Monsignore Prof. Dr. Christoph Gregor Müller,

Monsignore Prof. Dr. Dr. Bernd Willmes,

29.06.10 - Fulda

Theologische Fakultät: Rektor MÜLLER und Prorektor WILMES vom Bischof bestätigt

Nach der Wahl durch die Fakultätskonferenz der Theologischen Fakultät Fulda und die Bestätigung durch die Römische Kongregation für das Katholische Bildungswesen hat Bischof Heinz Josef Algermissen in seiner Eigenschaft als Großkanzler der Theologischen Fakultät Rektor Prof. Dr. Christoph Gregor Müller und Prorektor Prof. Dr. Dr. Bernd Willmes in ihren Ämtern bestätigt. Ihre zweite mögliche Amtszeit beläuft sich auf den Zeitraum vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2012.

Monsignore Prof. Dr. Christoph Gregor Müller,

.... geboren am 24. April 1963 in Fulda und aufgewachsen im Ulstertal in der Rhön, studierte Katholische Theologie in Fulda und München und wurde am 4. Dezember 1988 von Erzbischof Dr. Johannes Dyba zum Priester geweiht. Von 1989 bis 1990 wirkte Müller als Kaplan in der Pfarrei Herz Mariae in Kassel-Harleshausen. Während und nach seiner Promotion im Jahre 1994 an der Theologischen Fakultät Fulda war Dr. Müller bis 2004 als Schulpfarrer an der Marienschule in Fulda seelsorglich tätig. In dieser Zeit vertiefte er seine Studien und wurde 2001 an der Theologischen Fakultät der Universität Würzburg mit der Arbeit „Mehr als ein Prophet – Die Charakterzeichnung Johannes des Täufers im lukanischen Erzählwerk“ habilitiert. In den Jahren 1998 bis 2004 übte er verschiedene Lehrtätigkeiten an den Universitäten Würzburg (als Privatdozent von 2001 bis 2004) und Münster (2001) sowie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt am Main (2001 bis 2004) aus. Im Jahr 2004 nahm Prof. Müller eine Vertretungsprofessur für das Fach „Neues Testament und seine Didaktik“ an der Universität Paderborn wahr.

Im Jahr darauf wurde er zum Professor für Exegese des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät Paderborn berufen. Seit 2004 ist Prof. Müller auch Mitglied der „Studiorum Novi Testamenti Societas“. Am 4. Februar 2006 ernannte ihn Bischof Algermissen zum Ordentlichen Professor für Neutestamentliche Exegese, Neutestamentliche Einleitungswissenschaft und Bibelgriechisch an der Theologischen Fakultät Fulda. Von Februar 2007 bis September 2008 Prorektor, amtiert er seit 1. Oktober 2008 als Rektor. Er ist derzeit für zwei Jahre im Senat der deutschen Hochschulrektorenkonferenz und vertritt dort die kirchlichen Hochschulen. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn im Februar 2007 zum „Päpstlichen Kaplan“ (Monsignore). Von Prof. Müllers wissenschaftlicher Tätigkeit legt eine Vielzahl von Publikationen auf dem Gebiet des Neuen Testaments beredt Zeugnis ab.

Monsignore Prof. Dr. Dr. Bernd Willmes,

....geboren am 30. Juli 1952 in Wanne-Eickel, studierte nach Abitur und Wehrdienst zunächst Maschinenbau in Bochum, wechselte aber nach zwei Semestern zum Studium der Theologie und Pädagogik. 1983 promovierte er an der Ruhr-Universität in Theologie bei dem aus Fulda stammenden Alttestamentler Prof. Dr. Lothar Ruppert. Willmes wurde am 8. Juni 1984 in Gelsenkirchen-Buer durch den späteren Kardinal Franz Hengsbach zum Priester für das Bistum Essen geweiht. Nach drei Jahren als Kaplan in St. Michael Duisburg-Meiderich wurde er 1987 vom Essener Bischof zur Habilitation freigestellt. Von 1987 bis 1989 wirkte Dr. Willmes als Hochschulassistent im Fachbereich Katholische Theologie der Universität Osnabrück/Vechta. Danach war er von 1989 bis 1991 wissenschaftlicher Assistent an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt. Seit dem Sommersemester 1991 ist er ordentlicher Professor für Exegese des Alten Testaments an der Theologischen Fakultät Fulda. Von 1994 bis 2000 war er Prorektor, von 2000 bis 2004 war Willmes dann Rektor der Theologischen Fakultät. Seit Oktober 2008 ist er erneut Prorektor.

1996 erwarb er mit einer Dissertation über Fachwissen im Schulunterricht an der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn einen zweiten Doktorgrad in Erziehungswissenschaft an der Philosophischen Fakultät. Außer den beiden Dissertationen sind von ihm bisher sechs weitere Bücher erschienen sowie Beiträge in Zeitschriften, Festschriften und Lexika. Prof. Willmes hat darüber hinaus viele Jahre in St. Ottilia Fulda-Niesig und mit den Schwestern der Marienschule Gottesdienste gefeiert, häufiger hilft er in St. Bonifatius Fulda-Horas aus sowie gelegentlich in der Abtei St. Maria, St. Andreas Fulda-Neuenberg und St. Laurentius Giesel. Die K.D.St.V. Adolphiana zu Fulda wählte ihn zum Verbindungsseelsorger. Für seinen Einsatz für die Theologische Fakultät ernannte ihn Bischof Heinz Josef Algermissen 2005 zum Ehrendomkapitular der Fuldaer Kathedralkirche und Papst Benedikt XVI. 2006 zum „Päpstlichen Ehrenkaplan“ (Monsignore). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön