Die Stadt Fulda beteiligte sich nun zum 20. Mal am Weltkindertag - unterstützt durch zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen - Symbolbild: O|N Archiv

FULDA Bewahrung der Kinderrechte im Blickpunkt

Zahlreiche Akteure beteiligten sich Aktionen zum Weltkindertag

05.10.22 - Jedes Jahr um den 20. September finden rund um den Globus Veranstaltungen zum Weltkindertag statt. An diesem Tag geht es darum, auf die Rechte der Kinder, die in der UN-Kinderrechtskonvention stehen, und auf die Lage der Kinder im jeweiligen Land aufmerksam zu machen. Auch Deutschland hat diese Konvention ratifiziert und sich damit verpflichtet, gemäß Artikel 42, die Rechte der Kinder bekannt zu machen.

Fotos: Stadt Fulda

Die Stadt Fulda beteiligte sich nun zum 20. Mal am Weltkindertag - unterstützt durch zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen, die sich ebenfalls seit vielen Jahren für die Bekanntmachung der Kinderrechte in Fulda einsetzen. Am vorvergangenen Wochenende luden die Kinderrechts-Akteure in Fulda wieder zu einer "Reise durch die Kinderrechte" ein. Rund 150 Kinder nutzten das Angebot. Die Reise begann beim Recht auf Information, in der fiktiven Stadt "Informatien". Hier erhielten die kleinen Besucherinnen und Besucher einen Reisepass und ein Kinderrechte-Gutscheinbuch. Der Pass sorgte dafür, dass man "legal" in die anderen "Länder" einreisen konnte. Während der Reise hatten die Kinder die Möglichkeit, in den unterschiedlichen Ländern und Städten Stempel für den Reisepass zu sammeln. Die weiteren Stationen waren: das Recht darauf, etwas zu lernen; das Recht auf Gesundheit; das Recht auf Spiel; das Recht auf Bewegung; das Recht auf Liebe von Mama und Papa; das Recht darauf zu sagen, was Kinder denken und fühlen; sowie das Thema "Kinder sind unschlagbar – Kinder sollen gewaltfrei aufwachsen".

Am Weltkindertag traten insgesamt 15 verschiedene gemeinnützige Einrichtungen und kommerzielle Anbieter gemeinsam für die Kinder-rechte ein. Organisiert und koordiniert wurde die Veranstaltung von der Jugendbildungsreferentin, Heike Münker (Amt für Jugend, Familie und Senioren der Stadt Fulda). Beteiligt waren: der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Fulda; die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche; City-Skate GmbH & Co. KG; die Gemeinschaft Geist + Sendung; das Jugendbildungswerk Stadt Fulda; der Jugendtreff Nordend; die Kath. Akademie des Bistums Fulda; die Kinder-Akademie Fulda; der Kinderhospizdienst der Malteser; der Kinderschutzbund Kreis- und Orts-verband Fulda e. V.; der Kindertreff Zitrone; die Kleinen Riesen Nordhessen, die Tages-Eltern-Fulda e. V. und Fachstelle Kindertagespflege; die UNICEF Arbeitsgruppe Fulda; die Verbraucherzentrale Hessen Beratungsstelle Fulda und das Mütterzentrum e. V. Die Mütze. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön