- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Luft aus Vorderreifen gelassen - Von der Fahrbahn abgekommen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

20.09.22 - Verkehrsunfall nach Hagel auf der A 71

POPPENHAUSE. Nach einsetzenden Hagel verlor ein 19-Jähriger am Montagabend auf der A 71 die Kontrolle über seinen Transporter und prallte in die Außenschutzplanke. Der Paketzusteller fuhr mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der mit Hagelkörnern bedeckten Fahrbahn Richtung Erfurt und kam ins Schleudern. Sein Fahrzeug prallte die rechte Schutzplanke, drehte sich und kam auf der linken Spur entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Poppenhausen und Bad Kissingen. Zur Bergung des Kleintransporters und Reinigung der Fahrbahn war die A 71 bis 22:30 Uhr Richtung Erfurt gesperrt. Bei der Unfallaufnahme wurde die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von der Straßenmeisterei Schweinfurt und der Feuerwehr aus Poppenhausen unterstützt. Es entstand ein Schaden von circa 20.000 Euro.


Verkehrsunfall nach Fahrstreifenwechsel im Baustellenbereich

ELFERSHAUSEN (Landkreis Bad Kissingen). Ein 54-jähriger Mann wollte am Montagmittag auf der A 7 im Baustellenbereich bei Elfershausen mit seinem Lkw den Fahrstreifen wechseln und touchierte dabei einen Pkw auf der linken Spur. Bis zum Eintreffen der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck und den Feuerwehren aus Wülfershausen, Euerdorf und Hammelburg war die A 7 durch den Unfall Richtung Süden gesperrt. Der Pkw-Fahrer aus Hessen blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von circa 18.000 Euro.


Luft aus Vorderreifen gelassen

HAUSEN/RHÖN. Weil aus den beiden Vorderreifen seines Hyundai durch Unbekannte die Luft abgelassen worden war, erstatte ein Mann aus Hausen Anzeige bei hiesiger Polizeidienststelle. Das Auto hatte er am Donnerstag, den 15. September in der Zeit zwischen 10 Uhr und 16 Uhr in der Straße "Am Kellerbrunnen" in Hausen abgestellt. Weitere Ermittlungen müssen nun klären, wie es dazu bekommen war.

Von der Fahrbahn abgekommen

NORDHEIM/RHÖN. Am Montagnachmittag, gegen 16.50 Uhr war eine 26-Jährige mit ihrem VW und ihrem Freund als Beifahrer auf der Staatsstraße von Sondheim/Rhön kommend in Richtung Nordheim/Rhön unterwegs. Aus Unachtsamkeit geriet die junge Frau im Auslauf einer Rechtskurve mit ihrem Pkw zu weit nach rechts ins Bankett, überschlug sich und kam letztendlich auf dem Dach zum Stehen. Die beiden Insassen des Pkw befreiten sich selbstständig und setzten den Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Nordheim war mit elf Mann vor Ort und kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle. Mit leichten Verletzungen wurden die 26-Jährige sowie ihr Beifahrer in den Campus Bad Neustadt gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 800 Euro. 

Whats-App Betrug

MELLRICHSTADT. Von einer ihr unbekannten Nummer erhielt am Montag eine 73-Jährige Nachrichten ihrer angeblichen Tochter. Diese gab an, dass ihr Handy defekt sei und sie deshalb mit neuer Nummer schreibe. Nach kurzer Zeit kam dann die Bitte auf, im Namen der "Tochter" eine Überweisung in Höhe von 2.125 Euro zu tätigen. Da die 73-Jährige fest davon ausging, dass es sich tatsächlich um ihr Kind handelte, wies sie den gewünschten Betrag zur Zahlung an. Um Weiteres persönlich klären zu können, kontaktierte die Rentnerin ihre Tochter zu Hause auf dem Festnetz. Hierbei stellte sich dann heraus, dass diese nicht die Verfasserin der erhaltenen Whats-App Nachrichten war und auch nicht um eine Überweisung gebeten hatte. Die Geschädigte konnte glücklicherweise nach Kontaktaufnahme mit der Bank das Geld sichern und wird den Betrag zurückerhalten. Sie erstatte Anzeige gegen Unbekannt wegen Betrugs.

Verdacht auf Drogenfahrt

BAD KISSINGEN. Am Montag, gegen 23:45 Uhr, wurde ein 25-jähriger, der mit seinem Roller unterwegs war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Da auch ein Drogenschnelltest positiv auf THC ausfiel, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den 25-Jährigen wurde ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet.

Paketfahrer übersieht Fußgängerin

BAD KISSINGEN. Zu einem Unfall, mit einer leicht verletzten Person, kam es am Montag, gegen 11:45 Uhr, in der Maxstraße. Ein 27-jähriger Sprinter-Fahrer lieferte dort Pakete aus und rangierte anschließend rückwärts. Hierbei übersah er eine 64-jährige Fußgängerin und es kam zu einem leichten Zusammenstoß. Die Frau verletzte sich dabei leicht und ihre Kleidung wurde beschädigt. Der Unfallverursacher hinterließ direkt seine Personalien und die Frau meldete den Unfall dann nachträglich bei der Polizei. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Pedelec-Fahrer gestürzt

BAD KISSINGEN. Am Montagnachmittag, gegen 16:54 Uhr, fiel ein 48-jähriger Mann von seinem E-Bike und verletzte sich leicht. Er war in der Kasernenstraße unterwegs und wollte nach links in die Veit-Stoß-Straße abbiegen. Hierbei stürzte er im Kreuzungsbereich ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer. Der Mann wurde vom Roten-Kreuz in das Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand keiner.

Geldbeutel am Wittelsbacher Turm verloren

In der Zeit von Samstag, 17:00 Uhr, bis Sonntag, 12:00 Uhr, ist ein brauner Ledergeldbeutel am Wittelsbacher Turm verschwunden. Ein 33-jähriger Mann hatte seinen Geldbeutel auf einen Tisch abgelegt und ihn dort vergessen. Als er es am Sonntag merkte und dort hinfuhr, war der Geldbeutel nicht mehr da. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet Zeugen um Hinweise unter der Tel.: 0971/7149-0.

Nicht angelegter Sicherheitsgurt mit Folgen

BAD KISSINGEN. Zwei Beamten kontrollierten am Montagmorgen, gegen 11:05 Uhr, einen 33-jährigen Mann, der mit seinem Fahrzeug in Großenbrach ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs war. Dabei nahmen die Polizisten drogentypische Auffälligkeiten wahr. Der Mann wurde einer Blutentnahme unterzogen und seine Weiterfahrt wurde gestoppt. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet.

Wendevorgang in der Einfahrt der Feuerwehr geht schief

BURKARDROTH. Eine 35-Jährige wendete am Montag, gegen 10:35 Uhr, ihr Fahrzeug in der Einfahrt der
Feuerwehr. Dabei fuhr sie rückwärts an eine Laterne und verursachte dort und an ihrem Fahrzeug Schäden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro.

Kontrolle über Fahrzeug verloren

MÜNNERSTADT. Am Montag, gegen 15:45 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2282 zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-Jähriger war mit seinem Pkw VW von Kleinwenkheim kommend in Richtung Münnerstadt unterwegs und verlor dabei im Kurvenbereich die Kontrolle. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, touchierte hierbei die Leitplanke, lenkte gegen und kam anschließend auf seiner Fahrspur zum Stehen. Glücklicherweise wurde der junge Mann nicht verletzt. Um die Abschleppung seines Wagens kümmerte er sich selbstständig. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Verdacht auf Drogenkonsum

BAD BRÜCKENAU. Am Montag, 19. September 2022, gegen 12:30 Uhr, wurde ein Pkw der Marke Seat in der Sparkassenstraße zur Verkehrskontrolle angehalten. Beim Fahrer, einem 19-jährigen Mann, wurden im Zuge der Kontrolle drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Zudem räumte der Mann einen Konsum von Marihuana am Vortag ein. Einen freiwilligen Drogentest wollte er aber nicht machen. Deshalb wurde die Entnahme einer beweiskräftigen Blutprobe angeordnet. Sollte sich der Verdacht nach Auswertung der Blutprobe bestätigen, muss der junge Mann mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

Pkw in Leitplanke

BAD BRÜCKENAU. Am Montag, 19. September 2022, gegen 08:35 Uhr, befuhr eine 44-jährige Frau die Bundesstraße 286 von Volkers kommend in Richtung Bad Brückenau. Offenbar aus Unachtsamkeit kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte dabei die Leitplanke. Dabei beschädigte sie ihren Pkw derart massiv an der rechten Seite, dass ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3.500 Euro angenommen werden muss. Durch aufgewirbelte Schottersteine vom Seitenstreifen wurde die Fahrbahn stark verschmutzt und musste mit einer Kehrmaschine gereinigt werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Verletzt wurde niemand.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön