Architekt "Charly" Möller übergibt symbolisch den Schlüssel an Dr. Beate und Alexander Woyth. Links Bürgermeister Benjamin Tschesnok. - Fotos: Philipp Weber/Stadt Hünfeld (4)

HÜNFELD Eröffnung der neuen Hausarztpraxis Dr. Woyth

"Ambitioniertes Projekt": Ein Herzenswunsch ist in Erfüllung gegangen

19.09.22 - Von der Apotheke zur Hausarztpraxis: Anfang September hatte Dr. Beate Woyth in der früheren "Löwen-Apotheke" in Hünfeld die ersten Patientinnen und Patienten begrüßen können, vor wenigen Tagen wurde offiziell Einweihung gefeiert.

Zuvor war die untere Etage des geschichtsträchtigen Gebäudes, das den großen Brand 1888 unbeschadet überstanden hatte, umgebaut worden. Das Medizinerehepaar Dr. Beate und Alexander Woyth hatte das Haus bereits vor einigen Jahren gekauft und das Erdgeschoss an den Apotheker Martin Ebert vermietet. Die "Löwen-Apotheke", im Jahr 1736 gegründet, war die älteste Apotheke der Konrad Zuse-Stadt und hatte im Sommer 2019 ihre Tore geschlossen. 

Das Arztehepaar führt bereits seit Längerem Hausarztpraxen am Aschenberg in Fulda und in Petersberg (hier in der Nachfolge des Allgemeinmediziners Dr. Gerhard Clauß) gemeinsam mit Tatjana Woyth und Dr. med. Arne Neugebauer,  unterstützt von weiteren vier Medizinern und vielen Helferinnen (O|N berichtete vor Kurzem ausführlich).

Zu dem Termin, an dem auch Bürgermeister Benjamin Tschesnok und Architekt Franz-Karl "Charly" Möller geladen waren, erschienen zahlreiche Verwandte, Freunde und Kollegen, um zu gratulieren und Präsente zu überreichen. Auch Gemeindereferentin Elke Jost war gekommen, um die Räumlichkeiten zu segnen. 

Dr. Beate Woyth unterstrich in ihrer Eröffnungsrede, dass es schon immer ihr Herzenswunsch gewesen sei, eine eigene Arztpraxis in der Konrad-Zuse-Stadt zu betreiben. Letztlich eröffnete sich die Möglichkeit durch eine Neuberechnung der erforderlichen Arztsitze. Allerdings unter der Auflage, die Praxis bis September in Betrieb zu nehmen.

Dank an Handwerkerfirmen

Dr. Beate Woyth während der Umbauphase vor ihrer neuen Praxis. Foto: Lenz

Aus der ehemaligen Apotheke ist im Erdgeschoss die neue Praxis geworden. ...Foto: Lenz

Woyth nahm sich der Herausforderung an und stemmte gemeinsam mit Architekt "Charly" Möller das ambitionierte Projekt. Sie dankte vor allem auch den Handwerkern, die mit großem Einsatz, Überstunden und Wochenendarbeiten alles dafür gegeben hätten, den Termin einzuhalten. Dafür dankte sie auch Bürgermeister Benjamin Tschesnok und der Stadt Hünfeld, die sich für die Umbaumaßnahmen eingesetzt, bei den Genehmigungen unterstützend gewirkt und so ebenfalls zur pünktlichen Schlüsselübergabe beigetragen hätten. 

Tschesnok zeigte sich  erfreut, mit Dr. Beate Woyth nicht nur eine fähige Ärztin im Stadtgebiet willkommen zu heißen, sondern neben den aktuellen Bestrebungen des Kita-Ausbaus, der mit dem Richtfest der Kindertagesstätte am Molzbacher Berg in der letzten Woche ein gutes Stück vorangekommen sei, auch die ärztliche Grundversorgung für die Bürgerschaft weiter auf einem hohen Niveau zu halten. Dies sei ein absoluter Mehrwert für die Innenstadt und ein Gewinn für das gesamte Hünfelder Land. 

Architekt "Charly" Möller dankte Dr. Beate und Alexander Woyth für die gestellte Aufgabe "Sanierung der ehemaligen Apotheke zu einer ganz neuen Arztpraxis mit dem dazugehörigen, in den 1960er Jahren gebauten früheren Apothekenzugang" auch im Namen seines Geschäftspartners Thomas Post sowie seiner Mitarbeiter. 

Die sehr komplexe Aufgabe, das Erdgeschoss zu einer gut funktionierenden Arztpraxis mit barrierefreiem Zugang umzubauen, sei erst im April 2022 mit den Planungen begonnen und am 30. August einschließlich Baugenehmigungsphase fertiggestellt worden. Da es sich um ein Denkmalschutzbauwerk/-gebäude handele, sei sehr umfangreich mit der Denkmalpflege in Wiesbaden und der unteren Denkmalbehörde des Landkreises Fulda gesprochen und die Bauaufgabe im Detail festgelegt worden. Alle Handwerker aus der heimischen Region hätten besondere Dienste geleistet, um die Fertigstellung in solch kurzer Zeit zu ermöglichen.  

Nur durch diese Konstellation wie auch durch gute Zusammenarbeit mit der Stadt Hünfeld ließen sich heute noch Bauvorhaben von großem öffentlichem Interesse wie diese Arztpraxis realisieren. Möller: "Heute ist es nicht selbstverständlich, dass Privatleute in Deutschland noch Kapital in und für Kommunen einsetzen, um Infrastrukturen zu verbessern".  Diese Arztpraxis mit ihrem sehr guten Know-how sollte nicht eine traditionelle Praxis sein, sondern eine besondere, die den Menschen dienen wird."

Anschließend übergab Möller den symbolischen Schlüssel an Dr. Beate Woyth. Im Anschluss hatten die Gäste die Möglichkeit, sich die Räumlichkeiten in Ruhe anzusehen sowie Dr. Woyth und ihrem Team viel Glück, Erfolg und die besten Wünsche für ihre neue Praxis auszusprechen. (bl) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön