Menge Diesel.

Zwischen Alsfeld-Ost und Alsfeld-West kam es zu Verkehrsbehinderungen aufgrund ...Fotos: Henrik Schmitt

Das Ganze passierte am Mittwoch, gegen 6:20 Uhr. Ein 63-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Esslingen fuhr mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Alsfeld-West auf die A 5 in Fahrtrichtung Kassel auf. Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet der Sattelzug dabei nach links, so dass dieser von der Fahrbahn abkam und in die dortige Mittelschutzplanke prallte. Nachdem der Sattelzug circa 100 Meter der Mittelschutzplanke beschädigt hatte, wurde dieser abgewiesen, schleuderte über die komplette Fahrbahn und durchbrach die rechtsseitig montierte Schutzplanke. Der Sattelzug kam anschließend im angrenzenden Feld zum Stehen.

Fahrer nur leicht verletzt

Der verletzte Fahrzeugführer konnte sich selbstständig aus dem Führerhaus befreien und wurde zur medizinischen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer

Durch das Überfahren der Schutzplanke wurde der Dieseltank der Sattelzugmaschine aufgerissen und eine unbekannte Menge an Kraftstoff lief aus. Diese wurde durch die Feuerwehr Alsfeld gebunden. Aufgrund der Tatsache, dass Dieselkraftstoff ins Erdreich gelangt ist, wurde die zuständige Untere Wasserbehörde informiert.

Durch den Verkehrsunfall wurde die Mittelschutzplanke in die Richtungsfahrbahn Frankfurt gedrückt, so dass der linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süd gesperrt werden musste. Kurz nach dem Verkehrsunfall war aufgrund von Trümmerteilen die Fahrbahn in Richtung Nord kurzzeitig voll gesperrt. Während der Unfallaufnahme wurde der fließende Verkehr dann auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zur Bergung des Sattelzuges war ein Spezialkran erforderlich.

Neben einer Streife der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld war die Feuerwehr Alsfeld und die Autobahnmeisterei Alsfeld im Einsatz. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauert an. Der Gesamtschaden wird auf circa 80.000 Euro beziffert. (kku/nb/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön