Tegethoff galt schon länger als Wunschkandidat für das Spitzenamt. Er folgt nun Günther Voß, der Ende Juli altersbedingt in den Ruhestand verabschiedet wurde. - Archivfotos: O|N

REGION Er soll neuer Polizeipräsident werden

Politiker gratulieren Michael Tegethoff - "Ideallösung für PP Osthessen"

05.10.22 - Jetzt ist es offiziell. Michael Tegethoff (56) aus Eichenzell soll neuer Präsident des Polizeipräsidiums Osthessen in Fulda werden. Das erfuhr OSTHESSEN|NEWS aus gut unterrichteten Kreisen. Die Bestätigung kam aus Wiesbaden.

Stadtspitze gratuliert Michael Tegethoff: "Ideallösung" für das Polizeipräsidium Osthessen

Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld

Auch Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Bürgermeister Dag Wehner (beide CDU) gratulierten dem künftigen osthessischen Polizeipräsidenten Michael Tegethoff herzlich: "Wir freuen uns ganz besonders, dass erstmals seit der Schaffung des Polizeipräsidiums Osthessen vor mehr als 20 Jahren ein gebürtiger Fuldaer an dessen Spitze steht. Dabei ist Michael Tegethoff nicht nur in der Region verwurzelt und gut vernetzt, sondern insbesondere von seiner fachlichen und menschlichen Kompetenz her eine Ideallösung für Leitung der Polizei in Osthessen. Der Magistrat der Stadt Fulda sowie alle, die für die Stadt Fulda in ihrer Funktion als Ordnungs-, Verkehrs- und Versammlungsbehörde tätig sind, freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Polizeipräsidenten und sind sicher, dass man an das gute Miteinander und die reibungslose Zusammenarbeit der Behörden anknüpfen kann, die bereits unter den Vorgängern Gero Kolter, Eckhardt Sauer, Alfons Georg Hoff und Günther Voß in Stadt und Landkreis Fulda in vorbildlicher Weise gepflegt wurden."

 

Landrat Bernd Woide

Landrat Bernd Woide (CDU): "Ich beglückwünsche Michael Tegethoff ganz herzlich zu seiner Ernennung zum Präsidenten des Polizeipräsidiums Osthessen. Es ist eine gute Entscheidung für den Landkreis Fulda und die Region Osthessen. Michael Tegethoff ist ein kompetenter und umsichtiger Polizeibeamter, der seine große Erfahrung bereits seit vielen Jahren im Dienst beweist. Von der Pike auf hat er den Polizeiberuf gelernt, und er kennt die vielfältigen Herausforderungen der Polizeiarbeit. Schon früh hat Michael Tegethoff Führungsverantwortung übernommen, zuletzt als kommissarischer Vizepräsident des PP Nordhessen. Dass er nun die Nachfolge von Polizeipräsident Günther Voß antritt, verspricht Kontinuität in der polizeilichen Expertise: Die Ernennung von Michael Tegethoff ist die richtige Personalentscheidung für das Polizeipräsidium Osthessen, und als Rhöner Jong ist er ein Glücksfall für die Region. Für seine neue Aufgabe wünsche ich ihm viel Erfolg."

Thomas Hering (MdL)

Landtagsabgeordneter Thomas Hering (CDU): "Was lange währt…", so Thomas Herings erste Reaktion auf die Entscheidung des Hessischen Innenministers Peter Beuth für Michael Tegethoff als neuen osthessischen Polizeipräsidenten. Schließlich habe er den Minister auf das Thema unermüdlich angesprochen, der auch Argumente entgegengenommen habe. Darüber hinaus habe sich der oberste Dienstherr der hessischen Polizei aber lange Zeit sehr bedeckt gehalten, was nicht zuletzt Thomas Hering unzufrieden stimmte.

"Umso zufriedener bin ich jetzt, da Minister Beuth eine für uns alle gute Wahl getroffen hat. Herrn Tegethoff habe ich dienstlich und privat auf den verschiedensten Feldern kennen und schätzen gelernt. Im besonderen Einsatzgeschehen wie auch polizeilichen Alltagsgeschäft, bei herausragenden Einsatzlagen, in der Nachbereitung polizeilicher Maßnahmen, bei menschlichen Schicksalsschlägen. Immer mit einem offenen Ohr für alle Bediensteten und in allen Belangen."

Hering habe immer auf Rückhalt, aber auch pflichtbewusste Aufarbeitung besonders in sensiblen Zusammenhängen zählen können. Dieses Zusammenspiel von Mensch und Vorgesetztem sehe er als ideale Kombination und Voraussetzung, das Polizeipräsidium Osthessen auch in Zukunft noch weiter nach vorne zu bringen. Dabei immer zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger, nicht zuletzt aber auch der Kolleginnen und Kollegen, wo ebenfalls persönliche Nöte aufkommen können. So erinnert sich Hering an so manches dringende Gespräch nach dem Nachtdienst in der Teeküche bei geschlossener Tür: "Herr Tegethoff als damaliger Leiter der Polizeistation Fulda war immer ansprechbar, hochsensibel mit der so wichtigen Paarung von fachlich-dienstlicher und sozialer Kompetenz".

So freue sich Hering auf die weitere Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen Stationsleiter, dem er auf diesem Wege mehr als gutes Gelingen wünscht, nämlich die Beibehaltung menschlicher Nähe. "So gratuliere ich zum einen Herrn Tegethoff sehr herzlich, schließe hier aber ausdrücklich auch unseren Innenminister ein. Als er mir seine Personalentscheidung vorab am Telefon kundtat, war ich erleichtert, zum einen als ehemaliger Polizeibeamter, zum anderen als Innenpolitiker, der hier einen Gewinn nicht nur für Osthessen sieht. Somit habe ich mir erlaubt, auch dem Innenminister herzlich zu gratulieren, er wird wissen, was ich damit meine", so ein sichtlich zufriedener Thomas Hering. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön