In Kooperation mit der IKK classic konnte der bekannte Vortragsredner Jörg Mosler für einen spannenden Vortrag gewonnen werden. - Fotos: Kreishandwerkerschaft für den Vogelsbergkreis

KREIS VB Jörg Mosler hält spannenden Vortrag

"Abend des Handwerks" der Kreishandwerkerschaft für den Vogelsbergkreis 

14.11.22 - In diesem Jahr sind alle hessischen Landkreise 50 Jahre alt geworden. Die "Kreishandwerkerschaft für den Vogelsbergkreis" erhielt im Zuge der Gebietsreform 1972 ihren heutigen Namen. Eine Kreishandwerkerschaft und Innungen gab es in den beiden Altkreisen zwar schon viel länger, aber dennoch war dieses "Quasi-Jubiläum" ein Anlass für die Kreishandwerkerschaft, die Vertreter ihrer Mitgliedsbetriebe zu einem "Abend des Handwerks" in den ehemaligen Hörsaal des früheren Amtsgerichtsgebäudes in Lauterbach einzuladen.

In Kooperation mit der IKK classic konnte der bekannte Vortragsredner Jörg Mosler für einen spannenden Vortrag gewonnen werden. Kreishandwerksmeister Edwin Giese begrüßte die anwesenden Mitglieder, den Vortragsredner Jörg Mosler und Gabriele Graf-Weber von der IKK classic. Giese ging kurz auf den Anlass der Veranstaltung ein und leitete zu den aktuellen wirtschaftlichen Themen über, die derzeit auch das Handwerk sehr beschäftigen. Anschließend führte Geschäftsführer Michael Busold ein kurzes Gespräch mit Gabriele GrafWeber, die betonte, dass die IKK solche Veranstaltungen sehr gerne unterstütze: "Als Krankenkasse für das Handwerk ist uns die´gesundheitliche Prävention im Handwerk ein besonderes Anliegen."

"Die Fachkräfteformel – Mitarbeitergewinnung für das digitale Handwerk"

Im Anschluss gehörte die Bühne etwa eine Stunde lang Jörg Mosler und seinem Vortrag "Die Fachkräfteformel – Mitarbeitergewinnung für das digitale Handwerk". Er kommt aus einer Unternehmerfamilie und ist im Handwerk aufgewachsen. Mit 23 Jahren war er als Dachdeckermeister selbständig. Nach 10 Jahren als Selbständiger im Handwerk folgt er aber seiner Leidenschaft für das Sprechen und Schreiben. In seinem Vortrag zeigte Mosler auf, wie Handwerksunternehmen durch emotionale Geschichten gezielt Aufmerksamkeit erzeugen können, wie es gelingen kann, Mitarbeiter und Kunden zu begeistern und wie digitale Medien zur Stärkung der Arbeitgebermarke eingesetzt werden können.

Ausblick auf das kommende Jahr und gute Gespräche

Jörg Mosler betonte dabei die Stärke des Handwerks: Eine enge Verbindung zu Menschen - zu den Kunden wie auch zu den und zwischen den Mitarbeitern. Dieser Vorteil werde jedoch von vielen Handwerksbetrieben viel zu wenig genutzt. Mosler ging in seinem Vortrag sowohl auf negative Beispiele ein, zeigte aber auch viele positive Beispiele von Webseiten, Sozialen Medien und seiner beruflichen Praxis auf. Geschäftsführer Michael Busold bedankte sich bei Jörg Mosler für den spannenden Vortrag und ging kurz auf die Arbeitsschwerpunkte der Geschäftsstelle des ablaufenden Jahres ein. Außerdem gab er einen ersten Ausblick auf das kommende Jahr 2023. Der Abend klang mit einem rustikalen Vogelsberger Imbiss aus, bei dem noch eine ganze Reihe guter Gespräche geführt wurden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön