- Symbolbild O|N

KREIS HEF-ROF POLIZEIREPORT

Mehrere gemeldete Anrufe wegen des Verdachts strafbarer Handlungen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Hersfeld-Rotenburg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

10.11.22 - Verkehrsunfallflucht

BAD HERSFELD. Am Mittwoch (09.11.), gegen 8 Uhr, beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen Stromkasten auf dem Gehweg des Mönchesweges vor der Hausnummer 33 und fuhr anschließend davon, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!

BAD HERSFELD. Am Mittwoch (09.11.), gegen 12 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Mann aus Neuenstein mit einem weißen Opel Movano die Homberger Straße stadteinwärts und beabsichtige dabei nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen an einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw vorbeizufahren. Zur selben Zeit befuhr ein 57-jähriger Mann aus Amt Creuzburg mit einem weißen Opel Vivaro die Homberger Straße in entgegengesetzter Richtung und fuhr seinerseits an einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbei. Im Begegnungsverkehr kam es dabei aus noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß der beiden linken Außenspiegel der Fahrzeuge. Hierbei entstand Gesamtsachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Die Polizei in Bad Hersfeld sucht nun nach Zeuginnen und Zeugen des Unfalls und bittet diese, sich an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Vekehrsunfall

NENTERSHAUSEN. Am Dienstag (08.11.), gegen 14.30 Uhr, parkte ein Rotenburger einen VW-Caddy im Heideweg am rechten Fahrbahnrand. Aus noch nicht zweifelsfrei geklärter Ursache rollte das Fahrzeug nach dem Aussteigen des Fahrers einen dortigen Abhang herunter und beschädigte dabei diverse Pfosten einer Pferdekoppel. Anschließend kam das Auto in einem Graben zum Stehen. Der entstandene Gesamtschaden beträgt circa 8.200 Euro.

ALHEIM. Am Dienstag (08.11.), gegen 14.15 Uhr, befuhr ein Opel-Astra-Fahrer aus Homberg (Efze) die Straße "Zum Bahnhof" in Richtung Sterkelshäuser Straße. Der Fahrer eines VW-Kombi aus Zeulenroda-Triebes (Kreis
Greiz) befuhr zeitgleich die Braacher Straße in Richtung Niederellenbacher Straße. Im dortigen Kreuzungsbereich kollidierte der VW-Fahrer aus noch unklarer Ursache mit dem vorfahrtsberechtigten Opel. Durch den Zusammenstoß fiel der VW auf die Fahrerseite. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 45.150 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

BAD HERSFELD. In der Zeit zwischen Samstag (05.11.) und Mittwoch (09.11.) brachen Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der "Untere Frauenstraße" ein. Durch Aufhebeln einer Tür gelangten die Einbrecher in den Wohnraum, aus welchem sie Parfüm sowie verschiedene Schmuckstücke in noch unbekanntem Wert entwendeten. Die Täter hinterließen zudem rund 200 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mehrere gemeldete Anrufe wegen des Verdachts strafbarer Handlungen

BAD HERSFELD. Immer öfter werden neue Betrugsmaschen bekannt, bei denen sich Kriminelle des Telefons bedienen. Einer der Gründe dafür ist simpel: Am Telefon kann man so schnell nicht wiedererkannt werden.

Call-ID-Spoofing - Die technische Maske des Betrügers

Durch sogenanntes Call-ID-Spoofing ist es möglich, dass auf dem Telefondisplay des Angerufenen eine andere als die tatsächlich genutzte Rufnummer angezeigt wird. Diesen Irrtum machen sich Kriminelle zu Nutze. Sie erwecken den Eindruck, ihrem Opfer als örtlicher Ansprechpartner und nicht selten als Angehöriger einer Behörde zur Verfügung zu stehen.

Aktuell vermehrt Anruf von Photovoltaikanbietern

REGION. Am Mittwoch (09.11) meldeten mehrere osthessische Bürgerinnen und Bürger einen auffälligen Anruf einer vermeintlichen Fachfirma für Photovoltaik. Eine freundliche Anruferin habe, um ein unverbindliches Angebot erstellen zu können, weitere Informationen zu den Häusern der Angerufenen und deren Aufenthaltszeiten in dem Haus erfragt. Dies kam allen Betroffenen merkwürdig vor, woraufhin sie das Telefonat beendeten und die Polizei informierten. Die entsprechenden Anrufnummern der angeblichen Firma konnten jedoch keinem aktiven Telefonanschluss zugeordnet werden. Daher kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei solchen Anrufen mitunter auch um betrügerische Telefonanrufe handelt, bei denen die Täter persönliche Informationen von den Angerufenen für spätere Betrugshandlungen erfragen oder auch Zeiten auskundschaften wollen, zu denen die Gebäude verlassen sind, um Straftaten zu begehen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön