Das 41-jährige Opfer wurde vor der eigenen Haustür in Neuenberg mit einem Kopfschuss getötet - Archivfotos: O|N

FULDA Urteil ist rechtskräftig

Lebenslange Freiheitsstrafe für den Todesschützen aus Neuenberg

17.11.22 - Die Bluttat hatte am frühen Rosenmontagmorgen im Jahr 2021 für Entsetzen gesorgt: Eine männliche Leiche war in einem Pkw in Fulda-Neuenberg gefunden worden. Das 41-jährige Opfer wurde vor der eigenen Haustür mit einem Kopfschuss getötet. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Der Täter wurde mittlerweile verurteilt.

Nach umfangreichen Ermittlungen hatte die 1. Strafkammer des Landgerichts Fulda mit Urteil vom 7. März 2022 einen mittlerweile 39 Jahre alten Angeklagten wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Dieser ging nach der 19-tägigen Hauptverhandlung in Revision.

Revision verworfen

Am Mittwoch schreibt das Gericht in einer Mitteilung an die Presse: "Das Urteil ist nun rechtskräftig. Die dagegen gerichtete Revision des Angeklagten wurde vom Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 9.11.2022 (Az. 2 StR 277/22) als unbegründet verworfen, da die Nachprüfung des Urteils keine Rechtsfehler zum Nachteil des Angeklagten ergeben hat."

Der Verurteilte ging davon aus, dass der Getötete sich zuvor mehrfach seiner Ehefrau angenähert hatte und entschloss sich aus Rache, Wut und Enttäuschung dazu, diesen zu töten. Er wurde bereits einen Tag nach der Tat im Raum Dorsten (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. (nb) +++

Männliche Leiche im Auto gefunden: Tatort in Fulda-Neuenberg abgesperrt


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön