01.09.12 - Kirchheim

Wind erzeugt grünen Strom - MdB ROTH: Energiewende bringt Kirchheim voran

Die Windmühlen bei Kirchheim-Reckerode drehten sich trotz schwacher Brise. „Unsere Anlagen erzeugen auch bei ungünstigen Windverhältnissen Strom“, erklärte Michel Liesner, Politikbeauftragter der Firma ENERCON, dem Bürgermeister der Gemeinde Kirchheim, Manfred Koch und dem Bundestagsabgeordneten Michael Roth bei der Besichtigung der Anlagen. Seit 2008 betreibt ENERCON in der Gemeinde zwei Windkraftanlagen. Beide Anlagen produzieren zusammen bis zu sechs Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Damit können ungefähr 1500 Haushalte mit Strom aus Windenergie versorgt werden.

Auf dem Bild: Bei strahlendem Sonnenschein an der Windkraftanlage: Manfred Koch (Bürgermeister der Gemeinde Kirchheim), Inga Heute (ENERCON Mitarbeiterin), Thomas Möser (Serviceabteilung ENERCON), Bundestagsabgeordneter Michael Roth, Michael Liesner (ENERCON Politikbeauftragter) Foto: Markus Teglas.

Insgesamt investierte die Firma 2,5 Millionen Euro in die Windkraftanlagen, sehr zur Freude des Bürgermeisters. „Von Beginn an haben wir vertrauensvoll zusammen gearbeitet und stehen immer in engem Kontakt“, so Manfred Koch im anschließenden Gespräch. Michael Roth betonte, dass die Energiewende ohne Windkraft nicht möglich sei. „Bei den Erneuerbaren Energien setzten wir auf stärkere Beteiligung der Kommunen. Anstatt wie bisher durch wenige große Unternehmen sollte die Energieversorgung der Zukunft stärker in der Hand unserer Stadtwerke und der Bürgerinnen und Bürger liegen. Dadurch bleiben die Gewinne auch in der Region“, sagte Michel Roth. Aus Sicht von Michael Liesner ist mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die richtige Entscheidung getroffen worden: „Das EEG ist ein Garant für den strukturellen Wandel in der Energie-Branche. Bereits heute befinden sich etwa fünfzig Prozent der Erneuerbaren Energien nicht in der Hand von Großunternehmen.“ Die ERNERCON GmbH ist der größte deutsche Hersteller von Windkraftanlagen. Das Unternehmen installierte weltweit mehr als 18.700 Anlagen und beschäftigt über 12.000 Mitarbeiter. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön