Begeisterten in der Kirche in Weißenhasel - Shiregreen mit Paul Adamaschek, Marisa Linß, Klaus Adamaschek und Johannes Gunkel (von links nach rechts) - Fotos: Susanne Wehling / Morschen-Binsförth

NENTERSHAUSEN Mitten ins Herz des Publikums

Berührendes Shiregreen-Friedenskonzert in Weißenhasel

20.09.22 - Berührende Lieder, bestens aufgelegte Musiker und eine entspannt-gesellige Atmosphäre - das Shiregreen-Konzert "Friedliebende Lieder" in der Evangelischen Kirche in Nentershausen-Weißenhasel traf mitten ins Herz des Publikums. Die 100 Besucher erlebten einen mitreißenden Liederabend mit vielen bewegenden Momenten und sanften Denkanstößen, der sicher noch lange nachklingen wird.

Liedermacher und Geschichtenerzähler voller Seele - Klaus Adamaschek beim Friedenskonzert ...

Im Mittelpunkt des insgesamt fast dreistündigen Konzertabends standen Lieder aus der Feder des Liedermachers und Geschichtenerzählers Klaus Adamaschek, darunter auch ganz neue Stücke wie das rockige "It is dry", das von der diesjährigen Trockenperiode im Fuldatal erzählt. Aber auch bekannte Stücke wie "Traumwandler" oder "Sandburgen baun", in denen es Adamaschek immer auch "um die Suche nach dem Frieden mit sich selbst geht", wurden in neuen, frischen Arrangements präsentiert.

Tief ins Herz des Publikums traf mit hoher Bühnenpräsenz und glockenklarer Stimme einmal mehr die Sängerin Marisa Linß, ihre Interpretation von Leonard Cohens "Hallelujah" und die als Duett gestaltete Neuversion von "Hundert Mann und ein Befehl" gehörten zu den Highlights des Konzertes. Fast nebenbei steuerte Marisa Linß mit Cajon und Percussion auch noch das stets sichere rhythmische Fundament bei.

Für einen energiegeladenen Bandsound sorgten Paul Adamaschek am Bass und Johannes Gunkel an Dobro, Gitarre und Geige. Als im zweiten Set mit dem wehmütigen "Kurz vor Fulda" und der calypso-artigen Ostsee-Hymne "Die kleine Charlie und das Meer" zwei völlig unterschiedliche Lieder aus Adamascheks "Deutschlandreise-Zyklus" aufeinanderfolgten, zeigte sich die enorme Bandbreite dieser hochkarätigen Musiker. Am Ende gab es dann mehrfach stehende Ovationen, und die dritte Zugabe "Loch Maree" spielten die vier Musiker vollkommen unverstärkt inmitten eines begeistert mitgehenden Publikums.

Hocherfreut von der wunderbaren Atmosphäre des Abends zeigte sich Weißenhasels Ortsvorsteherin Anna-Lena Noll, die sich in Ihrem Grußwort herzlich bei den zahlreichen Helfern und Förderern bedankte. Veranstalter des Konzertes war die Gemeinde Nentershausen im Rahmen der Initiative "Ab in die Mitte - Die Innenstadtoffensive Hessen". Unterstützt wurde die Veranstaltung zudem von der Kreissparkasse Hersfeld-Rotenburg und der EAM. Für den guten Ton und die stimmungsvolle Beleuchtung sorgte Lothar Vaupel aus Bebra.

Die nächsten Shiregreen-Konzert in unserer Region gibt es am 1. Oktober mit "Friedliebende Lieder am Spätsommerabend" in der Gudetalhalle in Alheim-Niedergude und am 7. Oktober im Rahmen der "Nacht der Songwriter" gemeinsam mit Tom Fairnie im Kloster Cornberg. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön