Die Leitplanke hatte sich bei dem Unfall auf der A7 durch das Fahrzeug gebohrt. - Fotos: Hans-Hubertus Braune/Feuerwehr Kirchheim

NIEDERAULA Strömender Regen und Aquaplaning

Mercedes-Fahrer mit Schutzengeln: Leitplanke durchbohrt Auto auf der A 7

19.09.22 - Am Sonntagnachmittag ereignete sich ein Unfall auf der A7 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und der Anschlussstelle Niederaula in Höhe des Parkplatzes "Strampen". Ein Mercedes war von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Verkehrsschilder und die Leitplanke geprallt. Die Leitplanke bohrte sich durch das Auto über die Rücksitzbank. Zum Glück war der Fahrer allein in seinem Mercedes-Benz. Er hatte aber gleich mehrere Schutzengel an Bord.

Das Auto kam senkrecht in die Höhe ragend zum Stehen. Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Der Fahrer des Wagens aus dem Landkreis Konstanz (Baden-Württemberg) nach ersten Informationen lediglich leicht verletzt wurde. Da zunächst unklar war, ob mehrere Personen in dem Fahrzeug waren, wurden mehrere Rettungswagen alarmiert.

Die Feuerwehr Kirchheim musste schweres Gerät einsetzen, um das Fahrzeug zu befreien. Während der Bergungsarbeiten, die derzeit noch andauern, wird der Verkehr in Richtung Süden einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Derzeit bilden sich mehrere Kilometer Stau auf den Autobahnen 5 und 7. Laut unserem Reporter vor Ort ereigneten sich am Nachmittag weitere (leichtere) Unfälle aufgrund regennasser Fahrbahnen.

Derzeit gibt es noch keine weiteren Informationen über den Fahrer und die Schadenshöhe. (cdg/hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön