Pastor Steffen Paar, einst in Nieder-Moos tätig, ist der neue Propst mit Dienstsitz in Itzehoe. - Foto: Privat/Facebook

REGION Pastor Steffen Paar

Einst als Pfarrer in Nieder-Moos tätig, jetzt zum Propst von Itzehoe gewählt

14.11.22 - Drei Jahre war Steffen Paar einst als Gemeindepfarrer in Nieder-Moos tätig und hat - ohne übertreiben zu wollen - sowohl in der Region um Freiensteinau als auch im gesamten Vogelsbergkreis Spuren hinterlassen. 2015 zog es ihn dann als Gemeindepastor zur Kirchengemeinde Sülfeld im Kirchenkreis Plön-Segeberg, und jetzt erfolgt der nächste Schritt: Der Pastor wurde am Samstag von der Synode des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf zum neuen Propst gewählt und übernimmt die Leitung der Propstei Nord mit Sitz in Itzehoe im Südwesten von Schleswig-Holstein.

Steffen Paar wurde 1980 in Böblingen geboren und studierte Evangelische Theologie in Neuendettelsau, Jena und Tübingen. Vor seinem Wechsel in den Vogelsberg 2012 war er als Pfarrvikar in Nagold und damit für die Württembergische Landeskirche tätig. 

Am Samstag nun wurde der Noch-Gemeindepfarrer von Sülfeld, wo er gemeinsam mit seinem Mann lebt, von 40 der 65 Synodalen im zweiten Wahlgang zum neuen Propst bestimmt. Seine Gegenkandidatin war Pastorin Simone Pottmann aus Kaltenkirchen gewesen, die erforderliche Mehrheit lag bei 39 Stimmen. 

"Dass ich gewählt wurde, hat mich sehr ergriffen"

Wie Pastor Paar am Montag auf Anfrage von OSTHESSEN NEWS sagte, habe er den Wahltag als sehr aufregend, die Stimmung als sehr freundlich und offen empfunden, sei es doch die erste Begegnung mit allen Mitgliedern der Synode gewesen. Und wörtlich: "Das Ergebnis und Aussagen mancher Synodaler zeigen, dass Simone Pottmann und ich es den Mitgliedern nicht leicht gemacht hatten: Zwei unterschiedlich gute Kandidierende. Dass ich gewählt wurde, hat mich sehr ergriffen. Und ein Stück weit wurden ja auch meine Erfahrungen und meine Zeit aus Sülfeld, Württemberg und in Nieder-Moos mitgewählt".

Er nehme den Auftrag gerne an, den Kirchenkreis gemeinsam mit dem Elmshorner Propst Thielko Stadtland "verlässlich zu leiten, mich zu kümmern und für alles, was kommt, meine kreative und den Menschen zugewandte Haltung einzubringen". Zum Kirchenkreis zählen 38 Gemeinden mit rund 95.000 Mitgliedern rund um Itzehoe und Elmshorn.

Paar abschließend zu O|N: Ich freue mich sehr und bin gespannt auf den Beginn dann im nächsten Jahr. Der genaue Beginn steht noch nicht fest."

Und auf sein früheres Wirken im Vogelsbergkreis eingehend: "Ja, der VB! Manches ist echt so, als wäre es erst gewesen". (Bertram Lenz) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön