Das neue Stadtbrandinspektoren-Team - von links: Meik Jakob, Frank Jakob, Christian Seelig. - Fotos: Ulrich Wolf/Feuerwehr Bad Hersfeld

BAD HERSFELD Frank Jakob gewinnt die Wahl zum SBI

Deutliches Wahlergebnis für den amtierenden Stadtbrandinspektor

15.09.22 - Die Wahl des Stadtbrandinspektors (SBI) der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld war der wichtigste Punkt auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung. Zuvor standen die Berichte von SBI Frank Jakob und Stadtjugendwart Alexander Dahl auf der Tagesordnung.

Es waren wieder beeindruckende Zahlen, die Jakob den Anwesenden präsentierte. Ende 2021 sind 256 Einsatzkräfte aktiv. In den Jahren 2020 und 2021 konnten 23 Neueintritte verzeichnet werden. Leider verlor die Einsatzabteilung 16 Feuerwehrleute und 21 schieden altersbedingt aus dem aktiven Dienst aus. Die Alters- und Ehrenabteilung hat jetzt 228 Mitglieder.

Im Jahr 2021 rückte die Feuerwehr zu 352 Einsätzen aus. Im Vorjahr waren es 329. In den beiden Berichtsjahren teilten sich die Einsätze in 229 Brand- und 331 Hilfeleistungseinsatze. Fahlalarme, meist durch Brandmeldeanlagen, gab es 121. Es kamen 8517 Einsatzstunden zusammen. Bei 99 Brandsicherheitswachen kamen nochmal 1345 Stunden hinzu. Frank Jakob dankte allen Einsatzkräften für die geleistete Arbeit in den ungewöhnlichen beiden letzten Jahren. Die Corona-Pandemie verlangte doch einiges an Änderungen. So gab es beispielsweise Übungsverbot, Ausgangssperre, etc. und um den Dienstbetrieb sicherzustellen, mussten Dienstanweisungen verfasst und immer mal geändert werden.
Jakob berichtete weiter über die Fertigstellung des neuen Gerätehauses im Fuldatal, über den Neubau am  Johannesberg und den Planungen für die Neubauten am Petersberg und im Solztal.

Weitere Planungen für neue Fahrzeuge laufen


Ein neuer ELW, zwei Mannschaftstransportfahrzeuge und ein Löschfahrzeug wurden in Dienst gestellt und die Planungen für weitere Einsatzfahrzeuge sind im Gang. Abschließend bedankte sich SBI Frank Jakob bei Bürgermeister Thomas Fehling, der Feuerwehrkommission und seinen stellvertretenden SBI Meik Jakob und Christian Seelig für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Einige statistische Zahlen hatte auch Stadtjugendwart Alexander Dahl in seinem Bericht. So gibt es fünf aktive Jugendfeuerwehren mit 95 Mitgliedern, 4 Kindergruppen mit 28 Jungen und Mädchen. Sechs Kinder bekamen das Abzeichen "Tatze" und die Jugendflamme in den Stufen Eins bis Drei gab es für 36 Jugendliche. Zehn Mitglieder der Jugendfeuerwehr wechselten in den Berichtsjahren in die Einsatzabteilung.

Bürgermeister Thomas Fehling

Viel Lob für "seine" Feuerwehr hatte auch Bürgermeister Thomas Fehling. In seinem Bericht blickte Fehling, der als Bürgermeister aus dem Amt scheidet, mit Wehmut zurück. Es ist in den letzten zwölf Jahren viel geleistet worden, sagte er. Mehrere Millionen wurden investiert. Seine blaue Einsatzweste möchte er in Ehren halten, so Fehling. "Es war mir eine Freude und Ehre dabei gewesen zu sein", sagte er zum Schluss. Stadtbrandinspektor Frank Jakob stellte mit einem Augenzwinkern fest, dass Thomas Fehling jetzt etwas mehr Zeit hätte und lud ihn ein, aktiv in der Feuerwehr zu werden und am Grundlehrgang teilzunehmen. Fehling lehnte lachend ab. 

Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger

In seiner kurzen Ansprache stellte Landrat Torsten Warnecke ebenfalls die gute Zusammenarbeit bei der Gefahrenabwehr fest. Warnecke lobte die gute Facharbeit der Kreisbrandmeister und des Kreisbrandinspektors Marco Kauffunger. Auch KBI Kauffunger dankte allen für die gute Arbeit und stellte fest, dass es durch Corona keine gravierenden Ausfälle bei den Feuerwehren gab. Die drohenden "Gasmangellage" könnte weitere Aufgaben für die Gefahrenabwehr darstellen, sagte er. Die Jugendfeuerwehr ist die "Abteilung Zukunft" sagte Kauffunger, bevor er die anstehenden Ehrungen aussprechen konnte.

Ehrungen:
Christian Braun, Michael Herlitze, Florian Jungkurth, Jörg Kehres, Reiner Orth und Dennis Ruppel erhielten das silberne Ehrenzeichen. Das goldene Ehrenzeichen bekamen Thomas Fritsch, Carsten Ullrich, Thomas Vaupel, Stefan Wenzel und Uwe Wenzel. 

Anerkennungsprämien:
10 Jahre – Jens Allendorf, Daniela Baumgardt, Marco Baumgardt, Nils Hillmann, Tobis Kimpel, Dan Rzeczewsky und Dennis Scheuren.
20 Jahre – Bernhard Bachmann, Michael Herlitze und Stefan Roßbach.
30 Jahre – Markus Daube, Matthias März und Jürgen Richter.
40 Jahre – Jörg Henning, Stefan Wenzel und Uwe Wenzel.

Von links: Bürgermeister Thomas Fehling, SBI Frank Jakob, Sebastian Sommer, Stadtrat ...

Zum Brandmeister wurden Patrick Herwig und Andreas Büttner befördert. Nach rund zwei Stunden wurde es dann spannend. Die Wahl zum Stadtbrandinspektor stand an und es hatte sich neben dem amtierenden SBI Sebastian Sommer zur Wahl gestellt. Spontan wurde BGM Thomas Fehling als Wahlleiter berufen. In Gruppen eingeteilt, wählten die Wahlberechtigen dann zügig ihren Kandidaten und das Ergebnis stand schnell fest. Es wurden 130 Stimmen abgegeben. Davon war eine Stimme ungültig und fünf Feuerwehrleute enthielten sich. Sebastian Sommer unterlag mit 36 Stimmen. Frank Jakob wurde mit 88 Stimmen zum Stadtbrandinspektor gewählt. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön