GERSFELD (RHÖN) Vom Souvenirshop zum Eis.de-Lieferanten

Rhöwa: Am Fuße der Wasserkuppe steht Osthessens letzte Kerzenfabrik

27.11.22 - Viel ist nicht mehr geblieben vom einstigen Leuchtturm der Kerzenindustrie - fort sind die meisten Produzenten aus Osthessen. Einzig die Kerzenfabrik Rhöwa aus Gersfeld besteht fort, geführt von Matthias Mattern. 

Und dabei hatten einst Giganten wie Eika und Gies ihre Heimat in der Region. Eika, einer der größten Kerzenhersteller Europas, schloss jedoch 2015 seine Tore. Grund: Insolvenz. Gies Kerzen verlagerte bereits Ende der 80er Jahre nach mehreren Fusionen und Übernahmen die Produktion in die Metropolregion Hamburg, schloss das Werk in Fulda.

Einst Giganten wie Eika und Gies ihre Heimat in der Region. Geblieben ist einzig die ...Fotos: Carina Jirsch

Auch Kunstwerke aus Wachs, von Figuren bis Bildern, hat Mattern im Angebot. ...

Üblicherweise werden Kerzen in Weiß hergestellt, und dann nur die äußere Schicht ...

Rhöwa fertigt größere Kerzen nicht am Stück, gießt stattdessen mehrlagig. ...

So sieht es aus, wenn Mattern Gruppen sein Handwerk demonstriert. Im Anschluss darf ...

Die blutende Kerze, ein echter Hingucker mit Gruselfaktor.

Die für den Erotikgiganten Eis.de produzierten Massagekerzen fertig abgepackt. ...

Das Radom brennt, hier darf das wörtlich genommen werden - ohne dass Panik auftritt. ...

Mit einer alten Metall-Kanne wird das heiße Wachs geschöpft.

"Im Vergleich hierzu sind wir natürlich klein, aber das ist vielleicht unser Glück", sagt Mattern. Bei ihm läuft die gesamte Produktion auch heute noch von Hand. "Wir sind ein Spezialbetrieb, wenn man es so möchte." Besondere Formen oder auch Duftkerzen lassen sich bis heute noch nur in Handarbeit herstellen, diese Nische bedient Rhöwa. 

Rhönschaf, Radom und gelbe Tonne - Matterns Kreationen könnten kaum vielfältiger sein

Gelernt hat Mattern den Job von seinem Vater. Die Familie betrieb damals einen Souvenirshop an der Wasserkuppe, in dem nach und nach auch immer mehr eigenproduzierte Kerzen feilgeboten wurden. "Vor jetzt mehr als 30 Jahren habe ich mich dann losgelöst und die Fabrik in Gersfeld aufgebaut", sagt Mattern.

So trocknen die Kerzen im Regal, werden zum Aushärten zwischenzeitig eingelagert. ...

Auch Matterns eigener Sohn arbeitet inzwischen im Familienbetrieb mit, doch wie lange ...

Ebenfalls im Sortiment: Kerzen für feierliche Anlässe: von Taufe bis Beerdigung. ...

Wachsfiguren aus den 80ern.

Seit längerem stehen sie in den Regalen, inzwischen mehr Ausstellungsstück als ...

Kerzenfabrik und Werksladen sind im gleichen Gebäude beheimatet.

In den ausschweifendsten Farben gitb es Kerzen zu bewundern.

Doch auch traditionellere Regale finden sich im Werksladen.

So liebevoll gestaltet finden sich wenige Hochzeitskerzen.

Heute beliefert er Kunden in ganz Deutschland, selbst in Österreich sitzen einige seiner Abnehmer. "Vor einigen Jahren konnten wir dann den Erotikgiganten Eis als Partner gewinnen". Für ihn produziert Mattern Massagekerzen, vor einiger Zeit gehörten auch noch SM-Kerzen zum Repertoire.

"Besonders stolz bin ich aber auf unsere eigenen Kreationen, wie etwa das Rhönschaf, das Radom oder eben die Gelbe Tonne", sagt Mattern. Als skurrilstes Produkt hebt der erfahrene Handwerker seine blutende Kerze hervor. Von außen schwarz, färbt das beim Brennen herablaufende Wachs die Kerze nach und nach rot. Ein echter Hingucker. 

Hochsaison: Zur Weihnachtszeit ist der Werksladen in Gersfeld gut besucht

Auch der an die Fabrik angeschlossene Werksladen brummt. Im Weihnachtsgeschäft geben sich Kunden die Klinke geradezu in die Hand. Ständig geht die Eingangsklingel während des Interviews. "Die Weihnachtszeit ist für uns Hauptsaison", sagt Mattern. "Viele kaufen bei uns Deko für die eigene Wohnung oder Geschenke für die anderer."

Der Verkaufsraum lädt zum Stöbern ein.

Seit Jüngstem ebenfalls im Sortiment: Safe Candles, allerdings von einem anderen ...

In zwei Räume unterteilt sich der Verkaufsraum.

Die sicheren Kerzen sind selbstverlöschend, so wird der Adventskranz geschützt ...

Je dicker die Kerze, desto dicker auch der Docht - und desto größer die Flamme ...

Das Set hat er schon länger im Angebot, den Preis nun aber hinab gesetzt. ...

Eine kunstvoll aus Wachs gestaltete Eule.

Zur Taufe oder Geburt, der Storch bringt die Kinder.

Vielleicht ein Hingucker für den heimischen Adventskranz?

Seit Kurzem hat er auch Besichtigungen im Angebot, Gruppen ab zehn Personen lässt er am Herstellungsprozess teilhaben und sich auch selbst beim Gießen einer Kerze versuchen. "Manchmal sind es Busreisen, Kindergruppen oder Familien, die sich mal anschauen möchten, wie das funktioniert", sagt Mattern. 

Kerzen Made in Osthessen. Vielleicht der "Geheimtipp" zu Weihnachten? Mattern ist jedenfalls zufrieden, sein Geschäft läuft und erweckt Interesse aus nah und fern. (Moritz Bindewald) +++

Verschiedene Duftöle hat Mattern im Angebot, teils für die Kerzenproduktion

In solchen Formen werden die Kerzen gegossen, aus Silikon eigens kreiert.

In ihr wird auch die "Gelbe Tonne" hergestellt.

In manchen Duftkerzen werden getrocknete Früchte versenkt, hauptsächlich aus optischen Gründen. ...

Aus solchem Pulver werden Teelichter hergestellt, nicht etwa gegossen, sondern gepresst. ...

Das hingegen ist einer der Wachsklumpen, die Mattern einschmilzt.

So erhalten Kerzen meist ihre äußerliche Farbe.

In solchen Gläsern können Gäste ihre eigenen Kerzen gestalten und mit nach Hause nehmen. ...

O|N-Redaktionsmitglied Moritz Bindewald hat sich eine Kerze gestaltet.

Junggesellenabschiede zählen ebenfalls zu Matterns Kunden. In diesem Eimer verborgen: Das ...

Andere Kerzenfabrikanten beliefert Mattern mit den klassischen Wachsklebeplättchen. ...

Auf die Rhönschafe ist Mattern besonders stolz.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön