- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Im Gegenverkehr getroffen - Vorfahrt missachtet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

17.09.22 - Im Gegenverkehr getroffen

BAD KISSINGEN. Am Freitagmorgen befuhren ein 50-jähriger Peugeot-Fahrer und ein 32-jähriger Ford-Lenker die Theresienstraße in Bad Kissingen in jeweils entgegengesetzter Fahrtrichtung. Im Vorüberfahren stießen die beiden Pkw mit dem jeweils linken Außenspiegel aneinander. Glücklicherweise hielt sich der entstandene Sachschaden mit ca. 100 Euro in Grenzen.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag kam es an der Kreuzung Jahnstraße - Im Krautgarten zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Eine 47-jährige Ford-Lenkerin übersah beim Überqueren der Kreuzung einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 58-jährigen Ford-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Freitag, zwischen 17:20 und 17:40 Uhr, war der schwarze Pkw VW einer 35-Jährigen auf dem Parkplatz eines Kaufhauses in der Steubenstraße ordnungsgemäß geparkt. Als die Fahrzeughalterin zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie einen Schaden an der rechten hinteren Fahrzeugseite. Offenbar hatte ein anderer Pkw-Lenker den VW touchiert und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne den Anstoß zu melden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Wer im genannten Zeitraum an der genannten Örtlichkeit Beobachtungen gemacht hat, welche Hinweise auf einen Verursacher geben können, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971/7149-0 zu melden.

Marihuana aufgefunden

BAD KISSINGEN. Am Abend des Freitags wurde ein Pkw Audi in der Steubenstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass einer der Fahrzeuginsassen Betäubungsmittel mit sich führt. Der Verdacht bestätigte sich. Bei dem 25-Jährigen wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Missglückter Parkversuch

MÜNNERSTADT. Am Freitagvormittag wollte ein 86-jähriger Mercedesfahrer seinen Pkw auf einem Parkplatz in Münnerstadt abstellen. Beim Einfahren in eine Parkbucht überfuhr er zunächst ein dort aufgestelltes Parkschild. Als dieser anschließend sein Fahrzeug zurücksetzte, um dessen Standposition zu korrigieren, touchierte er einen daneben geparkten Pkw. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro.

Radfahrerin stürzt
ZEITLOFS. Am Freitag 16.09.2022 gegen 13:00 Uhr stürzte eine Radfahrerin auf dem Fahrradweg vom Staatsbad Bad Brückenau in Richtung Eckarts mit ihrem Pedelec. Durch den Sturz zog sich die 54-jährige Radfahrerin eine stark blutende Kopfplatzwunde zu. Eine Versorgung im Klinikum Fulda war nötig.

Wildunfall

WILDFLECKEN. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem Porsche aus dem angrenzenden Landkreis Rhön-Grabfeld kam es am frühen Samstagabend im Bereich der Ziegelhütte Wildflecken. Das Tier querte die Fahrbahn, ein Ausweichen Seitens des Porschefahrers war nicht mehr möglich. Durch den Zusammenstoß wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand ein niedriger fünfstelliger Sachschaden.

Ohne Kennzeichen unterwegs

Am Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung fiel den Beamten ein Fahrzeug auf, welches ohne vorderes Kennzeichen unterwegs war. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug einige Tage zuvor in Thüringen entwendet wurde und durch die Polizei Thüringen zur Eigentumssicherung ausgeschrieben wurde. Die beiden Insassen wurden auf Grund des dringenden Tatverdachts zur hiesigen Dienststelle verbracht und nach Abschluss der Sachbearbeitung vor Ort entlassen. Das Fahrzeug wird in den nächsten Tagen seinem rechtmäßigen Besitzer übergeben. Die beiden Täter erwartet nun ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls eines Kraftfahrzeugs.

Wildunfälle im Dienstbereich

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Kissingen insgesamt vier Wildunfälle, alle jeweils mit einem Reh. Der entstandene Gesamtschaden an den beteiligten Pkw beläuft sich auf ca. 5500 Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

Verkehrsunfälle

OBERTHULBA. Ein 60-Jähriger befuhr am Freitagmorgen mit seinem PKW Opel "Meriva" die Straße "Zum Hellbach" in Oberthulba ortsauswärtig. Als er nach links in eine Einfahrt abbiegen wollte, übersah er den entgegenkommenden Pw Opel "Crossland" einer 70-jährigen. Die beiden PKW kollidierten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro Gegen den 60-Jährigen wurde wegen eines Vorfahrtsverstoßes ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

EUERDORF. Unachtsamkeit war am Freitagnachmittag die Ursache eines Verkehrsunfalles in der Bäckergasse in Euerdorf. Eine PKWLenkerin vergaß offensichtlich, die Handbremse ihres PKW anzuziehen. Der PKW rollte auf die Schweinfurter Straße und stieß dort mit dem PKW eines Verkehrsteilnehmers zusammen, der gerade die Schweinfurter Straße befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 5.500 Euro. Die Verkehrsteilnehmerin wurde anlässlich der Umstände mündlich verwarnt.

OBERTHULBA. Der zweite Unfall im Ortsbereich Oberthulba ereignete sich dann am Freitagnachmittag. Eine 45-jährige Verkehrsteilnehmerin setzte mit ihrem PKW auf der Raiffeisenstraße zum Wenden an. Der nachfolgende Verkehrsteilnehmer übersah das "Wendemanöver" und stieß mit der Front seines PKW in die Fahrerseite des PKW der 45-jährigen. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Auch hier wurde der verursachende Verkehrsteilnehmer der Umstände wegen nur mündlich verwarnt.

Vorbildliches Verhalten einer Verkehrsteilnehmerin in Hammelburg

HAMMELBURG. Eine 60-jährige Verkehrsteilnehmerin beschädigte gestern in Hammelburg mit ihrem Pkw beim Ausparken den Pkw eines anderen Verkehrsteilnehmers. Da sie den anderen Verkehrsteilnehmer nicht erreichen konnte, informierte sie die Polizei über die Beschädigung und hinterließ am Pkw einen Zettel. Wir von der Hammelburger Polizei loben dieses Verhalten ausdrücklich. Es sollte ein Beispiel dafür sein, einen Unfallort nicht ohne Angabe seiner Identität und Beteiligung zu verlassen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön