Zum 31. Mal in Folge veranstaltete die Gemeinde Poppenhausen am 1. Advent den "Poppenhausener Weihnachtsmarkt" auf dem historischen Marktplatz. - Fotos: Gemeinde Poppenhausen

POPPENHAUSEN (WAKU) Reduzierter Lichterglanz

"Poppenhausener Weihnachtsmarkt" hat am 1. Advent Tradition

30.11.22 - Zum 31. Mal in Folge veranstaltete die Gemeinde Poppenhausen am 1. Advent den "Poppenhausener Weihnachtsmarkt" auf dem historischen Marktplatz.

Am Markttag eröffnete Bürgermeister Manfred Helfrich den Poppenhausener Weihnachtsmarkt in Anwesenheit von einigen Mandatsträgern ganz offiziell und begrüßte alle Aussteller, Anbieter und Besucher aus nah und fern. Auch wenn es sich mit ca. 20 Verkaufsständen um einen überschaubaren Markt handelt, so sei dieser doch weit über die Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus bekannt.

Regionale Erzeugnisse

Mit weihnachtlichen Basteleien, einer Auswahl von handwerklichen Qualitätsprodukten, zahlreichen Geschenkartikeln, verschiedenen Handarbeiten, Schmuck, Süßigkeiten, Backwaren, Obstbränden und kulinarischen Köstlichkeiten, gab es eine reichliche Palette regionaler Erzeugnisse.

Neben einigen Speisen auf dem Markt hatten auch die Gasthäuser am Marktplatz, der Landgasthof "Zum Stern" und die Pizzeria "Maro" kulinarische Köstlichkeiten im Angebot. Glühwein und andere Heißgetränke gab es an der zentralen Theke der Fußball-Damen des TSV, und das Team der Kindertagesstätte St. Elisabeth reichte Kaffee und Kuchen im Saal des Pfarrzentrums.

Reduzierter Lichterglanz

Der Bürgermeister zeigte sich dankbar, dass es in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt wieder möglich sei, sich zu begegnen, zu treffen und auszutauschen. Insofern hätte dieser Markt auch eine hohe gesellschaftspolitische Bedeutung. Der Lichterglanz hier im Gemeindegebiet zeige sich in diesem Jahr reduziert, denn auch wolle man mit dem Einsparen von Energie ein Zeichen setzen.

Einige Poppenhausener Vereine unterstützten die Initiative des Weihnachtsmarktes solidarisch mit ihrem Angebot und konnten so ihre Kasse zugunsten der Vereinsarbeit etwas aufbessern. Ein Lob ging an die Tourismus-Managerin Andrea Müller und ihre Kollegin Silvia Kern aus dem Rathaus für die Organisation sowie an das Team vom Bauhof für den Auf- und Abbau sowie die technische Versorgung.

Eine besondere Attraktion war wieder die florale Ausstellung "Im Blumentöpfchen", die in diesem Jahr auf dem Hofgelände attraktiv präsentiert wurde. Um 14.00 Uhr sorgte das Konzert des Musikvereins unter der Leitung von Manfred Münch für vorweihnachtliche Stimmung.

Stippvisite vom Nikolaus

Bürgermeister Manfred Helfrich bei seiner Begrüßung zur Eröffnung des 31. Poppenhausener ...

Als Ehrengäste konnten Landrat Bernd Woide und Martin Kremer von der Verwaltungsstelle Biosphärenreservat begrüßt werden. Um 15.00 Uhr freuten sich die vielen Kinder über die Stippvisite vom Nikolaus, als dieser auf der Mitte des Marktplatzes eintraf. Nachdem er eine Geschichte vorgetragen hatte, verteilte er an die Kinder Geschenkpäckchen, die auch in diesem Jahr wieder von der Jungen Union gestiftet waren.

Das Sozialprojekt "Leben und Arbeiten in Poppenhausen" hatte zu Gebäck und Punsch ins "Aufwärmstübchen" eingeladen und pflegte so den Kontakt zu den Besuchern.

Das trockene, klare und kühle Wetter waren beste Rahmenbedingungen für den traditionellen Weihnachtsmarkt, denn sehr viele Besucher aus der Gemeinde, dem Landkreis und darüber hinaus waren gerne gekommen, sich zu begegnen und zu unterhalten. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön